Erkennen,

was dahinter steckt.

Spezialkurs Wien, Oktober - November 2019
Das "Who is Who" der Theologie III
Große Persönlichkeiten der Neuzeit
Inhalt:

Nach den Kirchenvätern und Thomas von Aquin kommt Karl Rahner - diesen Eindruck könnte man beim Nachdenken über die Theologiegeschichte gewinnen. Doch das ausgehende Mittelalter ist eine höchst spannende Zeit: Die Scholastik ist nicht mehr in Höchstform, Martin Luther tritt mit erfrischenden Thesen zu Theologie und Kirche auf, die Reformation - in der Kirche, aber auch im Denken der Menschen - bricht an und verbreitet sich. Durch das Erstarken der Naturwissenschaften gerät die Theologie in die Defensive. Evangelische und katholische Theologen reagieren unterschiedlich auf die neuen Denkwelten: Vernunft, Glaube und Emotion ringen um den Vorrang.
Dieser Spezialkurs stellt große Persönlichkeiten der neuzeitlichen Theologiegeschichte vor und liefert einen wichtigen Hintergrund für die heutige Gestalt der Theologie.


Freitag, 4. Oktober 2019, 15.30 - 20.00 Uhr

Robert Bellarmin (1542 - 1621)
Referent: Prof. Dr. Andreas WOLLBOLD

Martin Luther (1483-1546)
Referentin: Dr. Andrea RIEDL

Montag, 7. Oktober 2019, 18.30 - 20.30 Uhr

Johannes Calvin (1509 - 1564)
Referent: Mag. Harald KLUGE

Montag, 14. Oktober 2019, 18.30 - 20.30 Uhr

Katholische Theologie des Barock
Referent: Dr. Christian STOLL

Montag, 21. Oktober 2019, 18.30 - 20.30 Uhr

Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher (1768 - 1834)
Referent: Prof. Christian DANZ

Montag, 4. November 2019, 18.30 - 20.30 Uhr

Johann Adam Möhler (1796 - 1838) und die Tübinger Schule
Referent: Univ-Prof. Dr. Josef WEISMAYER

Montag, 11. November 2019, 16.30 - 21.00 Uhr

John Henry Newman (1801 - 1890)
Referent: Univ.-Prof. Mag. Dr. Roman SIEBENROCK

Josef Kleutgen (1811 - 1883) Vater der Neuscholastik und des Unfehlbarkeitsdogmas
Referent: Univ.-Prof. Mag. Dr. Roman SIEBENROCK


Referierende:
Univ.-Prof. Dr. Christian Danz
Universität Wien » zur Person
Pfr. Mag. Harald Kluge
Reformierte Stadtkirche » zur Person
MMag. Dr. Andrea Riedl
Universität Wien » zur Person
Univ.-Prof. Dr. Roman Siebenrock
Universität Innsbruck » zur Person
Dr. Christian Stoll
Universität Wien » zur Person
em. Univ.-Prof. Dr. Josef Weismayer
Universität Wien » zur Person
Prof. Dr. Andreas Wollbold SJ
Ludwig-Maximilians-Universität München » zur Person
Termine:
Freitag, 04. Oktober 2019, 15.30 - 20.30 Uhr
Montag, 07. Oktober 2019, 18.30 - 20.00 Uhr
Montag, 14. Oktober 2019, 18.30 - 20.00 Uhr
Montag, 21. Oktober 2019, 18.30 - 20.00 Uhr
Montag, 04. November 2019, 18.30 - 20.30 Uhr
Montag, 11. November 2019, 16.30 - 18.30 Uhr
Montag, 11. November 2019, 19.00 - 21.00 Uhr
Ort:
THEOLOGISCHE KURSE
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
140,- / 126,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 13.09.2019 an!
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Mag. Susanne Fischer berät Sie gerne persönlich: 01 51552-3708
Kurskonzept:
Dr. Piotr KUBASIAK, Mag. Erhard LESACHER

 

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: office@theologischekurse.at
Christian Danz » zur Person
Univ.-Prof. Dr. Christian Danz
Universität Wien
zur Person

Christian DANZ ist seit 2002 Vertragsprofessor für Systematische Theologie A.B. an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien und seit 2006 Vorsitzender der Deutschen Paul-Tillich-Gesellschaft. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Gotteslehre, Christologie, Pneumatologie, Reformatorische Theologie sowie Theologie der Religionen.

Harald Kluge » zur Person
Pfr. Mag. Harald Kluge
Reformierte Stadtkirche
zur Person

Harald KLUGE hat zunächst eine Ausbildung zum Straßenbauingenieur absolviert und arbeitete als Bautechniker. Nach dem Studium der Evangelischen Theologie in Wien wurde er ebendort 2005 zum Pfarrer in der Reformierten Stadtkirche ordiniert.

Andrea Riedl » zur Person
MMag. Dr. Andrea Riedl
Universität Wien
zur Person

Andrea RIEDL hat in Graz, Thessaloniki und Wien Theologie und Klassische Philologie studiert. Von 2011 bis 2015 war sie Assistentin am Institut für Historische Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien und hat im Bereich der Theologischen Mediävistik zum Thema der Beziehungen zwischen Ost- und Westkirche im 13. Jahrhundert dissertiert. 2017 bis 2018 verbrachte sie als Erwin Schrödinger-Stipendiatin an der renommierten Catholic University Notre Dame (Indiana, USA). Seit ihrer Rückkehr forscht und lehrt sie am Münchner Institut der Monumenta Germaniae Historica sowie an der Universität Wien.

Roman Siebenrock » zur Person
Univ.-Prof. Dr. Roman Siebenrock
Universität Innsbruck
zur Person

Roman SIEBENROCK studierte Theologie, Philosophie und Erwachsenenpädagogik in Innsbruck und München. Nach mehreren Jahren der Assistenz- und Lehrtätigkeit in Fundamentaltheologie an der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck wurde er dort 2006 zum Professor für Dogmatik berufen. Seit 2017 ist er zudem Institutsleiter am Institut für Systematische Theologie in Innsbruck. Gastprofessuren führten ihn an die Universität Bamberg (2005) und in das Theologische Studienjahr (Dormition Abbey) Jerusalem (2012, 2014, 2016). Roman Siebenrock ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Stiftung "Karl Rahner Preis für theologische Forschung" und Vorsitzender der Internationalen Deutschen Newman-Gesellschaft. Seine Forschungsschwerpunkte sind das Zweite Vatikanische Konzil, Karl Rahner und die Koordination der fakultären Forschungsplattform "Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung".

 

»Dem Reich Gottes näher kommen ...« (Lehrenden-Interview)

Christian Stoll » zur Person
Dr. Christian Stoll
Universität Wien
zur Person

Christian STOLL studierte Rechtswissenschaft, Politikwissenschaften und katholische Theologie in Freiburg im Breisgau und an der Yale University (USA). Seit 2015 ist er Universitätsassistent am Lehrstuhl für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Universität Wien. 2016 wurde er mit seiner Arbeit "Die Öffentlichkeit der Christus-Krise. Erik Petersons eschatologischer Kirchenbegriff im Kontext der Moderne" zum Doktor der Theologie promoviert. Dr. Stoll ist u. a. Mitglied der Ernst-Troeltsch-Gesellschaft und der Radaktion "Internationale Katholische Zeitschrift COMMUNIO".

Josef Weismayer » zur Person
em. Univ.-Prof. Dr. Josef Weismayer
Universität Wien
zur Person

Josef WEISMAYER war Professor für Dogmatische Theologie und Theologie der Spiritualität an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. Seit 1967 unterrichtet er diese beiden Fächer auch bei den THEOLOGISCHEN KURSEN. Die Vermittlung der Eckpunkte konziliarer Theologie sowie die Erschließung der Konzilsdokumente gehören zu seinen wichtigsten Anliegen.

 

»Neue Form der Liturgie ist Ausdruck eines neuen Kirchenverständnisses« (Lehrenden-Interview)

Andreas Wollbold SJ » zur Person
Prof. Dr. Andreas Wollbold SJ
Ludwig-Maximilians-Universität München
zur Person

Andreas WOLLBOLD studierte Philosophie und Theologie in Trier, Poona, München und Rom. Nach seiner Ordination arbeitete er als Seelsorger, wurde 1994 in Trier promoviert und hat sich 1997 in Freiburg habilitiert. Zunächst Professor für Pastoraltheologie in Erfurt, hat Andreas Wollbold seit 2003 den Lehrstuhl für Pastoraltheologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München inne. Zu seinen Schwerpunkten zählen die Grundlagen der Praktischen Theologie, Gemeinde- und Sakramentenpastoral, priesterliche Existenz sowie christliche Spiritualität. Auf seine intensive Beschäftigung mit großen Gestalten der Spiritualität und der Theologie gehen die beiden Textausgaben zu Robert Bellarmin zurück: Robert Bellarmin, Katechismen. Glaubensbekenntnis. Vater Unser. Übersetzt und herausgegeben von Andreas Wollbold, Würzburg 2008. Robert Bellarmin, Ausführliche Erklärung des christlichen Glaubens. Für den heutigen Gebrauch übersetzt und aufbereitet von Andreas Wollbold, Würzburg 2013.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: