Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag
ONLINE - Pelagius - Der Kampf für die Freiheit des Menschen
Monday, 31. May 2021, 19:00 - 20:30 Uhr
Montag, 31. Mai 2021, 19.00 - 20.30 Uhr
em. Univ.-Prof. Dr. Gisbert Greshake
Wien/Freiburg » zur Person

Pelagius (ca. 350 bis ca. 420), der große Gegner des hl. Augustinus, ist "eine der am meisten verleumdeten Gestalten der Theologiegeschichte" (R. F. Evans). Ja, der berühmte Historiker Adolf von Harnack bezeichnet seine Lehre gar als "autonome Leistungsethik", die "im tiefsten Grunde gottlos ist". Bis heute ertönt der Schlachtruf "Pelagianismus", wenn Freiheit und Selbstbestimmung allzu sehr hervorgehoben werden. Demgegenüber bemerkt Augustinus im Rückblick auf sein Leben, dass er sich lange herumgequält habe mit der Frage, was die Freiheit des Menschen auszurichten vermöchte und was die Gnade Gottes. Und das Ergebnis? "Zur Lösung dieser Frage habe ich mich zwar für die Freiheit des menschlichen Willens abgemüht, gesiegt aber hat Gottes Gnade." So wurden durch Augustinus Freiheit und Gnade geradezu in ein Konkurrenzverhältnis gebracht und damit die Freiheit abgewertet. Eben hier protestiert Pelagius und kämpft für die Freiheit.

Ort:
ONLINE
Beitrag:
14,- / 11,- für Freunde der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
29.05.2021 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Mitveranstalter:
Öffentlicher Vortrag im Rahmen des Spezialkurses "Ketzer & Häretiker"
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Gisbert Greshake » zur Person
em. Univ.-Prof. Dr. Gisbert Greshake
Wien/Freiburg
zur Person

Gisbert GRESHAKE war von 1974 bis 1985 Professor für Dogmatik an der Universität Wien, anschließend bis 1999 an der Universität Freiburg im Breisgau sowie von 1998 bis 2006 ständiger Gastprofessor an der Gregoriana in Rom. Die Schwerpunkte seines theologischen Forschens und Lehrens sind Eschatologie, Gnadenlehre und Trinitätslehre (Communio-Theologie).

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: