Saturday 25. May 2019

Erkennen,

was dahinter steckt.

Spezialkurs Wien, April - Mai 2020
Ein Hauch von Gott
Die Präsenz des Heiligen Geistes in Kirche und Welt
Inhalt:

Der Heilige Geist - Gottes unverfügbare, belebende Wirk-Kraft, mit der die Liebe Gottes jeden Menschen zuinnerst berührt und bewegt. Im Heiligen Geist schenkt sich Gott selbst. Der göttliche Geist ist das Fließen der göttlichen Liebe. Ist dafür die Taube das angemessene Symbol? Ist die Rede vom Heiligen Geist als Person hilfreich?
Der Spezialkurs erschließt Ihnen den Geist Gottes in der Bibel, in der Theologie- und Kirchengeschichte, in der Spiritualität sowie Phänomene wie die Pfingstkirchen, charismatische Bewegungen und ihre Auswirkung auf die katholische Kirche.

Themen:
Vom Geist Gottes zum Heiligen Geist (Altes und Neues Testament) - Der Heilige Geist als Person - Das Filioque - Das universale Wirken des Geistes Gottes - Der Heilige Geist in der Liturgie - Ikonographie, Symbolik - Charisma, biblisch und säkular - Enthusiastische Bewegungen in der Geschichte - Pfingstkirchen und charismatische Bewegungen - Unterscheidung der Geister


Referierende:
Mag. Dr. Marie-Theres Igrec
Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems » zur Person
MMag. Dr. Rudolf Kaisler, BSc
Universität Wien » zur Person
Univ.-Prof. Dr. Reinhard Meßner
Universität Innsbruck » zur Person
MMag. Lic. Dr. Raphaela Pallin
Erzdiözese Wien - Vikariat Nord » zur Person
MMag. Monika Rapp-Pokorny
Direktorin Gymnasium der Dominikanerinnen » zur Person
ao. Univ.-Prof. Dr. Willibald Sandler
Universität Innsbruck » zur Person
Termine:
Freitag, 17. April 2020, 15.30 - 20.00 Uhr
Samstag, 18. April 2020, 09.00 - 16.30 Uhr
Freitag, 15. Mai 2020, 15.30 - 20.00 Uhr
Samstag, 16. Mai 2020, 09.00 - 16.30 Uhr
Ort:
THEOLOGISCHE KURSE
1010 Wien, Stephansplatz 3, 3. Stock
Beitrag:
140,- / 126,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE (inklusive Unterlagen)
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 20.03.2020 an!
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Mag. Susanne Fischer berät Sie gerne persönlich: 01 51552-3708
Kurskonzept:
Mag. Erhard LESACHER

 

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: office@theologischekurse.at
Marie-Theres Igrec » zur Person
Mag. Dr. Marie-Theres Igrec
Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems
zur Person

Marie-Theres IGREC hat Katholische Fachtheologie in Wien und Zagreb studiert und über den Geheimnisbegriff in den Theologien von Karl Rahner und Dietrich Bonhoeffer dissertiert. Von 2011 bis 2014 war sie Assistentin am Institut für Dogmatik an der Katholisch Theologischen Fakultät der Universität Wien und ist seit 2015 an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der ökumenischen Theologie und der theologischen Anthropologie.

Rudolf Kaisler, BSc » zur Person
MMag. Dr. Rudolf Kaisler, BSc
Universität Wien
zur Person

Rudolf KAISLER hat Theologie (promoviert 2017), Religionspädagogik und Psychologie studiert und war u. a. als Assistent am Institut für Theologische Grundlagenforschung der Universität Wien sowie als Mitarbeiter der dortigen Plattform "Religion and Transformation in Contemporary European Society" tätig. Seit 2013 ist er Fakultätsmanager der Katholisch-Theologischen Fakultät.

»Theologische Orte«

Lehrendeninterview

Reinhard Meßner » zur Person
Univ.-Prof. Dr. Reinhard Meßner
Universität Innsbruck
zur Person

Reinhard MEßNER ist Professor für Liturgiewissenschaft am Institut für Bibelwissenschaften und Historische Theologie der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck sowie Mitglied des universitären Forschungszentrums "Synagoge und Kirchen". Seine Schwerpunkte sind die Geschichte und Theologie des Gottesdienstes vor allem in der frühen Kirche und mit einer Vorliebe für die syrische und äthiopische Liturgie.

Raphaela Pallin » zur Person
MMag. Lic. Dr. Raphaela Pallin
Erzdiözese Wien - Vikariat Nord
zur Person

Raphaela PALLIN studierte von 1984 bis 1992 Theologie in Wien und Spanien. Von 1999 bis 2005 absolvierte sie ihr Lizenziat und Doktorat in Theologie der Spiritualität an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom und war von 2009 bis 2015 Universitätsassistentin für Theologie der Spiritualität am Institut für Historische Theologie der Universität Wien. Neben ihrer Tätigkeit als Pastoralassistentin (Pfarrpastoral, Einkehrtage und Exerzitien, Projekte zur Glaubensvertiefung und -verbreitung), Religionslehrerin und Krankenhausseelsorgerin sowie fallweise als Autorin für ORF-Religion publizierte sie im Bereich der ignatianischen Spiritualität. 2017 bis 2018 war sie am Päpstlichen Rat zur Förderung der Neuevangelisierung im Vatikan tätig. Seit Februar 2019 ist sie Theologische Referentin für Ökumene im Pastoralamt der Erzdiözese Wien.

 

»Fehlerkorrekturen, Einlenkpunkte, maximale Schräglagen ...« (Lehrenden-Interview)

Monika Rapp-Pokorny » zur Person
MMag. Monika Rapp-Pokorny
Direktorin Gymnasium der Dominikanerinnen
zur Person

Monika RAPP-POKORNY hat Katholische Fachtheologie in Bonn, Jerusalem und Wien studiert und das Studium der Selbständigen Religionspädagogik in Wien absolviert. Ihren fachlichen Schwerpunkt hat sie in den Bibelwissenschaften und war u. a. als Pastoralassistentin, Religionslehrerin an der AHS Klosterneuburg und als Leiterin des Bildungsreferats der Aktion Leben tätig. Von 2007 bis 2014 in leitender Position im Seminar für kirchliche Berufe, ist sie seit Herbst 2014 Direktorin am Gymnasium der Dominikanerinnen in Wien Hietzing

Willibald Sandler » zur Person
ao. Univ.-Prof. Dr. Willibald Sandler
Universität Innsbruck
zur Person

Willibald SANDLER studierte Selbständige Religionspädagogik in Innsbruck und machte 1995 sein Doktorat in Theologie (Dissertation über die Anthropologie, Christologie und Soteriologie Karl Rahners: Bekehrung des Denkens). Seit 1991 arbeitet er am Institut für Systematische Theologie an der Universität Innsbruck, wo er sich 2011 habilitierte (Thema: Skizzen zur dramatischen Theologie) und seit 2012 als ao. Univ.-Prof. für Dogmatik tätig ist. Seine Forschungsschwerpunkte sind theologische Anthropologie und Theologie der Erlösung im Kontext einer dramatischen Theologie, welche die heilsgeschichtlichen Konflikte zwischen Gott und Mensch besonders berücksichtigt, sowie charismatische Spiritualität. Er weist eine langjährige Praxis in der theologischen Erwachsenenbildung auf und ist Gründer und Leiter der charismatischen Gebetsgemeinschaft "Die Weide".

 

»... die schönen und starken Säulen des Glaubens.« (Lehrenden-Interview)

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
https://www.theologischekurse.at/
Darstellung: