Donnerstag 24. Mai 2018

Erkennen,

was dahinter steckt.

Spezialkurs Innsbruck, Oktober - November 2018
Spiritualität als Weg
Theologische Suchbewegungen
Inhalt:

"Gläubig? Nicht wie die Sicheren. Aber hellhörig für die Botschaft." (Christine Busta)
Glaube, Religion und Spiritualität stehen in einer gewissen Spannung. "Spiritualität" kann polarisieren. Für die einen ist sie vager Inbegriff all dessen, was sie sich wünschen und was ihr Leben intensiv machen soll, für die anderen ein schwer fassbares Phantom, das die Klarheit und Institution von Religion und Kirche in Frage stellt. All das sind wiederum keine Erscheinungen, die es erst seit kurzem gibt, sondern Spannungen, welche das Christentum (und auch andere Religionen) seit jeher begleiten.
Im Spezialkurs "Spiritualität als Weg. Theologische Suchbewegungen" lernen Sie spirituelle Bewegungen und Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Epochen kennen. Ein Akzent liegt dabei auf ihrer Bedeutung für das multireligiös und zugleich säkular geprägte Heute. Unverzichtbar sind auch Begriffsklärungen und Verhältnisbestimmungen (z. B. zwischen Spiritualität und Religion bzw. Theologie). In diesem Spezialkurs erfahren Sie Wesentliches über Spiritualität als Weg im Kontext der Gegenwart.

Der Spezialkurs kann mit einem Prüfungsgespräch abgeschlossen und auf Wunsch im Theologischen Kurs für das Fach Theologie der Spiritualität angerechnet werden.

Samstag, 20. Oktober 2018, 9.00 - 16.30 Uhr
Modelle der Nachfolge (mit besonderer Berücksichtigung von Teresa von Avila, Ignatius von Loyola, Madeleine Delbrèl)
Blick in die Gegenwart: Neue Bewegungen und Esoterik
Referentin: Ass.-Prof. Mag. Dr. Anna FINDL-LUDESCHER

Samstag, 24. November 2018, 9.00 - 16.30 Uhr
Orientierungsversuche im spirituellen Dschungel - Begriffs- und Verhältnisbestimmungen
Heute inmitten einer multireligiösen und säkular geprägten Welt einen christlich-spirituellen Weg gehen - Was kann das bedeuten?
Referentin: Dr. Teresa PETER

Referierende:
Ass.-Prof. Mag. Dr. Anna Findl-Ludescher
Universität Innsbruck
Dr. Teresa Peter
Universität Innsbruck
Termine:
Samstag, 20. Oktober 2018, 09.00 - 16.30 Uhr
Samstag, 24. November 2018, 09.00 - 16.30 Uhr
Ort:
Haus der Begegnung
6020 Innsbruck, Rennweg 12
Beitrag:
90,- / 81,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE (inklusive Skriptum)
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 21.09.2018 an!
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Sabine Scherbl berät Sie gerne persönlich: 01 51552-3703
Kurskonzept:
Mag. Dr. Anna FINDL-LUDESCHER, Dr. Teresa PETER
Mitveranstalter:
Haus der Begegnung, Innsbruck

 

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
AGB: Mit dieser Anmeldung erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Anna Findl-Ludescher
Ass.-Prof. Mag. Dr. Anna Findl-Ludescher
Universität Innsbruck
zur Person

Anna FINDL-LUDESCHER studierte in Innsbruck Germanistik und Theologie (Lehramtsstudium) sowie Katholische Religionspädagogik. Das Thema ihrer Dissertation lautet: "Stützen kann nur, was widersteht. Ida Friederike Görres - ihr Leben und ihre Kirchenschriften". Seit 1988 ist sie an der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck am Institut für Pastoraltheologie als Studienassistentin und derzeit als Assistenzprofessorin für Pastoraltheologie tätig. Ihre Interessen, die sowohl in der Lehre als auch in der Forschung zum Tragen kommen, sind die sich verändernde Religiosität/Spiritualität heutiger Menschen, Umstrukturierungen in der Pastoral, Pastoralpsychologie und Glaubensbiografien, Verkündigung und Predigt.

Teresa Peter
Dr. Teresa Peter
Universität Innsbruck
zur Person

Teresa PETER absolvierte ihr Magisterstudium in Katholischer Religionspädagogik und erwarb ihr Doktorat in Katholischer Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck mit Auslandsstudium an der Jnana-Deepa Vidyapeeth - Pontifical Institute of Philosophy and Religion in Pune (Indien) und MAS-Lehrgang "Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess" an der Theologischen Fakultät der Universität Salzburg. Von 2002 bis 2010 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Praktische Theologie der Katholisch-Theologischen Fakultät Innsbruck. Ihre Dissertation schrieb sie zum Thema: "Von der Angst zu gehen und vom Gehen in der Angst. Angsterfahrungen als Herausforderung an theologisches Denken, Reden und Handeln". Seit 2011 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Systematische Theologie (Fachbereich Fundamentaltheologie) an der Katholisch-Theologischen Fakultät Innsbruck im Rahmen des vom Fonds für wissenschaftliche Forschung (FWF) geförderten Forschungsprojekts "Doing Spiritual Theology" tätig.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
https://www.theologischekurse.at/
Darstellung: