Erkennen,

was dahinter steckt.

Spezialkurs mit Studienreise, Jänner - Februar 2017
Rom und die Herausforderung der Reformation
Von der Renaissance zum Barock
Inhalt:

Renaissance - Wiedergeburt aus dem Geist der Antike, der Mensch im Mittelpunkt. Reformation - Wiederherstellung der ursprünglichen Gestalt der Kirche, Erneuerung aus dem biblischen Ursprung, der Mensch vor Gott.
Rom spielt für beide geistesgeschichtlichen Phänomene eine nicht unbedeutende Rolle: Die Renaissancepäpste exponieren sich als Förderer der Künste (Peterskirche, Sixtinische Kapelle usw.); Luther und die Reformation als Absetzbewegung von der römischen Gestalt von Kirche und Glaube. Wie aber geht die römische Kirche mit der Reformation um? Welche Reformen an "Haupt und Gliedern" wird sie ihrerseits in Angriff nehmen? Und welche Position nimmt hier das Konzil von Trient ein?
Der Spezialkurs mit Studienreise lädt Sie ein, sich in Rom auf Spurensuche nach Zeugnissen von Renaissance, Reformation, Barock, Gegenreformation und Katholischer Reform zu machen.


EINFÜHRUNGSSEMINAR

Freitag, 20. Jänner 2017

15.30 - 17.00 Uhr
Renaissance und Reformation - in kultur- und geistesgeschichtlicher Perspektive
Referent: MMag. Rudolf KAISLER

17.15 - 18.45 Uhr
Der "Antichrist"? Das Renaissancepapsttum und Luther
Referent: Univ.-Ass. Mag. Christian WIESNER, M.A.

19.15 - 21.00 Uhr
Italienische Kunst von Giotto bis Caravaggio
Eine kleine Kunstgeschichte
Referent: Mag. Manuel KREINER

Samstag, 21. Jänner 2017

9.00 - 10.30 Uhr
Rom - Die Entwicklung einer Stadt
Referent: Univ.-Lekt. Mag. Martin SCHÖFFBERGER

10.45 - 12.00 Uhr
Die Baugeschichte des Petersdomes
Referent: Univ.-Lekt. Mag. Martin SCHÖFFBERGER

13.30 - 15.00 Uhr
Von Trient nach Rom. Das posttridentinische Papsttum und die katholische Reform
Referent: Univ.-Ass. Mag. Christian WIESNER, M.A.

15.15 - 16.30 Uhr
Michelangelo - Bernini - Caravaggio
Referent: Mag. Erhard LESACHER

16.30 - 17.00 Uhr
Informationen zur Reise
Univ.-Lekt. Mag. Martin SCHÖFFBERGER, Mag. Erhard LESACHER


STUDIENREISE: 4. FEBRUAR BIS 10. FEBRUAR 2017
Programmpunkte (Auswahl):

- Kirchen der Bettelorden (Santa Maria in Aracoeli, Santa Maria sopra Minerva),
- Kirchen der Renaissance (St. Pietro, Santa Maria del Popolo, Santa Maria degli Angeli, Sant' Agostino)
- Kirchen der Gegenreformation (Barock: Il Gesù, Sant' Ignazio, Ignatiusoratorium)
- Italienische Renaissance- und Barockkunst (Michelangelo, Bernini, Caravaggio)
- Vatikanische Museen, Kapitolinische Museen, Villa Borghese
- Tivoli: Villa d' Este, Villa Adriana

Abflug am 4. Februar 2017 in der Früh, Ankunft am 10. Februar 2017 am Abend.

Reiseleitung: Univ.-Lekt. Mag. Martin SCHÖFFBERGER


Referierende:
MMag. Dr. Rudolf Kaisler, BSc
Universität Wien » zur Person
Mag. Manuel Kreiner
Verband Österreichischer Kunsthistoriker » zur Person
Mag. Erhard Lesacher
Leiter THEOLOGISCHE KURSE » zur Person
Mag. Martin Schöffberger
Schottengymnasium » zur Person
Dr. Christian Wiesner, M.A.
Termine:
Freitag, 20. Januar 2017, 15.30 - 21.00 Uhr
Samstag, 21. Januar 2017, 09.00 - 17.00 Uhr
Ort:
THEOLOGISCHE KURSE
1010 Wien, Stephansplatz 3 (außer Exkursion)
Beitrag:
995,- / 980,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE (inkludiert: Einführungsseminar, Unterlagen, Flug, Bustransfer, Halbpension, alle Eintritte)
180,- Einzelzimmerzuschlag (sehr begrenzt verfügbar)
30,- Preisreduktion im Dreibettzimmer
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 10.10.2016 an!
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Mag. Susanne Fischer berät Sie gerne persönlich: 01 51552-3708
Kurskonzept:
Mag. Erhard LESACHER, Mag. Martin SCHÖFFBERGER, Univ.-Ass. Mag. Christian WIESNER, M.A.

Bitte verwenden Sie für Ihre Anmeldung zur Studienreise dieses PDF-Anmeldeformular und senden Sie es uns

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: office@theologischekurse.at
Rudolf Kaisler, BSc » zur Person
MMag. Dr. Rudolf Kaisler, BSc
Universität Wien
zur Person

Rudolf KAISLER hat Theologie (promoviert 2017), Religionspädagogik und Psychologie studiert und war u. a. als Assistent am Institut für Theologische Grundlagenforschung der Universität Wien sowie als Mitarbeiter der dortigen Plattform "Religion and Transformation in Contemporary European Society" tätig. Seit 2013 ist er Fakultätsmanager der Katholisch-Theologischen Fakultät.

»Theologische Orte«

Lehrendeninterview

Manuel Kreiner » zur Person
Mag. Manuel Kreiner
Verband Österreichischer Kunsthistoriker
zur Person

Manuel KREINER, geb. 1979 in Wien, studierte Kunstgeschichte in Wien und Rom sowie Katholische Theologie in Wien. Er war Studienassistent am Institut für Kunstgeschichte Wien und arbeitet seit 2003 als Kunstvermittler in mehreren Wiener Museen (u. a. Kunsthistorisches Museum, Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste, Leopold Museum, Museum im Schottenstift) und als Architektur-Guide für das Architekturzentrum Wien. Weiters ist er als Vortragender in der Erwachsenenbildung, als Lehrender im Rahmen der Ausbildung für staatlich geprüfte Fremdenführer_innen und Leiter von Exkursionen im In- und Ausland tätig. Seit 2013 ist Manuel Kreiner Vorstandsmitglied im Verband österreichischer Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker.

Erhard Lesacher » zur Person
Mag. Erhard Lesacher
Leiter THEOLOGISCHE KURSE
zur Person

Erhard LESACHER studierte Katholische Fachtheologie in Wien. Nach mehrjähriger Assistententätigkeit am Institut für Dogmatische Theologie an der Universität Wien wurde er 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter und 2001 Leiter der THEOLOGISCHEN KURSE (Wiener Theologische Kurse und Institut Fernkurs für theologische Bildung). In seinem Fach "Dogmatik" geht es ihm darum, die großen Themen des Glaubens wie "Gott", "Erlösung", "Vollendung" lebensrelevant und in heutiger Sprache zu erschließen.

 

Kontakt:
+43 1 51552-3700
erhard.lesacher@theologischekurse.at

Martin Schöffberger » zur Person
Mag. Martin Schöffberger
Schottengymnasium
zur Person

Martin SCHÖFFBERGER hat Philologie (Latein und Griechisch für das Lehramt) studiert. Seit Herbst 1988 trägt er beide Sprachfächer an der Theologischen Hochschule Heiligenkreuz vor; von 1991 bis 2006 hat er zudem im Missionshaus St. Gabriel bei Mödling unterrichtet. An der Universität Wien hält Martin Schöffberger seit Jahren den Griechisch-Intensivkurs für Theologiestudierende. Im Hauptberuf als Gymnasiallehrer für Latein und Griechisch am Schottengymnasium tätig, hat er reichlich Exkursionserfahrung in Griechenland und Rom gesammelt.

Christian Wiesner, M.A. » zur Person
Dr. Christian Wiesner, M.A.
zur Person

Christian WIESNER hat Katholische Theologie (Diplom 2011), Geschichte, Biologie (Lehramt) sowie Frühchristliche Archäologie (Magister) in Münster studiert und ist seit 2008 als Universitätsassistent am Institut für Kirchengeschichte und Patrologie an der Katholischen Privatuniversität in Linz tätig. Als Stipendiat am Deutschen sowie am Österreichischen Historischen Institut in Rom nutzte Christian Wiesner 2012-2013 die Gelegenheit, sich vor Ort auf ergiebige Spurensuche nach dem christlichen Rom der Spätantike bis zur Frühen Neuzeit zu begeben.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: