Dienstag 19. September 2017

Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag - Wege aus der Angst
Neue Kriege: lautlos, grenzenlos, medial
... und die Frage nach der conditio humana
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 18:30 - 21:00 Uhr
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 18.30 - 21.00 Uhr
Dr. Ludger Hagedorn
Institut für die Wissenschaften vom Menschen

Die "Neuen Kriege" bezeichnen ein in den letzten Jahren zunehmend diskutiertes Phänomen. Der Begriff steht einerseits für eine Kriegsführung, die klinische Präzision und Perfektibilität verspricht: Drohnen, die von Computern und Programmierern aus einem Abstand von tausenden Kilometern gesteuert werden, Roboter und Cyborgs, die wesentliche Teile zukünftiger Kriegsführung übernehmen, oder die technische Ausrüstung und Aufrüstung des menschlichen Körpers - all diese Phänomene werfen grundsätzliche Fragen auf, die die etablierten Begriffe von menschlichem Handeln, Willensfreiheit, Souveränität und Verantwortung übersteigen. Andererseits stehen die neuen Kriege für ein Ausufern "schmutziger" Kriegsführung: Folter, Verstümmelung, Massenvergewaltigung, Hungerlager, ethnische Säuberungen und Völkermord waren auch in den Weltkriegen oder den Kolonialkriegen des 19. Jahrhunderts schon verbreitete Formen kriegerischer Gewalt, ihre massive Wiederkehr in den Kriegen der Gegenwart verleiht der Frage nach der conditio humana jedoch eine neue Dringlichkeit.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
12,- / 9,50 für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
11.10.2017 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
AGB: Mit dieser Anmeldung erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Ludger Hagedorn
Dr. Ludger Hagedorn
Institut für die Wissenschaften vom Menschen
zur Person

Ludger HAGEDORN hat Philosophie und Slawische Sprachen an der Freien Universität zu Berlin sowie an der Technischen Universität in Berlin studiert, wo er 2002 promoviert wurde. Seit 1997 - zuletzt als Forschungsdirektor - am Institut für die Wissenschaften vom Menschen in Wien (IWM) tätig, widmet er sich u. a. Fragen der Politischen Philosophie, der Moderne und Säkularisierung, tschechischen und slawischen Denkern wie dem Phänomenologen Jan Patocka und seiner Idee Europas nach seinem Untergang. Etliche Forschungs- und Lehraufenthalte führten Ludger Hagedorn nach Tschechien, Prag, Mainz, Stockholm und jüngst an die New York University Berlin.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
http://www.theologischekurse.at/
Darstellung: