Erkennen,

was dahinter steckt.

Spezialkurs Wien, November 2021
Was kommt?
Die Bedeutung der Zukunft für die Gegenwart (Eschatologie, Apokalyptik, messianische Zeit)
Inhalt:

Das Interesse an der Zukunft ist erstaunlicherweise nicht so alt wie die menschliche Kultur. Erst in der Tradition der monotheistischen Religionen mit ihrem linearen Zeitverständnis wird die Frage nach dem, was auf uns zu-kommt, brisant.
Der Spezialkurs zeichnet die unterschiedlichen Zeitvorstellungen im Alten Orient, sowie in den religiösen Traditionen von Judentum, Christentum und Islam nach und fragt auch nach der politischen und gesellschaftlichen Bedeutung der Rede von einem kommenden Ende der Zeit (Eschatologie, Apokalyptik, messianische Zeit). Außerdem wird der Frage nachgegangen, warum gerade zeitgenössische PhilosophInnen ein auffälliges (nicht-religiöses) Interesse an den biblischen Zeitvorstellungen haben und welche Konsequenzen sie daraus für ein aktuelles "zukunftsträchtiges" Verständnis von Politik und Gesellschaft ziehen.

Themen:
Zeitvorstellungen im Alten Orient - Geschichte und Zukunft im Alten Israel - Zukunftserwartungen im Frühjudentum - Apokalyptik und Eschatologie in der Bibel und im Koran - messianische Zeit im Christentum und ihre Rezeption in der zeitgenössischen Philosophie


Referierende:
Univ.-Prof. Mag. Dr. Michael Jursa
Universität Wien » zur Person
Univ.-Prof. Dr. Agnethe Siquans
Universität Wien » zur Person
ao. Univ.-Prof. Dr. Martin Stowasser
Universität Wien » zur Person
Univ.-Prof. Dr. Markus Tiwald
Universität Wien » zur Person
Univ.-Lekt. Mag. Dr. Peter Zeillinger
THEOLOGISCHE KURSE » zur Person
Termine:
Freitag, 19. November 2021, 16.00 - 20.30 Uhr
Samstag, 20. November 2021, 09.00 - 16.00 Uhr
Freitag, 26. November 2021, 16.00 - 20.30 Uhr
Samstag, 27. November 2021, 09.00 - 16.00 Uhr
Ort:
THEOLOGISCHE KURSE
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
145,- / 130,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE (inklusive Begleitbuch)
Kurskonzept:
Dr. Peter ZEILLINGER

 

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: office@theologischekurse.at
Michael Jursa » zur Person
Univ.-Prof. Mag. Dr. Michael Jursa
Universität Wien
zur Person

Michael JURSA ist stellvertretender Vorstand am Institut für Orientalistik der Universität Wien. Sein Forschungsinteresse gilt vor allem der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des Nahen Ostens im ersten vorchristlichen Jahrtausend. Über 1800 Follower auf academia.edu zeugen davon, dass seine Forschung weltweite Beachtung findet.

Agnethe Siquans » zur Person
Univ.-Prof. Dr. Agnethe Siquans
Universität Wien
zur Person

Agnethe SIQUANS ist Universitätsprofessorin am Institut für Alttestamentliche Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Genderbewusste Exegese, Innerbiblische Exegese, Rezeption des Alten Testaments in der Bibelauslegung der Kirchenväter, Patristische Bibelauslegung und Midrasch.

Martin Stowasser » zur Person
ao. Univ.-Prof. Dr. Martin Stowasser
Universität Wien
zur Person

Martin STOWASSER ist ao. Univ.-Prof. für Neutestamentliche Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. Nach dem Studium in Rom und Wien hat er sich 2001 für das Fach Neutestamentliche Bibelwissenschaft habilitiert. Martin Stowasser ist Mitglied der Society for New Testament Studies, der Arbeitsgemeinschaft der Deutschsprachigen Katholischen NeutestamentlerInnen, ist Mitglied und war von 1993 bis 2001 Vorsitzender der "Arbeitsgemeinschaft der Assistentinnen und Assistenten an Bibelwissenschaftlichen Lehrstühlen Österreichs". Er ist Autor zahlreicher Publikationen zu den Schriften des Neuen Testaments.

Markus Tiwald » zur Person
Univ.-Prof. Dr. Markus Tiwald
Universität Wien
zur Person

Markus TIWALD ist seit September 2019 Inhaber des Lehrstuhls für Neues Testament der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit im Bereich des Neuen Testaments ist der 1994 zum katholischen Priester ordinierte Tiwald eingetragener Psychotherapeut für die Fachrichtung "Logotherapie und Existenzanalyse". Buch zum Vortrag im Spezialkurs: "Das Frühjudentum und die Anfänge des Christentums. Ein Studienbuch". (BWANT 208). Stuttgart Kohlhammer, 2016 (367 Seiten)

Peter Zeillinger » zur Person
Univ.-Lekt. Mag. Dr. Peter Zeillinger
THEOLOGISCHE KURSE
zur Person

Peter ZEILLINGER ist Fundamentaltheologe und Philosoph. Nach seiner Assistententätigkeit bei Johann Baptist Metz und Johann Reikerstorfer an der Universität Wien ist er seit 2008 Mitarbeiter der THEOLOGISCHEN KURSE und Lektor an den Instituten für Philosophie und Politikwissenschaft in Wien. Ein großes Anliegen ist ihm die gesellschaftliche Relevanz der biblischen Gottesbotschaft im Dialog mit der Welt und mit anderen Religionen.

 

Kontakt:
+43 1 51552-3706 
peter.zeillinger@univie.ac.at

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: