Erkennen,

was dahinter steckt.

Spezialkurs St. Pölten, Februar - März 2022
Eros und Hingabe in den Religionen
Inhalt:

Es sind nicht nur die freizügigen erotischen Darstellungen auf indischen Tempeln, die die enge Verbindung von Eros und Religion verdeutlichen. Echte Spiritualität hat immer eine erotische Dimension, geht es doch um intime Vereinigung, um ein - in sehr unterschiedlichen Bildern ausgedrücktes - Eintauchen ins Göttliche.
Angesichts der Suche nach Ganzheit stellen sich folgende Fragen. Ist Spiritualität ohne Sexualität überhaupt möglich? Welchen Stellenwert hat in diesem Zusammenhang die Askese? Warum muss es religiöse Normen zur Bestimmung einer "gottgefälligen" Sexualität geben?
An diesem Wochenende lernen Sie Texte und gelebte Rituale kennen, die die gläubige Hingabe als Charakteristikum einer geglückten Gottesbeziehung belegen.

Themen:
Die erotische Welt großer und kleiner Religionen - Intime Beziehungen bekannter Mystikerinnen und Mystiker - Liebeslyrik in den heiligen Schriften




Referierende:
Dipl.-Theol. Mag. Lothar Handrich
Dozent der THEOLOGISCHEN KURSE » zur Person
Termine:
Samstag, 19. Februar 2022, 09.00 - 16.30 Uhr
Samstag, 26. März 2022, 09.00 - 16.30 Uhr
Ort:
Bildungshaus St. Hippolyt
3100 St. Pölten, Eybnerstraße 5
Beitrag:
95,- / 85,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE (inklusive Skriptum, exklusive Aufenthaltskosten)
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 21.01.2022 an!
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Sabine Scherbl berät Sie gerne persönlich: 01 51552-3703
Kurskonzept:
Dipl.-Theol. Mag. Lothar HANDRICH
Mitveranstalter:
Bildungshaus St. Hippolyt, St. Pölten

 

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
AGB: Mit dieser Anmeldung erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Tanzende Ranakpur Rajasthan
Tanzende Ranakpur Rajasthan
Lothar Handrich » zur Person
Dipl.-Theol. Mag. Lothar Handrich
Dozent der THEOLOGISCHEN KURSE
zur Person

Lothar HANDRICH begann im Spielwarenbereich als Einzelhandels- und Bürokaufmann, fuhr einige Jahre als Marinesoldat zur See und kam über die Militärseelsorge zur Theologie. Diese studierte er in Deutschland und Indien. Ein Studium der Religionspädagogik absolvierte er in Wien, wo er sich zudem in religionswissenschaftlichen Themen spezialisierte. Er arbeitet heute als AHS-Lehrer und im Bereich der Erwachsenenbildung in Wien. Darüber hinaus ist er auch Landesreferent für Schulschach.

 

»Das Kleine und Ängstliche in einem selbst überwinden ...« (Lehrenden-Interview)

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: