Erkennen,

was dahinter steckt.

Spezialkurs Wien, November 2019
Frauenbilder
Wirkmächtige Vorstellungen in Geschichte und Gegenwart
Inhalt:

Frauenbilder entstehen von Männerhand - nicht nur in der Kunst. Im "christlichen Abendland" stellten Theologen wie Augustinus, Thomas v. Aquin u. a. die Weichen für Rollenbilder und Klischees zur gesellschaftlichen Einordnung der Frau. Ihre Zuschreibungen schwankten zwischen Heiliger und Hure und postulierten die Frau - bis zu ihrer neuzeitlichen Entdeckung als das "andere Wesen" - als unvollständigen Mann: beides mit gravierenden gesellschaftlichen Folgen. Dem steht das Selbstverständnis widerständiger Frauen aller Jahrhunderte gegenüber, die, religiös, politisch und sozial motiviert, ihr Frau-Sein entwerfen, ohne sich zu unterwerfen.
Der Spezialkurs bietet Gelegenheit, historische und gegenwärtige Frauenbilder zu reflektieren - und die eigene Position zu klären.


Freitag, 8. November 2019, 15.30 - 20.00 Uhr

Heldinnen und Hilfsmittel: Frauen in der christlichen Theologie von der Spätantike bis zum Ende des Mittelalters
Referentin: Theresia HEIMERL

Andere Wesen. Frauen in der Kirche
Referentin: Theresia HEIMERL

Samstag, 9. November 2019, 9.00 - 16.00 Uhr

Gabe und Gedächtnis: Die religiösen Vorstellungen adeliger Frauen der Frühen Neuzeit im Spiegel ihrer Testamente und Selbstzeugnisse.
Referentin: Beatrix BASTL

Frauenleben im 19. und 20. Jahrhundert
Referentin: Doreen BLAKE

Freitag, 15. November 2019, 15.30 - 20.00 Uhr

Jüdisches Frauenleben
Impuls: Danielle SPERA
Führung: Hannah LANDSMANN

Geschlechterverhältnisse. Sprache. Macht
Referentin: Antje SCHRUPP

Samstag, 16. November 2019, 9.00 - 16.00 Uhr

Gottesbild und Menschenbild
Warum Gott kein Mann sein darf und Neutralität auch keine Lösung ist.
Referentin: Antje SCHRUPP

Muslimische Frauen zwischen Fremdzuschreibung und Gegennarrativen
Referentin: Amani ABUZAHRA

"Frauen verändern die Welt!"
Frauen außerhalb Europas engagieren sich für (Geschlechter)-Gerechtigkeit und Frieden
Referentinnen: Cristina LANMÜLLER-ROMERO & Anni VAN DEN NEST

Referierende:
Mag. Amani Abuzahra, M.A.
Universität Wien » zur Person
Univ.-Doz. Dr. Beatrix Bastl
Akademie der bildenden Künste » zur Person
Univ.-Ass. Mag. Doreen Blake
Universität Wien, Institut für Geschichte » zur Person
ao. Univ.-Prof. MMag. DDr. Theresia Heimerl
Universität Graz » zur Person
Cristina Lanmüller-Romero
Katholische Frauenbewegung » zur Person
Dr. Antje Schrupp
Politikwissenschaftlerin, Journalistin & Autorin » zur Person
Dr. Danielle Spera
Jüdisches Museum Wien » zur Person
Anna Van den Nest
Katholische Frauenbewegung » zur Person
Termine:
Freitag, 08. November 2019, 15.30 - 20.00 Uhr
Samstag, 09. November 2019, 09.00 - 16.00 Uhr
Freitag, 15. November 2019, 15.30 - 20.00 Uhr
Samstag, 16. November 2019, 09.00 - 16.00 Uhr
Ort:
THEOLOGISCHE KURSE
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
140,- / 126,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE (inklusive Unterlagen und Eintritt in das Jüdische Museum)
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 08.10.2019 an!
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Mag. Susanne Fischer berät Sie gerne persönlich: 01 51552-3708
Kurskonzept:
Mag. DDr. Ingrid FISCHER

 

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: office@theologischekurse.at
Amani Abuzahra, M.A. » zur Person
Mag. Amani Abuzahra, M.A.
Universität Wien
zur Person

Amani ABUZAHRA hat Philosophie und Intercultural Studies an den Universitäten Wien und Salzburg studiert. Als Visiting Scholar forschte und lehrte sie an den Universitäten Istanbul und Eskisehir und hat zuletzt Philosophie und Interkulturelle Pädagogik an der Kirchlich Pädagogischen Hochschule Wien/Krems unterrichtet. Aktuell forscht sie an der Universität Wien zur Toleranzphilosophie und ist als Vortragende in der Erwachsenenbildung zu muslimischen Lebenswelten, Diversität und Empowerment tätig. Literatur: A. Abuzahra, "Mehr Kopf als Tuch. Muslimische Frauen am Wort", Wien-Innsbruck 2017.

Beatrix Bastl Beatrix Bastl » zur Person
Beatrix Bastl
Univ.-Doz. Dr. Beatrix Bastl
Akademie der bildenden Künste
zur Person

Beatrix BASTL ist an der Universität Wien habilitierte Historikerin und war von 2005 bis zu ihrem Pensionsantritt Direktorin der Universitätsbibliothek und des Universitätsarchivs der Akademie der bildenden Künste Wien sowie Mitherausgeberin der Reihe "Schriften der Akademie der bildenden Künste Wien". Beatrix Bastl hat zur österreichischen und europäischen Geistes-, Kultur- und Mentalitätsgeschichte publiziert. Zu ihren wissenschaftlichen Schwerpunkten gehören die Frühe Neuzeit, der österreichische Adel sowie die Geschichte der jüdischen Künstler in Wien im 19. und 20. Jahrhundert. Literatur: Tugend, Liebe, Ehre. Die adelige Frau in der Frühen Neuzeit, Wien 2000.

Doreen Blake » zur Person
Univ.-Ass. Mag. Doreen Blake
Universität Wien, Institut für Geschichte
zur Person

Doreen BLAKE hat Studien in Zeitgeschichte sowie Historisch-kulturwissenschaftlicher Europaforschung mit den Schwerpunkten österreichische Frauen- und Geschlechtergeschichte im 20. Jahrhundert sowie europäische Integration in geschlechterhistorischer Perspektive absolviert und ist Universitätsassistentin für Neuere österreichische Geschichte/Frauen- und Geschlechtergeschichte am Institut für Geschichte der Universität Wien. Aktuell forscht sie im Rahmen ihrer Dissertation zu Katholischen Frauenorganisationen in Österreich in der Zwischenkriegszeit.

Theresia Heimerl » zur Person
ao. Univ.-Prof. MMag. DDr. Theresia Heimerl
Universität Graz
zur Person

Theresia HEIMERL hat Deutsche und Klassische Philologie sowie Katholische Theologie studiert und ist seit 2003 ao. Universitätsprofessorin für Religionswissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Graz. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Europäische Religionsgeschichte, Körper-Geschlecht-Religion sowie Religion und Film/TV. Literatur: - Himmlische Frauen. Nonnen in Film und TV, Marburg 2017. - Andere Wesen. Frauen in der Kirche, Wien-Graz-Klagenfurt 2015.

Cristina Lanmüller-Romero » zur Person
Cristina Lanmüller-Romero
Katholische Frauenbewegung
zur Person

Cristina LANMÜLLER-ROMERO, Sozialarbeiterin und Diplomierte Erwachsenenbildnerin, ist Mitarbeiterin der Katholischen Frauenbewegung der Erzdiözese Wien mit unter anderen Schwerpunkt Entwicklungspolitik und entwicklungspolitische Bildung.

Antje Schrupp » zur Person
Dr. Antje Schrupp
Politikwissenschaftlerin, Journalistin & Autorin
zur Person

Antje SCHRUPP ist Politikwissenschaftlerin und Journalistin und lebt in Frankfurt am Main. Sie studierte Politologie (Promotion 1999), Philosophie und Evangelische Theologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt. Antje Schrupp ist Redakteurin der Zeitung "Evangelisches Frankfurt und Offenbach" und schreibt in ihrem Blog über "weibliche Kultur und Philosophie, Feminismus und Religion, ferne Länder und eine neue politische Praxis". http://www.antjeschrupp.de/

Danielle Spera » zur Person
Dr. Danielle Spera
Jüdisches Museum Wien
zur Person

Danielle SPERA ist Kommunikationswissenschaftlerin und Journalistin. Neben Lehraufträgen am Institut für Publizistik der Universität Wien (1990 bis 2002) begann ab 1978 ihre Karriere beim ORF. Nach zehn Jahren als Auslandskorrespondentin übernahm sie 1988 bis 2010 die Moderation der Hauptnachrichtensendung ZiB 1. 2010 zur Direktorin des Jüdischen Museums Wien bestellt, realisierte sie umgehend die Renovierung der Museen am Judenplatz und in der Dorotheergasse mit jeweils einer neuen Dauerausstellung. 2017 hat Danielle Spera das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse erhalten.

Anna Van den Nest » zur Person
Anna Van den Nest
Katholische Frauenbewegung
zur Person

Anna VAN DEN NEST ist Sozialarbeiterin, Erwachsenenbildnerin und Diözesanreferentin der Katholischen Frauenbewegung der Erzdiözese Wien mit unter anderen Schwerpunkt Entwicklungspolitik und entwicklungspolitische Bildung.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: