Erkennen,

was dahinter steckt.

Spezialkurs Wien, Februar - März 2020
Die Handschriften der Bibel
Wie die Texte der Heiligen Schrift auf uns gekommen sind
Inhalt:

Mehr als eineinhalbtausend Jahre lang wurden die Texte der Bibel von Schreibern handschriftlich kopiert und so ihre Zugänglichkeit gesichert. Grundlage jeder Bibelübersetzung ist die umfangreiche Sammlung von Handschriften, die diesen langen Zeitraum überlebt haben. In diesem Kurs werden Sie die spannende Geschichte der biblischen Textüberlieferung näher kennenlernen und erfahren, welche Bedeutung sie für die Auslegung der Heiligen Schrift hat. Eine Exkursion in das Papyrusmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek rundet diesen Kurs ab.


Freitag, 21. Februar 2020, 15.30 - 20.00 Uhr

Schreiber und Kopierer der Bibel
Referent: Mag. Oliver ACHILLES

Der masoretische Text
Referent: Mag. Oliver ACHILLES

Montag, 2. März 2020, 18.30 - 20.30 Uhr

Vom Papyrus zur gedruckten Bibel
Referent: Mag. Dr. Hans FÖRSTER

Montag, 9. März 2020, 18.30 - 20.30 Uhr

Der Nestle-Aland und seine Geschichte
Referent: Mag. Dr. Hans FÖRSTER

Donnerstag, 12. März 2020, 18.30 - 20.30 Uhr

Die Schriftrollen vom Toten Meer
Univ.-Prof. Mag. Dr. Armin LANGE

Montag, 16. März 2020, 18.30 - 20.30 Uhr

Die Bedeutung der Papyri für die neutestamentliche Exegese
Referentin: Ass.-Prof. DDr. Christina M. KREINECKER

Montag, 23. März 2020, 18.30 - 20.30 Uhr

Der älteste lateinische Evangelienkommentar
Referent: Dr. Lukas J. DORFBAUER

Montag, 30. März 2020, 18.30 - 20.30 Uhr

Die Wiener Papyrussammlung
Referent: Univ.-Prof. Mag. Dr. Bernhard PALME


Referierende:
Mag. Oliver Achilles
THEOLOGISCHE KURSE » zur Person
Dr. Lukas J. Dorfbauer
Universität Salzburg » zur Person
Mag. Dr. Hans Förster
Universität Wien » zur Person
Ass.-Prof. DDr. Christina M. Kreinecker
Universität Löwen » zur Person
Univ.-Prof. Mag. Dr. Armin Lange
Universität Wien » zur Person
Univ.-Prof. Mag. Dr. Bernhard Palme
Universität Wien, Papyrussammlung und Papyrusmuseum » zur Person
Termine:
Freitag, 21. Februar 2020, 15.30 - 20.00 Uhr
Montag, 02. März 2020, 18.30 - 20.30 Uhr
Montag, 09. März 2020, 18.30 - 20.30 Uhr
Donnerstag, 12. März 2020, 18.30 - 20.30 Uhr
Montag, 16. März 2020, 18.30 - 20.30 Uhr
Montag, 23. März 2020, 18.30 - 20.30 Uhr
Montag, 30. März 2020, 18.30 - 20.30 Uhr
Ort:
THEOLOGISCHE KURSE
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
140,- / 126,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE (inklusive Unterlagen)
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 24.01.2020 an!
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Mag. Susanne Fischer berät Sie gerne persönlich: 01 51552-3708
Kurskonzept:
Mag. Oliver ACHILLES

 

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: office@theologischekurse.at
Wissenschaftlicher Assistent Oliver Achilles » zur Person
Wissenschaftlicher Assistent
Mag. Oliver Achilles
THEOLOGISCHE KURSE
zur Person

Oliver ACHILLES ist wissenschaftlicher Assistent bei den THEOLOGISCHEN KURSEN und unterrichtet die biblischen Fächer. Das Verständnis der Heiligen Schrift "in einem Sinn, der Gottes würdig ist" (Origenes) ist ihm ein besonderes Anliegen. Er betreut einen Blog zur Interpretation der Bibel: http://auslegungssache.at.

 

»Wenn Sie auf Mose und die Propheten nicht hören ...« (Lehrenden-Interview

Oliver Achilles betreibt einen Blog zum Thema Bibelauslegung.

 

Kontakt:
+43 1 51552-3705
achilles@theologischer-fernkurs.at

Lukas J. Dorfbauer » zur Person
Dr. Lukas J. Dorfbauer
Universität Salzburg
zur Person

Lukas J. DORFBAUER hat ein Doktorat in klassischer Philologie erworben und arbeitet seit 2006 als Wissenschaftler in der Kommission zur Herausgabe des Corpus der Lateinischen Kirchenväter (CSEL), die seit 2012 zur Universität Salzburg gehört. 2013 enteckte er eine Handschrift des für verloren gehaltenen ältesten lateinischen Evangelien-Kommentars in der Kölner Dombibliothek, ein Fund, der internationales Aufsehen erregte.

Hans Förster » zur Person
Mag. Dr. Hans Förster
Universität Wien
zur Person

Hans FÖRSTER hat in Wien, Washington/DC und Salzburg Evangelische Theologie studiert und lehrt am Institut für neutestamentliche Wissenschaft der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. Schwerpunkt seiner derzeitigen Forschungstätigkeit ist die Untersuchung der koptischen Überlieferungen des Johannesevangeliums und deren Bedeutung für die neutestamentliche Textkritik, deren Ergebnisse in die Editio Critica Maior des Vierten Evangeliums einfließen werden.

Christina M. Kreinecker » zur Person
Ass.-Prof. DDr. Christina M. Kreinecker
Universität Löwen
zur Person

Christina M. Kreinecker ist seit 2019 Professorin an der Forschungseinrichtung Biblische Studien der Universität Löwen in Belgien. Sie hat in Salzburg und Rom Theologie, klassische Philologie und Philosophie studiert. Nach ihren Doktoraten in Theologie (Neues Testament) und klassischer Philologie (Papyrologie) forschte und lehrte sie Salzburg, Augsburg, Chicago und Birmingham. Ihr derzeitiges Forschungsprojekt in Löwen ist der Untersuchung der Vielsprachigkeit im Zusammenhang mit dem NT aus textkritischer, papyrologischer und exegetischer Perspektive gewidmet.

Armin Lange » zur Person
Univ.-Prof. Mag. Dr. Armin Lange
Universität Wien
zur Person

Armin LANGE ist international rennomierter Fachmann für die Schriftfunde vom Toten Meer. Der Vorstand des Institus für Judaistik an der Universität Wien ist in den letzten Jahren auch durch die Organisation großer internationaler Tagungen hervorgetreten: 2014 organisierte er das internationale Treffen der Society of Biblical Literature (SBL) in Wien mit 1100 Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen und 2018 initiierte er die Tagung "An End to Antisemitism!".

Bernhard Palme » zur Person
Univ.-Prof. Mag. Dr. Bernhard Palme
Universität Wien, Papyrussammlung und Papyrusmuseum
zur Person

Bernhard PALME ist Universitätsprofessor für Papyrologie an der Universität Wien und Direktor der Papyrussammlung und des Papyrusmuseums der Österreichischen Nationalbibliothek. Die Sammlung gehört weltweit zu den bedeutendsten ihrer Art.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: