Donnerstag 24. Mai 2018

Erkennen,

was dahinter steckt.

Spezialkurs Wien, November 2018 - Jänner 2019
Ostkirchen
Vielfalt und Reichtum
Inhalt:

Der Spezialkurs "Vielfalt und Reichtum der Ostkirchen" erschließt das reiche geistliche Erbe der Kirchen des Ostens: der orthodoxen, der orientalisch-orthodoxen sowie der mit Rom in Gemeinschaft stehenden Kirchen. Papst Johannes Paul II. bezeichnete die Ost- und Westkirche als die beiden Lungenflügel, mit denen die Kirche Jesu Christi atmet. Sie erhalten grundlegende Information über die Glaubenswelt der östlichen Traditionen, die durch Exkursionen und den persönlichen Austausch mit Verantwortlichen der Gemeinden vertieft werden.

Themen:
Die eine und die vielen orthodoxen Kirchen - Orientalisch-orthodoxe Kirchen. Bedrohter Reichtum - Orthodoxie in Wien - Die serbisch-orthodoxe Kirche - Katholische Ostkirchen - Die liturgische Vielfalt in den ostkirchlichen Traditionen - Neue Märtyrer - Die koptisch-orthodoxe Kirche - Ikonographie - Der Dialog der katholischen Kirche mit den Ostkirchen
Exkursionen: Serbisch-orthodoxen Kirche, Koptisch-orthodoxe Kirche und Griechisch-katholische Zentralpfarre

Referierende:
Mag. Dr. Regina Augustin
PRO ORIENTE
Univ.-Ass. Dr. Predrag Bukovec, M.A.
Universität Wien
Bischof Andrej Cilerdzic
Serbisch-Orthodoxe Kirche
Univ.-Prof. Dr. Hans-Jürgen Feulner
Universtiät Wien
Mag. Khrystyna Fostyak
PRO ORIENTE
Dipl. Theol. Dr. Ioan Moga
Universität Wien
Mag. Hanns Sauter
Andreas-Petrus-Werk, Erzdiözese Wien
Prof. Dr. Aho Shemunkasho
Universität Salzburg
Termine:
Montag, 05. November 2018, 18.30 - 21.00 Uhr
Montag, 12. November 2018, 18.30 - 21.00 Uhr
Montag, 19. November 2018, 18.30 - 21.00 Uhr
Montag, 26. November 2018, 18.30 - 21.00 Uhr
Montag, 03. Dezember 2018, 18.30 - 21.00 Uhr
Montag, 10. Dezember 2018, 18.30 - 21.00 Uhr
Montag, 14. Januar 2019, 18.30 - 21.00 Uhr
Montag, 28. Januar 2019, 18.30 - 21.00 Uhr
Ort:
Beitrag:
140,- / 126,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE (inklusive Begleitbuch)
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 05.10.2018 an!
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Mag. Susanne Fischer berät Sie gerne persönlich: 01 51552-3708
Kurskonzept:
Dr. Regina AUGUSTIN
Mitveranstalter:
PRO ORIENTE

 

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: office@theologischekurse.at
Regina Augustin
Mag. Dr. Regina Augustin
PRO ORIENTE
zur Person

Regina AUGUSTIN ist katholische Theologin und auf Fragen der Ostkirchen und Ökumene spezialisiert. Ihre Dissertation an der Universität Salzburg befasste sich mit den jüngeren katholisch-orthodoxen Dialogdokumenten ("Wiederannäherung der römisch-katholischen und der orthodoxen Kirche. Zeitgeschichtliche und theologische Untersuchung des TOMOS AGAPIS im Kontext der ökumenischen Bewegung des 20. Jahrhunderts, 2014). Sie ist Mitglied im Ökumenischen Forum Christlicher Frauen in Österreich und leitete bis 2018 das Generalsekretariat der Ökumenischen Stiftung "Pro Oriente" in Wien. Seit Mai 2018 ist Regina Augustin Generalsekretärin der Katholischen Frauenbewegung Österreichs.

Predrag Bukovec, M.A.
Univ.-Ass. Dr. Predrag Bukovec, M.A.
Universität Wien
zur Person

Predrag BUKOVEC hat die Fächer Katholische Theologie, Christlicher Orient und Musikwissenschaft in Tübingen studiert. Mit Lehrerfahrung in Syrisch/Altsyrisch und Judaistik ist er seit 2013 Universitätsassistent am Institut für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie, Universität Wien, wo er 2017 promoviert wurde. Seine Forschungsschwerpunkte sind Vergleichende Liturgiegeschichte, Fundamentalliturgie und Liturgiesystematik (Vielfalt westlicher nicht-römischer und orientalischer Liturgien); Frühpatristik (speziell: Eucharistie), spätantike Jenseitsvorstellungen, Frühjudentum, frühislamische Liturgie sowie Adaptionserscheinungen zwischen Hellenismus, Juden- und Christentum.

Andrej Cilerdzic
Bischof Andrej Cilerdzic
Serbisch-Orthodoxe Kirche
zur Person

Bischof ANDREJ ist seit Mai 2014 Serbisch-Orthodoxer Bischof von Österreich-Schweiz und Italien mit Sitz in Wien. Er studierte in München orthodoxe Theologie. Von 1993-2005 war er Sekretär für Interkirchliche Beziehungen im Heiligen Synod der Serbisch-Orthodoxen Kirche in Belgrad.

Hans-Jürgen Feulner
Univ.-Prof. Dr. Hans-Jürgen Feulner
Universtiät Wien
zur Person

Hans-Jürgen FEULNER ist Professor für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien und, mit ökumenischem Augenmerk, spezialisiert in Vergleichender Liturgiewissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der vielfältigen Orientalischen Liturgien. Nach dem Studium der Philosophie, Theologie und Philologie des Christlichen Orients in München, Kaslik (Libanon) und Tübingen wurde er 2002 nach Wien berufen. Er ist u. a. Mitglied der Societas Liturgica, North American Academy of Liturgy und Gesellschaft zum Studium des Christlichen Ostens sowie langjähriger Konsultor der Stiftung Pro Oriente.

Khrystyna Fostyak
Mag. Khrystyna Fostyak
PRO ORIENTE
zur Person

Khrystyna FOSTAYAK hat Theologie und Philosophie an der Ukrainischen Katholischen Universität in Lwiw (Ukraine) studiert. 2017 wurde sie im Fachbereich Historische Theologie und Theologie der Spiritualität an der Universität Wien promoviert. Seit März 2016 ist Khrystyna Fostyak als Koordinatorin der Doktorandenakademie "Medieval Academy" der Universität Wien tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Ordenswesen, Spiritualität, Ekklesiologie und Bibelexegese im Mittelalter.

Ioan Moga
Dipl. Theol. Dr. Ioan Moga
Universität Wien
zur Person

Ioan MOGA ist orthodoxer Theologe und Priester der Rumänisch-Orthodoxen Kirche. Er ist Konsultor der Stiftung PRO ORIENTE und lehrt an der Universität Wien "Orthodoxe Theologie". Seine Arbeitsschwerpunkte sind Ekklesiologie und der orthodox-katholische Dialog.

Hanns Sauter
Mag. Hanns Sauter
Andreas-Petrus-Werk, Erzdiözese Wien
zur Person

Hanns SAUTER, geb. 1951 in Würzburg, studierte Theologie an den Universitäten Würzburg, Wien und Freiburg (Br.) mit Schwerpunkt Theologie und Geschichte des christlichen Ostens. Mit einer Diplomarbeit zum Thema "Die Frohbotschaft von der Erlösung des Menschen dargestellt auf Festtagsikonen" schloss er das Studium ab. Auch während seiner beruflichen Tätigkeit im Fachbereich Seniorenpastoral der Erzdiözese Wien und anderen Einrichtungen der Erwachsenenbildung verfasste er zahlreiche Artikel zur Ikonentheologie sowie das Buch "Bilder des Lebens. Ikonen als Antworten auf heutige Glaubensfragen." (Wien, Dom-Verlag) und ist Diözesanreferent Wien des Andreas-Petrus-Werkes (Catholica Unio Österreich).

Aho Shemunkasho
Prof. Dr. Aho Shemunkasho
Universität Salzburg
zur Person

Aho SHEMUNKASHO stammt aus dem TurAbdin (Türkei). Er ist Theologe und Syrologe und lehrt an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg. Er ist Konsultor von PRO ORIENTE.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
https://www.theologischekurse.at/
Darstellung: