Freitag 19. Januar 2018

Erkennen,

was dahinter steckt.

Studienvormittag - Wege aus der Angst
Gottesvergiftung
Mit angstverstärkenden Gottesbildern umgehen
Freitag, 16. März 2018, 09:00 - 12:00 Uhr
Freitag, 16. März 2018, 09.00 - 12.00 Uhr
Univ.-Prof. Dr. Roman Siebenrock
Universität Innsbruck

Das Zweite Vatikanische Konzil hat die "Angst vor Gott" mit seinem Bekenntnis zum unbedingten und universalen Heilswillen Gottes glaubensgeschichtlich überwunden. Dennoch verdichten sich in Gottesbildern immer auch Ängste. Wie gehen wir damit um? Was ist die bestimmende und tragende Grundüberzeugung unseres Glaubens? Wie können wir uns immer wieder dem Zuspruch Jesu anvertrauen: "Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid! Ich will euch erquicken." (Mt 11,28)?
Anhand konkreter Beispiele wird die Problematik bearbeitet: das "Dies irae dies illa" aus dem traditionellen Requiem, die Rede von Teufeln und Dämonen (insbesondere im Zeitalter der Reformation), das Ringen der Mystik mit dem Bösen; und die Frage, wie sich die Philosophie mit dem "radikal Bösen" auseinandersetzt.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
15,- / 12,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
09.03.2018 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
AGB: Mit dieser Anmeldung erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Roman Siebenrock
Univ.-Prof. Dr. Roman Siebenrock
Universität Innsbruck
zur Person

Roman A. SIEBENROCK studierte Theologie, Philosophie und Erwachsenenpädagogik in Innsbruck und München. Nach mehreren Jahren der Assistenz- und Lehrtätigkeit in Fundamentaltheologie an der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck wurde er dort 2006 zum Professor für Dogmatik berufen. Seit 2017 ist er zudem Institutsleiter am Institut für Systematische Theologie in Innsbruck. Gastprofessuren führten ihn an die Universität Bamberg (2005) und in das Theologische Studienjahr (Dormition Abbey) Jerusalem (2012, 2014, 2016). Roman Siebenrock ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Stiftung "Karl Rahner Preis für theologische Forschung" und Vorsitzender der Internationalen Deutschen Newman-Gesellschaft e.V. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Zweites Vatikanisches Konzil, Karl Rahner, Koordination der fakultären Forschungsplattform "Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung".

 

»Dem Reich Gottes näher kommen ...« (Lehrenden-Interview)

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
http://www.theologischekurse.at/
Darstellung: