Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag - Die Macht der Sprache
Sichtbares Wort: Liturgie im Kontext von Gehörlosigkeit
Wednesday, 06. May 2020, 18:30 - 20:30 Uhr
Mittwoch, 06. Mai 2020, 18.30 - 20.30 Uhr
Univ.-Ass. Dr. Dr. Predrag Bukovec, M.A. PhD
Universität Wien » zur Person

"Glaube kommt vom Hören." Was so selbstverständlich klingt, ist doch wenig sensibel gegenüber gehörlosen Menschen. Eigene liturgische Bücher und Texte sowie ein "Hochgebet für Gehörlose" schaffen Abhilfe. Der Gottesdienst spricht ja bekanntlich alle Sinne an: Wie nehmen also gehörlose Menschen tätig an der Feier teil? Wie sprechen wir "einfach"? Wie ist mit "hörbaren" Elementen (Lesung, Predigt, Musik) umzugehen? Oder solchen, die bei tauben Menschen ambivalent ankommen wie das Effata-Ritual (Öffnung von Ohren und Mund) bei der Säuglingstaufe?
Neben dieser speziellen Gottesdienstform kann die hörende Mehrheit grundlegende liturgische Aspekte von ihren gehörlosen Glaubensgeschwistern lernen: In Rückbesinnung darauf, was (und wer) das Wort Gottes ist, aber auch auf das Potential von visuellen Darstellungen und der erlebbaren Schönheit von Gesten und Gebärden.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
12,- / 9,50 für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
29.04.2020 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Predrag Bukovec, M.A. PhD » zur Person
Univ.-Ass. Dr. Dr. Predrag Bukovec, M.A. PhD
Universität Wien
zur Person

Predrag BUKOVEC hat Katholische Theologie, Christlicher Orient und Musikwissenschaft in Tübingen studiert. Von 2013 bis 2019 Assistent am Institut für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie der Universität Wien, wurde er 2017 zum Dr. Theol. und 2019 zum Ph.D promoviert und ist seit 2019 Habilitand und Fellow im Forschungsprojekt "Beyond Canon" an der Universität Regensburg. Neben seinen Forschungen zur Vergleichenden Liturgiegeschichte, Fundamentalliturgie und Liturgiesystematik liegt sein Schwerpunkt in der Zeit der Frühpatristik/Spätantike (v. a. Eucharistie, Taufe, Jenseitsvorstellungen) inklusive Frühjudentum, frühislamische Liturgie sowie Adaptionserscheinungen zwischen Hellenismus, Juden- und Christentum.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: