Erkennen,

was dahinter steckt.

ein wichtiger Kontrapunkt im Zeitalter der schnellen und knappen Kommunikation


„Das Ermöglichen von Orientierung in einer unübersichtlichen Welt, in der einfache Antworten oft nicht genügen“, so lautet das Selbstverständnis der THEOLOGISCHEN KURSE, wie es im Leitbild formuliert ist. Für mich, als jemand, der in seinem journalistischen Tun ebenfalls den Anspruch hat, einfache Antworten nicht gelten zu lassen, sondern „hinter die Dinge“ zu blicken, ist das ein Schlüsselsatz, gerade auch, wenn es um die Wichtigkeit eines Bildungsangebots – wie jenes der THEOLOGISCHEN KURSE –  geht. Spürbar und erlebbar war das für mich persönlich, als ich selbst zwei Jahre lang, Woche für Woche, gemeinsam mit anderen im Theologischen Kurs in Wien dieses Suchen nach Antworten und Orientierung erleben durfte. Im Zeitalter der schnellen und knappen Kommunikation, in dem  einfache und bequeme Antworten auf komplexe Fragestellungen leicht verfügbar scheinen, ist eine (zeit-)intensive Auseinandersetzung mit dem breiten Themenfeld der Theologie ein wichtiger Kontrapunkt. Auch in Zukunft.

 

Den THEOLOGISCHEN KURSEN wünsche ich kritische, herausfordernde und unbequeme Besucherinnen und Besucher ihrer Kurse. Menschen, die durstig  nach Wissen sind, die bereit sind, festgefügte Meinungsgebäude auf den Prüfstand zu stellen und keine Angst davor haben, sich von Altem zu trennen, um neuen Erkenntnissen Raum zu geben. Und ich wünsche mir weiterhin Vortragende der  THEOLOGISCHEN KURSE,  die ebenso bereit sind, sich stets neu auf Diskussionen einzulassen und ihre eigenen Standpunkte zu hinterfragen. Mit dem Wissen um eine 2000-jährige Geschichte am Puls der Zeit die Zeichen der Zeit erkennen zu können, das wünsche ich den „Theologischen Kursen“ für die nächsten 25 Jahre.


Christoph RIEDL-DASER, Journalist und ORF-Moderator

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: