Erkennen,

was dahinter steckt.

Musik & Theologie
Der feurige Engel
Zur Oper "Der feurige Engel" von Sergej Prokofjew
Thursday, 19. March 2020, 18:30 - 20:30 Uhr
Donnerstag, 19. März 2020, 18.30 - 20.30 Uhr
Dr. Karin Bohnert
Chefdramaturgie Theater an der Wien » zur Person
Prof. DI Roland Geyer
Intendanz Theater an der Wien » zur Person
Univ.-Prof. Dr. Thomas Prügl
Universität Wien » zur Person

Renata im Ausnahmezustand: Eine Frau, die Dämonen sieht und den Engel ihrer Kindheit sucht, die sich einmal erwählt, dann wieder verdammt fühlt. Eine Frau, die die Hölle durchlebt und nach einem erfolglosen Exorzismus im Kloster auf dem Scheiterhaufen endet.

Im Spätmittelalter ist der Glaube an Teufel und Dämonen weit verbreitet. Ihnen stehen Engel und Heilige als rettende Macht gegenüber. Beider Kräfte nehmen Einfluss auf den Menschen, manchmal auch Besitz von ihm. Zur Aufdeckung und Abwehr des Bösen sollen kirchliche Rechtsverfahren (Inquisition) und Rituale (Exorzismen) dienen, die freilich nicht selten tödlich enden. Der Vortrag versucht diese dunkle Seite des aufgewühlten spätmittelalterlichen Christentums kritisch darzustellen und Fakten von Fiktion zu unterscheiden.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
15,- / 12,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
12.03.2020 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Mitveranstalter:
Theater an der Wien
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Karin Bohnert » zur Person
Dr. Karin Bohnert
Chefdramaturgie Theater an der Wien
zur Person

Karin BOHNERT hat in Stuttgart Germanistik und Kunstgeschichte studiert und mit der Promotion abgeschlossen. 2003 begann sie ihre Tätigkeit als Operndramaturgin bei den Wuppertaler Bühnen, seit 2010 arbeitet sie in gleicher Funktion am Theater an der Wien.

Roland Geyer » zur Person
Prof. DI Roland Geyer
Intendanz Theater an der Wien
zur Person

Roland GEYER hat Wirtschaftsmathematik, Sportwissenschaften und Musikmanagement in Wien studiert. Zunächst als EDV-Analytiker und Ausbildner tätig, begründete er als Leiter des städtischen Kultur- und Sportwesens von Amstetten 1983 die Amstettener Sommerfestspiele. Von 1987 bis 1996 war er Generalsekretär der Jeunesse Musicale, rief 1990 das Herbstfestival der "Jeunesse" in Wien ins Leben und übernahm als Musikintendant der Stadt Wien (seit 1996) die Leitung der Festivals OsterKlang und KlangBogen. Seit 2006 ist Roland Geyer Intendant des Theaters an der Wien und leitet seit 2012 die Wiener Kammeroper.

Thomas Prügl » zur Person
Univ.-Prof. Dr. Thomas Prügl
Universität Wien
zur Person

Thomas PRÜGL hat in München und Rom Katholische Theologie studiert (Promotion 1994) und war danach bis 2001 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und wissenschaftlicher Assistent am Grabmann-Institut zur Erforschung der mittelalterlichen Theologie und Philosophie an der Universität München, anschließend bis 2008 an der University of Notre Dame (Indiana, USA), dort zuletzt als Associate Professor for Historical Theology, tätig. Seit 2008 ist Thomas Prügl Professor für Kirchengeschichte und Institutsvorstand an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. Zu seinen Forschungsinteressen zählen die Kirchengeschichte und Ekklesiologie des Mittelalters, die Konzilien von Konstanz und Basel, die Geschichte der Schriftauslegung im Mittelalter, die des Dominikanerordens sowie die Geschichte der Mediävistik.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: