Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag
John Henry Newman
Anwalt der Wahrheit und des Gewissens in nachchristlicher Zeit
Monday, 11. November 2019, 16:30 - 18:30 Uhr
Montag, 11. November 2019, 16.30 - 18.30 Uhr
Univ.-Prof. Dr. Roman Siebenrock
Universität Innsbruck » zur Person

Alle, die am Aufbruch der Katholischen Theologie des 20. Jahrhunderts arbeiteten, bezogen sich direkt oder indirekt auf John Henry Newman (1801-1890), den "modernen Kirchenvater" aus England. Der "geheime Peritus" (Konzilsberater) des Zweiten Vatikanischen Konzils bleibt aber bis heute bei uns ein Unbekannter. Und doch hätte er uns heute so viel zu sagen: zur Bedeutung der Person in der Suche nach der Wahrheit und zur Autorität des Gewissens als der letzten Instanz in unserem Leben; zur Bedeutung der Entwicklung von Lehre und Leben der Kirche, einer "balance of power" in der Kirche sowie der Würde des alltäglichen Glaubenszeugnisses und der Möglichkeit und Aufgabe, als Minderheit in einer nachchristlichen Zeit zu leben. Auf den Punkt bringt es jener Satz, den er nach seinem Tod zu seiner Erinnerung im Oratorium in Birmingham anbringen ließ: "Ex umbris et imaginibus in veritatem" - aus Schatten und Bildern zur Wahrheit.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
12,- / 9,50 für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
04.11.2019 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Mitveranstalter:
Im Rahmen des Spezialkurses: Das "Who is Who" der Theologie III. Große Persönlichkeiten der Neuzeit
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Roman Siebenrock » zur Person
Univ.-Prof. Dr. Roman Siebenrock
Universität Innsbruck
zur Person

Roman SIEBENROCK studierte Theologie, Philosophie und Erwachsenenpädagogik in Innsbruck und München. Nach mehreren Jahren der Assistenz- und Lehrtätigkeit in Fundamentaltheologie an der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck wurde er dort 2006 zum Professor für Dogmatik berufen. Seit 2017 ist er zudem Institutsleiter am Institut für Systematische Theologie in Innsbruck. Gastprofessuren führten ihn an die Universität Bamberg (2005) und in das Theologische Studienjahr (Dormition Abbey) Jerusalem (2012, 2014, 2016). Roman Siebenrock ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Stiftung "Karl Rahner Preis für theologische Forschung" und Vorsitzender der Internationalen Deutschen Newman-Gesellschaft. Seine Forschungsschwerpunkte sind das Zweite Vatikanische Konzil, Karl Rahner und die Koordination der fakultären Forschungsplattform "Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung".

 

»Dem Reich Gottes näher kommen ...« (Lehrenden-Interview)

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: