Saturday 25. May 2019

Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag - Im Brennpunkt
Demenz - verlorene Wirklichkeit?
Wednesday, 27. March 2019, 18:30 - 21:00 Uhr
Mittwoch, 27. März 2019, 18.30 - 21.00 Uhr
Dr. Franz-Josef Zessner-Spitzenberg
Caritas Socialis Wien » zur Person

Als System von Gängen und Höhlen beschreibt Augustinus im 10. und 11. Buch seiner Confessiones das menschliche Gedächtnis. Darin lagern Erinnerungen, um wiedergefunden zu werden. Vieles ist dem Bewusstsein nicht zugänglich. Das Fortschreiten einer Demenz führt dazu, dass immer mehr in der Dunkelheit des Vergessens verschwindet. Gegenwärtige Konzepte verstehen Erinnerung als kommunikatives Geschehen. Das ermöglicht, Demenz nicht einfach als "verlorene Wirklichkeit" zu deuten. In theologischer Perspektive kann Demenz als "Living in the Memories of God" verstanden werden (John Swinton). Erfahrbar wird das besonders beim Feiern: Die gewöhnlichen Grenzen des Ich verschwimmen und das Selbst hat sich ausgeweitet.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3, 3. Stock
Beitrag:
12,- / 9,50 für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
20.03.2019 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Franz-Josef Zessner-Spitzenberg » zur Person
Dr. Franz-Josef Zessner-Spitzenberg
Caritas Socialis Wien
zur Person

Franz-Josef ZESSNER-SPITZENBERG hat seine kirchliche Heimat in der Wiener Caritas-Gemeinde und empfängt Impulse für seinen Glauben aus der Begegnung mit Menschen am Rand der Gesellschaft. Seit 1984 Pastoralassistent, war er lange Zeit in der Krankenhaus-Seelsorge in großen Wiener Spitälern tätig. Derzeit ist er bei der Caritas Socialis in Wien Pflegeheim-Seelsorger für sehr alte Menschen, deren kommunikatives Gedächtnis bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht. Der Verlust dieser Erinnerungen und anderer Lebensmöglichkeiten durch Demenz und das menschliche Leid, das viele Menschen dadurch erleben, empfindet er als besondere geistliche, seelsorgliche und theologische Herausforderung. Literatur zum Thema: F. J. Zeßner, Vergessen und Erinnern. Menschen mit Demenz feiern Gottesdienst im Pflegeheim (STPS 94,1) Würzburg 2016.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
https://www.theologischekurse.at/
Darstellung: