Erkennen,

was dahinter steckt.

Wann? – Kurszeiten/Kurstypen

 

Der Theologische Kurs dauert zwei Jahre.

  • 4 Semester
  • einmal wöchentlich zwei Kurseinheiten zu je 90 Minuten
  • wahlweise Abend-, Nachmittags- und Vormittagskurse
  • Für jedes Fach erhalten Sie ein Skriptum zur persönlichen Vertiefung.

 

Der Theologische Kurs wird in zwei Kurstypen angeboten.

  • Beide bringen eine umfassende Einführung in die Theologie.
  • Der Unterschied liegt im Aufbau und in der Art der Vermittlung.

 

Kurstyp I
Der Kurstyp I ist nach den Fächern des universitären Theologiestudiums aufgebaut und setzt Matura voraus. Methode: Gesprächsorientierte Vorträge.

 

Kurszeiten ab Herbst 2021 – zur Auswahl:

Dienstag, 17.30 – 20.45 Uhr
Donnerstag, 15.00 – 18.15 Uhr

 

Kurstyp II
Der Kurstyp II besteht aus 18 Teilen, die aufeinander abgestimmt sind. Die Themen werden fächerübergreifend, das heißt in der Zusammenschau der verschiedenen theologischen Fächer, dargestellt. Textarbeiten und Diskussionen ergänzen die gesprächsorientierten Vorträge.

 

Kurszeiten ab Herbst 2021 – zur Auswahl:

Mittwoch, 08.30 – 11.45 Uhr
Donnerstag, 17.30 – 20.45 Uhr

 

Grundstufe
Der Kurstyp II ist zweistufig. Es ist möglich, nur die Grundstufe (erstes Kursjahr) abzuschließen. Die Grundstufe umfasst die Fachbereiche Altes Testament, Neues Testament, Fundamentaltheologie, Kultur und Geistesgeschichte Europas, Kirchengeschichte, Zweites Vatikanisches Konzil. Auf Wunsch können Sie danach auch das zweite Kursjahr belegen.

Lehrende im Wiener Kurs
Caroline de Georgi Wien
Religionswissenschaft
» zur Person
Mag. Caroline de Georgi
Dozentin der THEOLOGISCHEN KURSE
Wien
Religionswissenschaft
zur Person

Mag.ª Caroline DE GEORGI, geb. 1986, hat in Wien Religionswissenschaft (Schwerpunkt Tibetologie und Buddhismuskunde) studiert und war als Studienassistentin am Institut für Religionswissenschaft (Katholisch-Theologische Fakultät) tätig. Ihre wissenschaftlichen Arbeiten widmen sich vornehmlich Fragen des interreligiösen Dialogs und Vergleichs, sowie religionsphilosophischen Themen. Das Thema ihrer Diplomarbeit lautet: 'Meister Eckharts anthropologische Seelenkonzeption im interreligiösen Vergleich: Die buddhistische Tathgatagarbhalehre als Anknüfungspunkt zur scintilla animae'. Seit 2015 lehrt Caroline de Georgi bei den THEOLOGISCHEN KURSEN das Fach Religionswissenschaft.

Alicja Rybkowska Wien
Kulturgeschichte Europas
» zur Person
Dr. Alicja Rybkowska
Wien
Kulturgeschichte Europas
zur Person

Dr. Alicja RYBKOWSKA, geboren 1992, studierte Philosophie in Krakau und Wien. 2020 promovierte sie mit ihrer Doktorarbeit über die philosophischen Inspirationen in der Kunst der Avantgarde. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Ästhetik, Kunst- und Kulturphilosophie. Sie ist Stipendiatin des polnischen Bildungsministeriums, Nippon Foundation und des Wiener Instituts für die Wissenschaften vom Menschen. Neben ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit beschäftigt sie sich beruflich mit Argumentenanalyse und Argumentenmapping. Sie mag Yoga, Bergwanderungen und Stummkino. Seit 2020 lehrt sie Philosophie und Kultur- und Geistesgeschichte Europas bei den THEOLOGISCHEN KURSEN

Mattia Coser, Bakk.phil.,MA Wien
Philosophie
» zur Person
Mag. Mattia Coser, Bakk.phil.,MA
Wien
Philosophie
zur Person

Mag. Mattia COSER, geb. 1985, hat in Trient Philosophie studiert (Diplomarbeit im Bereich Religionsphilosophie über "Le figure del limite in Gisbert Greshake: male, sofferenza e morte"). Er ist gegenwärtig Dissertant in Philosophie (Dissertationsgebiet Religionswissenschaft) an der Universität Wien und unterrichtet Religion im Stiftsgymnasium Melk. Als Religionsphilosoph interessiert er sich besonders für die Problematik des Bösen und des Leidens sowie für eine philosophische Hermeneutik des Mythos bzw. eine philosophische Mythosdeutung und -theorie. Ab 2017 lehrt Mattia Coser bei den THEOLOGISCHEN KURSEN das Fach Philosophie.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: