Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag - Die Macht der Sprache
Vom Leben der Sprache
Sprachphilosophische Beobachtungen ausgehend von Wittgenstein
Wednesday, 20. November 2019, 18:30 - 20:30 Uhr
Mittwoch, 20. November 2019, 18.30 - 20.30 Uhr
Univ.-Prof. Dr. Georg Stenger
Universität Wien » zur Person

"Alles was sich aussprechen läßt, läßt sich klar aussprechen" (Wittgenstein) und "Was Sprache ist, gehört zum Allerdunkelsten, was es für das menschliche Nachdenken gibt." (Gadamer)
Sprache ist so umfassend, dass selbst das Schweigen etwas "sagen" kann. Mehr als bloßer Ausdruck öffnet und bewohnt sie Räume, die jede/n Eintretende/n anders ansprechen. Ob Sprachlogik oder -symbolik, Sprachhermeneutik oder -pragmatik, ob Sprachpolitik, Macht und Gewalt der Sprache, Computersprache etc., immer wird darin ein leiblich verankertes Sprechen mitklingen und gegebenenfalls auch protestieren.
Alltagssprache, Ideal- oder Kunstsprache, Zeichensprache, Begriffssprache, dichterische Sprache, stumme Sprache, tote Sprache ? wie auch immer - Sprache lebt.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
12,- / 9,50 für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
13.11.2019 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Georg Stenger » zur Person
Univ.-Prof. Dr. Georg Stenger
Universität Wien
zur Person

Georg STENGER hat Philosophie, Germanistik, Sprachwissenschaft (Promotion 1988) sowie Kunstgeschichte und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Würzburg studiert, wo er sich 2003 habilitierte, bevor er 2011 an die Universität Wien berufen wurde. Sein Interesse gilt v. a. der Theoretischen und Praktischen Philosophie des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart, mit u. a. diesen Schwerpunkten: Phänomenologie, Hermeneutik, Interkulturelle Philosophie und Philosophie der Interkulturalität, Politische und Sozialphilosophie, Menschenrechte sowie Macht- und Gewaltdiskurse.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: