Erkennen,

was dahinter steckt.

eine epochale und prophetische Tat auf Zukunft hin

 

Die Gründung der THEOLOGISCHEN KURSE war ein Vierteljahrhundert vor dem Konzil eine epochale und prophetische Tat: Laien zu ermöglichen, sich mit ihrem Glauben und ihrem kirchlich-ehrenamtlichen, auch caritativen Tun der Theologie „auszusetzen“ und für sich selbst und alle, mit denen und für die man verantwortlich ist, zu ergründen, was unser Christsein reflektiert bedeutet.

 

Die Themen, Kursformen und Teilnehmenden wechseln im Laufe der Jahrzehnte. Was bleibt, ist das intensive Engagement der Kursteilnehmenden, der DozentInnen und der für die Organisation Verantwortlichen. Auf Zukunft hin werden die Denk- und Sprachfähigkeit im Glauben, seine vertiefte Erschließung für das eigene Leben wie die Praxis der Kirche, und die Möglichkeit, über die eigenen Aktionsräume hinaus andere kennen zu lernen und sich mit ihnen zu vernetzen, wichtig bleiben und neu wichtig werden. Für die nächsten 25 Jahre wünsche ich den Theologischen Kursen und allen an ihnen Beteiligten viel Freude des Evangeliums und Gottes Segen!

 

Univ.-Prof. Dr. Maria WIDL, Lehrstuhl für Pastoraltheologie und Religionspädagogik, Universität Erfurt, Mitarbeiterin der THEOLOGISCHEN KURSE von 1992 – 1995.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: