Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag & Gespräch - Was kommt. Jetzt.
Vergebung, Versöhnung & das Jüngste Gericht
Wednesday, 16. February 2022, 18:30 - 20:00 Uhr
Mittwoch, 16. Februar 2022, 18.30 - 20.00 Uhr
Prim. Univ.-Prof. Dr. med. Reinhard Haller
Psychiater, Therapeut & Sachbuchautor » zur Person
Mag. Erhard Lesacher
Leiter THEOLOGISCHE KURSE » zur Person

Vergeben darf nicht mit Vergessen, Verdrängen oder Gutheißen verwechselt werden. Und es fällt leichter, wenn der Täter oder die Täterin um Entschuldigung bittet. Es ist aber auch ohne Schuldeingeständnis möglich. In jedem Fall braucht Vergebung Empathie, Demut, Selbstsicherheit und Gelassenheit - und bringt nachweislich positive psychische Effekte: Befreiung aus der Opferrolle und das Loslösen von Gefühlen der Enttäuschung und des Zorns, der Rache und der inneren Aggressivität.
Was bedeuten diese psychologischen Einsichten für die Theologie, insbesondere für die Rede vom "Jüngsten Gericht" und vom "Fegfeuer"?

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
18,- / 14,- ermäßigt für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
0,- für Kulturpassinhaber*innen und Personen bis 25
Anmeldung erbeten bis:
09.02.2022 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Reinhard Haller » zur Person
Prim. Univ.-Prof. Dr. med. Reinhard Haller
Psychiater, Therapeut & Sachbuchautor
zur Person

Reinhard HALLER - Psychiater, Neurologe und Psychotherapeut - war Chefarzt einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Klinik mit dem Schwerpunkt Abhängigkeitserkrankungen. Bekannt ist er als national und international tätiger forensischer Psychiater und Gerichtsgutachter (u. a. in den Fällen Jack Unterweger, Franz Fuchs, Amoklauf Winnenden oder Grazer Amokfahrt). Habilitiert zum Thema "Psychische Störungen und Kriminalität", ist Reinhard Haller Lehrbeauftragter an der Universität Innsbruck für Forensische Psychiatrie, Mitglied mehrerer Opferschutzkommissionen sowie renommierter Autor etlicher Fach- und Sachbücher.
Literatur zum Thema:
R. Haller, Rache - Gefangen zwischen Macht und Ohnmacht, Salzburg 2021.

Erhard Lesacher » zur Person
Mag. Erhard Lesacher
Leiter THEOLOGISCHE KURSE
zur Person

Erhard LESACHER studierte Katholische Fachtheologie in Wien. Nach mehrjähriger Assistententätigkeit am Institut für Dogmatische Theologie an der Universität Wien wurde er 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter und 2001 Leiter der THEOLOGISCHEN KURSE (Wiener Theologische Kurse und Institut Fernkurs für theologische Bildung). In seinem Fach "Dogmatik" geht es ihm darum, die großen Themen des Glaubens wie "Gott", "Erlösung", "Vollendung" lebensrelevant und in heutiger Sprache zu erschließen.

 

Kontakt:
+43 1 51552-3700
erhard.lesacher@theologischekurse.at

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: