Saturday 25. May 2019

Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag
Der Quran als Handbuch der Gewalt?
Friday, 15. March 2019, 18:30 - 21:00 Uhr
Freitag, 15. März 2019, 18.30 - 21.00 Uhr
Hamideh Mohagheghi, M.A.
Universität Paderborn » zur Person

Im Zentrum des Vortrags stehen jene Abschnitte des Quran, die nach der Ablehnung und Vertreibung Muhammads und seiner Gefolgschaft durch die Mekkaner und ihrer Auswanderung nach Medina offenbart worden sind. Medina wurde die Stadt, in der die erste muslimische Gemeinde entstand. Neben der Gemeindebildung, die mit einem Vertrag der Muslime mit nahezu allen Stämmen in Medina begann, prägten die Konflikte und Kämpfe mit den Mekkanern und Gegnern Muhammads diese Zeit. Daher sind u. a. Gewalt und Gewaltüberwindung die Inhalte der medinensischen Abschnitte. Sie werden bis heute immer wieder dazu verwendet, Wahrheits- und Herrschaftsansprüche sowie Gewalt im Namen Gottes zu legitimieren.
Was aber sagt der Quran genau zu Gewalt und Frieden? Wie verhalten sich die Verse der Gewalt zu Versen des Friedens, und wie kann die Spannung zwischen ihnen überwunden werden? Kann der Quran als Wort Gottes differenziert gelesen und ausgelegt werden, so dass nicht Gewalt als Wesen des Glaubens erscheint?

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3, 3. Stock
Beitrag:
15,- / 12,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
08.03.2019 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Mitveranstalter:
Öffentlicher Vortrag im Rahmen des Spezialkurses "Der Koran".
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Hamideh Mohagheghi, M.A. » zur Person
Hamideh Mohagheghi, M.A.
Universität Paderborn
zur Person

Hamideh MOHAGHEGHI, aus Teheran (Iran) gebürtig, ist Juristin, islamische Theologin und Religionswissenschaftlerin. 1977 in die BRD immigriert, hat sie ihre zunächst informelle, später offizielle Ausbildung in Islamischer Theologie verfolgt (1994-1997) und ist heute am Zentrum für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften der Universität Paderborn Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Koranwissenschaften. Die in der christlich-islamischen Begegnung vielgefragte Referentin ist Mitglied des Arbeitskreises "Christen und Muslime" im Zentralkomitee der deutschen Katholiken sowie im Kuratorium der Christlich-Islamischen Gesellschaft.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
https://www.theologischekurse.at/
Darstellung: