Erkennen,

was dahinter steckt.

HYBRID (wahlweise in Präsenz oder online): Vortrag - Was kommt. Jetzt.
Wissen um Verborgenes
Mittelalterliche Wahrsagerei zwischen Tradition und Innovation
Thursday, 04. November 2021, 19:00 - 20:30 Uhr
Donnerstag, 04. November 2021, 19.00 - 20.30 Uhr
PD Mag. Dr. Christa Agnes Tuczay
Universität Wien » zur Person

Weissagung oder Wahrsagung (Divination, Mantik) bezeichnet verschiedene Formen religiöser Schau und betrifft meist die Zukunft, aber auch Fragen der Gegenwart und Vergangenheit oder schlicht "verborgene" Wirklichkeitsbereiche. Die dafür zuständigen Experten sind oft in religiöse Institutionen integriert (Orakel, Prohetenamt) und ihre Techniken seit der Antike höchst spezialisiert: Haruspizien (Eingeweideschau), Augurium (Deutung des Vogelflugs), Losorakel und Astrologie, daneben "natürliche" Deutungsmethoden wie Traum und Ekstase oder die Interpretation von Omina im religiösen und politischen Kontext (Orakel, Sibylle). In Israel war das Losorakel bekannt (hebr. gôral), doch Juden und Christen nutzten ebenso Techniken der Prophetie, Zeichendeutung, Astrologie, Traumdeutung und Nekromantie (Totenbefragung).
Im Fokus des Abends stehen die Kristallomantie (Glaskugelschau), Nekromantie (Totenbeschwörung) und das Aufschlagen heiliger Bücher (Bibelstechen).

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
14,- Normalpreis (Bezahlung vor Ort) / 11,- ermäßigt für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE (Bezahlung vor Ort)
13,- Normalpreis (Onlinezahlung) / 10,50 ermäßigt für Mitglieder der FREUNDE (Onlinezahlung)
0,- für Kulturpassinhaber*innen und Personen bis 25
Anmeldung erbeten bis:
28.10.2021 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Mitveranstalter:
Katholisches Bildungswerk Wien - Öffentlicher Vortrag im Rahmen des Spezialkurses "Liturgie & Leben"

Bitte geben Sie im Feld Anmerkungen an, ob Sie an dieser Veranstaltung in Präsenz oder online teilnehmen wollen.

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Christa Agnes Tuczay » zur Person
PD Mag. Dr. Christa Agnes Tuczay
Universität Wien
zur Person

Christa Agnes TUCZAY hat Deutsche Philologie und Pädagogik, Philosophie und Psychologie, zusätzlich Ethnologie, Indologie und Finno-Ugristik in Wien studiert und ist promovierte Altgermanistin und Kulturwissenschaftlerin. Ihre Habilitationsschrift widmete sie der in mittelalterlichen Texten als begehrte Grenzerfahrung wahrgenommenen Ekstase. Von 1981 bis 2006 Projektmitarbeiterin an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sowie Gastprofessorin in Chiang Mai (Thailand), Innsbruck und Klagenfurt, ist sie seit 1991 Lehrbeauftragte und seit 2008 Dozentin am Institut für Germanistik in Wien. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Erzählforschung, Kulturkunde, Mentalitätsgeschichte, Magiegeschichte und Psychohistorie des Mittelalters.

Buch zum Thema:
Agnes Tuczay, Geister, Dämonen Phantasmen - eine Kulturgeschichte. Wiesbaden 2015.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: