Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag / Selbst-sein-werden / Videozuspielung
Frauen und Männer, Ehe und Familie
Wie Katholik*innen lieben können sollen
Wednesday, 23. November 2022, 18:30 - 20:00 Uhr
Mittwoch, 23. November, 18:30 - 20:00
Prof. Dr. Julia Knop
Universität Erfurt » zur Person

In der katholischen Lehre gibt es klare Vorstellungen davon, wie Partnerschaft und Sexualität gelebt werden sollen ? und wie nicht. Dahinter stehen ideal(isiert)e und normative aufgeladene Konzepte menschlicher Geschlechtlichkeit. Dahinter steht aber auch ein kirchlich kultivierter Widerstand gegen gesellschaftliche Entwicklungen, die der geschlechtlichen Identität und der Freiheit der Lebensführung mit Respekt begegnen. Es geht also nicht nur um Ehe und Familie, sondern auch um die Rolle der Kirche in Fragen der Sexualität.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
14 Beitrag 11 Beitrag für FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
0 für Kulturpassinhaber*innen und Personen bis 25
Anmeldung erbeten bis:
16.11.2022 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Mitveranstalter:
Katholischer Familienverband Österreichs
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Julia Knop » zur Person
Prof. Dr. Julia Knop
Universität Erfurt
zur Person

Julia KNOP hat in Bonn und Münster katholische Theologie sowie katholische Religionslehre und Deutsch studiert. Zunächst Assistentin in Bonn und Freiburg i. Br., 2011 Privatdozentin und 2014 außerplanmäßige Professorin für Dogmatik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg lehrt sie nach Lehrstuhlvertretungen in Wuppertal, Heidelberg und Münster seit dem Wintersemester 2016/17 Dogmatik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt, wo sie am 1. April 2017 zur ordentlichen Professorin ernannt wurde. Ihre vielfältigen Forschungsinteressen sind (Ir-)Relevanz und (In-)Plausibilität der Gottesfrage in der Gegenwart: Anfrage und Herausforderung systematischer Theologie, Theologie der Ehe, dogmatische Prinzipienlehre sowie Theologie und Hermeneutik des II. Vatikanischen Konzils und ökumenische Theologie. Julia Knop gehört dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken an und ist Mitglied der Synodalversammlung sowie des Synodalforums Macht und Gewaltenteilung in der Kirche im Synodalen Weg.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: