Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag - Vertrauen | Krise
Verlorenes Vertrauen ins Leben
Hilfe bei Suizidgedanken in Krisensituationen
Wednesday, 10. March 2021, 18:30 - 20:30 Uhr
Mittwoch, 10. März 2021, 18.30 - 20.30 Uhr
Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Thomas Niederkrotenthaler, PhD MMSc
Zentrum für Public Health, Med.Uni Wien » zur Person

Die Jugend sei die schönste Zeit im Leben, heißt es. Die Realität ist: Jeder Lebensabschnitt hat seine eigenen Herausforderungen, und viele Heranwachsende leiden unter sich und anderen, in belastender schulischer oder familiärer Umgebung, manche geraten in Krisensituationen, in denen auch Suizidalität eine Rolle spielen kann. Wie viele und welche Menschen in Österreich - ältere und jüngere - denken daran, "sich etwas anzutun"?
Der Vortrag gibt einen Überblick über die Suizidhäufigkeit und betroffene Gruppen in Österreich und im internationalen Kontext. Sie erfahren, was die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu tun empfiehlt, vor allem aber, welche Präventionsmaßnahmen in Österreich umgesetzt werden und worauf Sie achten können. Auch Covid-19 hinterlässt Spuren, wie eine repräsentative Survey-Befragung zur mentalen Gesundheit inklusive Suizidalität zeigt. Dennoch: Die meisten Menschen, die Suizidgedanken haben, wollen nicht sterben, können aber nicht wie bisher weiterleben. Hilfe ist möglich und verfügbar!

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
14,- / 11,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
10.03.2021 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Thomas Niederkrotenthaler, PhD MMSc » zur Person
Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Thomas Niederkrotenthaler, PhD MMSc
Zentrum für Public Health, Med.Uni Wien
zur Person

Thomas NIEDERKROTENTHALER hat an der Medizin-Universität Wien Humanmedizin studiert sowie einen PhD für Mental Health erworben. Nach Forschungsaufenthalten am Karolinska Institut (Schweden) sowie in den USA am Center for Disease Control and Prevention (CDC) habilitierte er sich 2013 für Public Health an der MedUni Wien. Seit 2014 ist er assoziierter Professor im Zentrum für Public Health am Institut für Sozialmedizin und Leiter der dortigen Suicide Research Unit. Thomas Niederkrotenthaler wurde u. a. mit dem Erwin Ringel Preis (Öst. Gesellschaft für Suizidprävention) und Hans Rost Preis (Deutsche Ges. F. Suizidprävention) ausgezeichnet. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Mediale Kommunikation zu Suizid und Suizidprävention, Online-Diskurse/Kriseninterventionsgespräche zu Suizidalität, Arbeitsmarktmarginalisierung nach Suizidversuch und Lebenszyklusepidemiologie des Suizids.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: