Freitag 16. November 2018

Erkennen,

was dahinter steckt.

Wien, Sprachkurs 18/19
Jiddisch
Wintersemester
Inhalt:

Obwohl das Jiddische nach der Shoah als "ausgestorben" galt, ist es nach wie vor lebendig und genießt in einigen europäischen Staaten sogar den Status einer anerkannten Minderheitensprache. In der deutschen Alltagssprache sind uns viele jiddische Ausdrücke wie "kosher", "mazl" oder "mishpokhe" vertraut, die mit dazu beigetragen haben, das Jiddische im "kulturellen Gedächtnis" weiterleben zu lassen.
In diesem Jiddisch-Kurs für Anfänger werden nach einer kurzen Einführung in die Geschichte der jiddischen Sprache in kleinen Schritten die erforderlichen Grundlagen für das Lesen und Verstehen von jiddischen Texten erlernt. Dazu gehören in erster Linie das hebräische Alphabet, mit den Besonderheiten des jiddischen Alphabets, sowie eine kurze Einführung in die grammatikalischen Besonderheiten und die hebräischen und slawischen Sprachelemente, die einen wichtigen Bestandteil der jiddischen Sprache bilden.
Mit diesem Handwerkszeug können dann bereits gemeinsam kurze Texte (Artikel, Gedichte) gelesen werden. Da etwa 70 Prozent des jiddischen Wortschatzes aus dem Deutschen stammen, haben Deutschsprechende den Vorteil, jiddische Originaltexte relativ schnell verstehen zu können.
Kenntnisse des hebräischen Alphabets werden in diesem Kurs nicht vorausgesetzt.

Sie haben die Möglichkeit, die erste Kurseinheit kostenlos und unverbindlich zu besuchen, um zu überprüfen, ob dieser Sprachkurs Ihrem Interesse und Vorwissen entspricht.
Termine: jeweils Montag von 18.30 - 20.30 Uhr (wöchentlich)
Wintersemester: ab 12. November 2018 (8 Termine)

Referierende:
Mag. DDr. Angelika Rohrbacher
Termine:
Montag, 12. November 2018, 18.30 - 20.30 Uhr
Montag, 19. November 2018, 18.30 - 20.30 Uhr
Montag, 26. November 2018, 18.30 - 20.30 Uhr
Montag, 03. Dezember 2018, 18.30 - 20.30 Uhr
Montag, 10. Dezember 2018, 18.30 - 20.30 Uhr
Montag, 14. Januar 2019, 18.30 - 20.30 Uhr
Montag, 21. Januar 2019, 18.30 - 20.30 Uhr
Montag, 28. Januar 2019, 18.30 - 20.30 Uhr
Ort:
THEOLOGISCHE KURSE
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
95,- / 85,- Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE (inkl. Unterlagen)
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 05.11.2018 an!
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Sona Stadler berät Sie gerne persönlich: 01 51552-3708

 

Angelika Rohrbacher
Mag. DDr. Angelika Rohrbacher
zur Person

Angelika ROHRBACHER studierte Philosophie, Psychologie und Religionswissenschaft an der Universität Wien. Sie wurde 2006 am Institut für Wissenschaftstheorie mit einer Dissertation zum Eurozentrismus und 2013 am Institut für Religionswissenschaft mit einer Doktorarbeit über narrative Muster der Darstellungsweise jüdischer Religionsgeschichte promoviert. Durch Spezialvorlesungen am Institut für Judaistik hat sie sich profunde Kenntnisse des Hebräischen und Jiddischen erworben und unterstützte als Übersetzerin jiddischer Quellentexte die Nachlasserschließung im Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek. Im Fokus ihrer derzeitigen Forschungsarbeit stehen jiddische Bibelübersetzungen (Tanakh, Neues Testament), ein bislang wenig beachteter Forschungsbereich der Jiddistik. Ihre Freude am Jiddischen gibt sie laufend in privat initiierten Lesekursen weiter.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
https://www.theologischekurse.at/
Darstellung: