Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag - 600 Jahre Vertreibung der Juden aus Wien (Gesera 1421)
Papier, Pergament und Steine
Materielle Zeugen des jüdischen Mittelalters in Österreich
Friday, 15. January 2021, 16:00 - 18:00 Uhr
Freitag, 15. Januar 2021, 16.00 - 18.00 Uhr
Dr. Martha Keil
Institut für Jüdische Geschichte Österreichs » zur Person

Die jüdischen Gemeinden im mittelalterlichen Österreich strahlten durch ihre Frömmigkeit und Gelehrsamkeit weit über die territorialen Grenzen aus. Nach den Vernichtungen und Vertreibungen im 15. Jahrhundert - mit einem Tiefpunkt im tödlichen Urteilspruch von Herzog Albrecht im März 1421 ("Wiener Gesera") - sind nur aus dem Wirtschaftsleben "ganze" Stücke, nämlich Urkunden, in großer Zahl erhalten. Aus dem religiösen Leben existieren heute nur noch wenige Grabsteine und vor allem Fragmente: Reste von Synagogen und Grabsteinen und einzelne Blätter hebräischer Handschriften. Der Vortrag bindet diese fragmentarischen Zeugen wieder in ihren früheren Kontext ein.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
14,- / 11,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
08.01.2021 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Mitveranstalter:
Veranstaltung zum Tag des Judentums in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Wien; zugleich öffentlicher Vortrag im Rahmen des Spezialkurses "Jüdische Geschichte Österreichs"
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Martha Keil » zur Person
Dr. Martha Keil
Institut für Jüdische Geschichte Österreichs
zur Person

Martha KEIL ist Historikerin und Judaistin, Senior Scientist am Institut für österreichische Geschichtsforschung der Universität Wien und leitet das Institut für Jüdische Geschichte Österreichs (St. Pölten). Ihre Forschungsschwerpunkte sind: jüdische Alltags- und Kulturgeschichte sowie Frauengeschichte und Gender Studies in der Vormoderne, jüdische Geschichte Österreichs; Ausstellungen sowie Vermittlungs- und Gedenkprojekte in der Ehemaligen Synagoge St. Pölten.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: