Erkennen,

was dahinter steckt.

Wien, Sprachkurs 18/19
Hebräisch II
Sommersemester
Inhalt:

Wenn man sich intensiver mit Texten des Alten Testaments beschäftigen möchte, kommt man an der Ursprache der Bibel nicht ganz vorbei. Denn der bewusste Gebrauch bestimmter Worte und Formulierungen lässt sich am übersetzten Text oftmals nicht mehr nachvollziehen. Das bedeutet nicht, dass man, um die Bibel zu verstehen, notwendigerweise Hebräisch lernen muss. Aber schon das Verstehen und Erkennen bestimmter Ausdrücke und Sprachmuster kann neue Horizonte eröffnen. Der Sprachkurs bietet dazu erste "Gehversuche" an.

Termine: jeweils Montag von 08.30 - 10.30 Uhr (wöchentlich)
Sommersemester: ab 11 März 2019 (8 Termine)

Referierende:
Mag. Dr. Johanna (Hanneke) Friedl, BA
Österreichische Akademie der Wissenschaften » zur Person
Termine:
Montag, 11. März 2019, 08.30 - 10.30 Uhr
Montag, 18. März 2019, 08.30 - 10.30 Uhr
Montag, 25. März 2019, 08.30 - 10.30 Uhr
Montag, 01. April 2019, 08.30 - 10.30 Uhr
Montag, 08. April 2019, 08.30 - 10.30 Uhr
Montag, 29. April 2019, 08.30 - 10.30 Uhr
Montag, 06. Mai 2019, 08.30 - 10.30 Uhr
Montag, 13. Mai 2019, 08.30 - 10.30 Uhr
Montag, 20. Mai 2019, 08.30 - 10.30 Uhr
Montag, 27. Mai 2019, 08.30 - 10.30 Uhr
Montag, 03. Juni 2019, 08.30 - 10.30 Uhr
Montag, 17. Juni 2019, 08.30 - 10.30 Uhr
Ort:
THEOLOGISCHE KURSE
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
142,- / 128,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE (inkl. Skriptum)
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 05.11.2018 an!
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Sona Stadler berät Sie gerne persönlich: 01 51552-3701

 

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
AGB: Mit dieser Anmeldung erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Johanna (Hanneke) Friedl, BA » zur Person
Mag. Dr. Johanna (Hanneke) Friedl, BA
Österreichische Akademie der Wissenschaften
zur Person

Die Alttestamentlerin Hanneke FRIEDL, gebürtig aus Johannesburg, hat neben ihrem Theologiestudium (Promotion 2018) einen Bachelor BA (Hons) in semitischen Sprachen (Hebräisch, Akkadisch und Arabisch) erworben und ist in Texten der Bibel, aus Qumran sowie dem Talmud belesen. Ihre weiteren Forschungsinteressen sind das Gespräch zwischen Bibel und Sozialethik sowie ein geplantes Projekt zur mittelalterlichen christlich-arabischen Bibelinterpretation.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: