Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag - Vertrauen | Krise
"Ich, ich bin die Tradition!"
Pius IX., das Unfehlbarkeitsdogma und die Erfindung des Katholizismus im 19. Jahrhundert
Wednesday, 14. October 2020, 18:30 - 20:30 Uhr
Mittwoch, 14. Oktober 2020, 18.30 - 20.30 Uhr
Prof. Dr. Dr. h.c. Hubert Wolf
Universität Münster » zur Person

Buchstäblich unter Blitz und Donner verkündete Papst Pius IX. vor anderthalb Jahrhunderten das Unfehlbarkeitsdogma. Außerdem bekräftigte das Erste Vatikanische Konzil den Jurisdiktionsprimat: Der Bischof von Rom durfte jetzt in alle anderen Diözesen der Welt hineinregieren. So entstand die katholische Kirche, wie sie uns heute selbstverständlich erscheint. Sie ist eine Erfindung des 19. Jahrhunderts.
Hubert Wolf schildert, wie ausgerechnet ein kränklicher Junge aus der italienischen Provinz zu einem Papst heranwuchs, der die katholische Kirche wie kein zweiter prägte. Es überrascht, wie frei Pius IX. Traditionen neu erfand, in der Marienverehrung ebenso wie im Umgang mit dem Konzil. Zugleich gelang es ihm, diese Neuerfindungen dauerhaft abzusichern und als einzige, ewig gültige Ausformung der katholischen Kirche darzustellen.
In einer Zeit, in der Kirche und Papsttum existenziell bedroht waren, setzte Pius IX. seine Vorstellungen rigoros und ohne Kompromisse durch. Dabei brachte er die katholische Kirche in eine Frontstellung zur Moderne, die auch das Zweite Vatikanische Konzil nur teilweise überwinden konnte. Viele andere Möglichkeiten des Katholischseins gerieten darüber in die Defensive oder in Vergessenheit - mit schwerwiegenden Folgen für die Kirche der Gegenwart: Es ist nicht zuletzt auf Pius IX. zurückzuführen, dass sie sich mit Reformen so schwertut.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
18,- / 14,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
07.10.2020 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Mitveranstalter:
Mit großzügiger Unterstützung der Buchhandlung HERDER-Zach
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Hubert Wolf » zur Person
Prof. Dr. Dr. h.c. Hubert Wolf
Universität Münster
zur Person

Hubert WOLF ist Priester der Diözese Rottenburg-Stuttgart und Professor für Kirchengeschichte an der Universität Münster. Seit 2002 leitet er das dortige DFG-Langzeitprojekt "Römische Inquisition und Indexkongregation". Er wurde u. a. mit dem Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft, dem Communicator-Preis, dem Gutenberg-Preis und der Ehrendoktorwürde der Universität Bern ausgezeichnet. Im Verlag C.H. Beck sind von ihm u. a. die Bestseller Die Nonnen von Sant'Ambrogio (2013), Krypta (2015), Konklave (2017) und Zölibat. 16 Thesen (2019) erschienen.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: