Erkennen,

was dahinter steckt.

Kränkungen der Menschheit III - Sigmund Freud
Tiefenpsychologische Einsichten in unser Menschenbild
Herausgefordert und befreit zur mündigen Kränkungsbewältigung
Wednesday, 21. October 2020, 18:30 - 20:30 Uhr
Mittwoch, 21. Oktober 2020, 18.30 - 20.30 Uhr
ao. Univ.-Prof. Mag. DDr. Matthias Beck
Universität Wien » zur Person
Akad.-Prof. DDr. Alfred Kirchmayr
Sigmund Freud Privatuniversität Wien » zur Person

"Wir erleben heute in der Kirche das dunkelste Mittelalter. Der Vatikan hat vergessen, dass das II. Vatikanische Konzil sich für die Freiheit ausgesprochen hat." (Kardinal Franz König, 1994)
"Weil wir Illusionen zerstören, wirft man uns vor, dass wir die Ideale in Gefahr bringen." (Sigmund Freud, 1927)

Sigmund Freud hat die "Macht des Luststrebens" und Alfred Adler die "Lust des Machtstrebens" analysiert. Beide Lüste benötigen andauernde Kultivierung. Wie schon Thomas von Aquin betont auch Sigmund Freud, dass wir für diese "Kulturarbeit" zwei göttliche Kräfte bekommen haben - Freud spricht vom "himmlischen Eros" - nämlich Vernunft und Liebesfähigkeit. Dieser Konsens zwischen Theologie und Tiefenpsychologie ist dem (Bild vom) Menschen dienlich: er befreit von trügerischen Idealen und Ideologien, aus hierarchischer Vormundschaft und fördert die Entfaltung christlicher Mündigkeit.
Im Anschluss an seinen Vortrag werden Alfred KIRCHMAYR und der Humanmediziner und Priester Matthias BECK im Gesprächsinterview diesen und ähnlichen Überlegungen nachgehen.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
18,- / 14,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
14.10.2020 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Matthias Beck » zur Person
ao. Univ.-Prof. Mag. DDr. Matthias Beck
Universität Wien
zur Person

Matthias BECK hat Pharmazie und Humanmedizin (Dr. med. 1988) sowie Philosophie und Theologie (Dr. theol. 1999) in Münster und München studiert und sich 2007 für das Fach Moraltheologie mit Schwerpunkt Medizinethik an der Universität Wien habilitiert. Der renommierte Autor, zuletzt von "Christ sein - was ist das? Glauben auf den Punkt gebracht" (2016), ist u. a. Mitglied der Päpstlichen Akademie für das Leben - Pontificia Academia Pro Vita sowie der österreichischen Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt.

Alfred Kirchmayr » zur Person
Akad.-Prof. DDr. Alfred Kirchmayr
Sigmund Freud Privatuniversität Wien
zur Person

Alfred KIRCHMAYR hat Theologie, Philosophie, Psychologie und Soziologie studiert (Dr. theol., Dr. phil.) und ist Psychoanalytiker in freier Praxis. Seit 1968 lehrt er an Hochschulen und Universitäten und hat mit Persönlichkeiten wie u. a. dem Konzilstheologen Ferdinand Klostermann (Universitätsassistent: Theologische Fakultät Wien) und Erwin Ringel (Lektor: Medizinische Fakultät Wien) kooperiert, publiziert und an zahlreichen Büchern mitgearbeitet. Zahlreiche Veröffentlichungen. Seit 2009 ist Alfred Kirchmayr Honorarprofessor, Lektor, Lehranalytiker und Supervisor (Individualpsychologie) der Sigmund Freud Privatuniversität in Wien, Humor- und Heiterkeitsforscher sowie Witzlandschaftspfleger in eher witzloser Zeit.
Buchtipp: E. Ringel / A. Kirchmayr: Religionsverlust durch religiöse Erziehung, Wien 1985.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: