Donnerstag 24. Mai 2018

Erkennen,

was dahinter steckt.

Spezialkurs Wien, April - Mai 2019
Islamische Kunstgeschichte und Architektur
Eine Formen- und Kulturgeschichte in Beispielen
Inhalt:

Der Islam hat in seiner Geschichte vielfältige kulturelle Ausprägungen von Spanien bis Indien entwickelt, die sich besonders in der Architektur zeigen. Dieser Spezialkurs stellt die bedeutendsten architektonischen Konzepte vor: die Moschee, den Palastbau, aber auch die Konzeption von Gartenanlagen. Ausgehend von der frühislamischen Zeit (Mekka, Jerusalem, Damaskus) umspannen die weiteren Beispiele die islamische Kultur in Spanien (Cordoba, Alhambra), in Persien (Isfahan), im Osmanischen Reich (Istanbul) bis hin zum Mogulreich (Taj Mahal) auf dem Indischen Subkontinent.
Durch die ReferentInnen vom Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien ist ein zusammenhängender Überblick wie auch das internationale Niveau der Ausführungen gewährleistet.

Themen:
Zwischen Tempel und Moschee: Spätantike und früher Islam auf der Arabischen Halbinsel und im Südirak - Jerusalemer Tempelberg und Felsendom - Moschee und Palastbau unter den Umayyaden und Abbasiden - Alhambra: Palastbau in al-Andalus - Garten, "paradeisa", Tschahar Bagh: der Palastgarten im mittelalterlichen Vorderasien - Osmanische Kuppelmoscheen in Istanbul - Palast- und Gartenstadt Isfahan -Taj Mahal und Mogulindien - Orientalisierende Kunst in Österreich-Ungarn.

Referierende:
Mag. Suzanne Compagnon MA
Institut für Islamische Kunstgeschichte in Wien
Dr. Mattia Giudetti
Dr. Maximilian Hartmuth
ao. Prof. Dr. Ebba Koch
Safa Mahmoudian MA
Univ.-Prof. Dr. Markus Ritter
Professur Islamische Kunstgeschichte, Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien
Termine:
Freitag, 05. April 2019, 15.30 - 21.00 Uhr
Samstag, 06. April 2019, 09.00 - 16.30 Uhr
Freitag, 10. Mai 2019, 15.30 - 21.00 Uhr
Samstag, 11. Mai 2019, 09.00 - 16.30 Uhr
Ort:
THEOLOGISCHE KURSE
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
140,- / 126,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE (inklusive Unterlagen)
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 08.03.2019 an!
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Mag. Susanne Fischer berät Sie gerne persönlich: 01 51552-3708
Kurskonzept:
Univ.-Prof. Dr. Markus RITTER, Dr. Peter ZEILLINGER
Mitveranstalter:
Professur für Islamische Kunstgeschichte, Universität Wien

 

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: office@theologischekurse.at
Suzanne Compagnon MA
Mag. Suzanne Compagnon MA
Institut für Islamische Kunstgeschichte in Wien
zur Person

Suzanne COMPAGNON ist Universitätsassistentin am Institut für Islamische Kunstgeschichte in Wien.

Mattia Giudetti
Dr. Mattia Giudetti
zur Person

Mattia GIUDETTI ist Assistent am Institut für Islamische Kunstgeschichte in Wien. Er hat von 2013 bis 2015 an der Universität Edinburgh gelehrt und war Mitarbeiter in mehreren internationalen Forschungsgruppen u.a. zu Heiligen Stätten im Islam.

Maximilian Hartmuth
Dr. Maximilian Hartmuth
zur Person

Maximilian HARTMUTH ist Universitätsassistent am Institut für Islamische Kunstgeschichte in Wien und arbeitet zur Zeit im ERC-Forschungsprojekt "Islamic Architecture and Orientalizing Style in Habsburg Bosnia".

Ebba Koch
ao. Prof. Dr. Ebba Koch
zur Person

Ebba KOCH ist Privatdozentin für Kunstgeschichte an der Universität Wien und war Senior Researcher am Institut für Iranistik der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Sie gilt als führende Expertin für die Architektur des Mogulreichs. Im Jahr 2001 war sie architektonische Beraterin der Taj Mahal Conservation Collaborative.

Safa Mahmoudian MA
Safa Mahmoudian MA
zur Person

Safa MAHMOUDIAN arbeitet als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Islamische Kunstgeschichte und ist Doktoratsstipendiatin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Markus Ritter
Univ.-Prof. Dr. Markus Ritter
Professur Islamische Kunstgeschichte, Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien
zur Person

Markus RITTER hat in Bamberg, Ankara, Kairo und Teheran studiert. Er hat an den Universitäten in Edinburgh und Zürich gelehrt und war von 2004 bis 2009 Mitarbeiter am Institut für Iranistik der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Seit 2012 ist er Professor für Islamische Kunstgeschichte am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
https://www.theologischekurse.at/
Darstellung: