Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag - Die Macht der Sprache
Die Sprache als Quelle aller Missverständnisse
Wednesday, 11. March 2020, 18:30 - 20:30 Uhr
Mittwoch, 11. März 2020, 18.30 - 20.30 Uhr
Renate Welsh

"Die Leute wollen mir nicht zuhören, wenn ich was sag. Wenn ich was sag, dann bin ich der Dumme", schrieb ein Teilnehmer einer von Renate Welsh geleiteten Schreibwerkstatt in der VinziRast. Er ist leider nicht der Einzige, der an der Hoffnung, Gehör zu finden, verzweifelt. Die Schriftstellerin ist überzeugt, dass gemachte Sprachlosigkeit viele Formen hat, von denen jede ungeheure Gefahren birgt: für die Entwicklung des Einzelnen ebenso wie für die Gesellschaft. Ebenso groß ist ihre Überzeugung, dass wirkliches Zuhören Missverständnisse bereinigen und Sprache als Quelle der Verständigung freilegen kann.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
12,- / 9,50 für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
04.03.2020 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Mitveranstalter:
STUBE - Studien- und Beratungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Renate Welsh » zur Person
Renate Welsh
Autorin
zur Person

Renate WELSH, geboren in Wien, ist dort und in Aussee aufgewachsen. Sie studierte Englisch, Spanisch und Staatswissenschaften und arbeitete als freie Übersetzerin sowie beim British Council in Wien. Ab 1962 freiberufliche Übersetzerin, begann sie nach einer längeren Krankheit 1969, Kinder- und Jugendbücher zu schreiben. Seit 1975 ist Renate Welsh freie Schriftstellerin und schreibt seit 1988 auch für Erwachsene. In Kieselsteine: Geschichten einer Kindheit, Wien 2019, erzählt die vielfach ausgezeichnete Autorin (u. a. Deutscher Jugendliteraturpreis, Österreichischer Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur, Theodor-Kramer-Preis) von ihrer eigenen Kindheit und Jugend.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: