Mittwoch 12. Dezember 2018

Erkennen,

was dahinter steckt.

Spezialkurs Wien, September 2019
Der Dom zu St. Stephan
Inhalt:

Kulturgut, Fotomotiv, Wahrzeichen - den Stephansdom kennt jeder Tourist und jedes Kind. Doch geht die "Sehenswürdigkeit" des Domes weit darüber hinaus: Innen und außen, von den Fundamenten bis zum Dach und der Turmspitze, erzählt er - in Stein, Holz, Glas und Erz, in Gewand und Gerät, Klang und Raum, Schrift und Bild - seine eigene Geschichte sowie unzählige Geschichten seiner Erbauer und Besucher, deren Hoffnungen und Frömmigkeit, Ängste und Heilsvergewisserung ihn geformt haben.
Vortrag, Gespräch und Führungen auch an allgemein weniger zugängliche Orte im und um den Dom laden dazu ein, den vertrauten "Steffl" mit anderen Augen, vielleicht aus einer ungewohnten Perspektive oder auch einfach nur eingehender als sonst zu betrachten.

Themen:
Domgeschichte - Orientierung und Symbolsprache - Die mittelalterliche Stadt und ihre Architektur - Dom-Schätze - Westwerk und Weltgericht - Wiener Neustädter Altar - Kanzel und Orgelfuß - Domorgel & Musik am Dom - Steinmaterial im/am Stephansdom - "Allerheiligen-Dom" - Religiosität und Seelsorge im Mittelalter und heute - Steinmetz und Bildhauer am Dom

Referierende:
Toni Faber
Dompfarrer St. Stephan » zur Person
Dr. Annemarie Fenzl
Kardinal-König-Archiv » zur Person
Mag. DDr. Ingrid Fischer
THEOLOGISCHE KURSE » zur Person
Reinhard Gruber
Domarchiv » zur Person
HR Dr. Johann Hisch
Bildungsinitiative PILGRIM » zur Person
Dr. Renate Kohn
Österreichische Akademie der Wissenschaften » zur Person
Prof. Mag. Markus Landerer
Dommusik Wien » zur Person
Dr. Johanna Schwanberg
Dom Museum Wien » zur Person
Philipp Stastny
Dombauhütte » zur Person
Ernst Wally
Dommusik St. Stephan Wien » zur Person
Dipl.-Ing. Wolfgang Zehetner
Dombaumeister » zur Person
MMag. Franz Zehetner
Dombauhütte » zur Person
Termine:
Montag, 09. September 2019, 14.00 - 21.00 Uhr
Dienstag, 10. September 2019, 09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch, 11. September 2019, 09.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag, 12. September 2019, 09.00 - 12.30 Uhr
Ort:
THEOLOGISCHE KURSE
1010 Wien, Stephansplatz 3 (außer Exkursion)
Beitrag:
195,- / 176,- für Mitglieder der FREUNDE (inklusive Begleitbuch)
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 30.05.2019 an!
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Mag. Susanne Fischer berät Sie gerne persönlich: 01 51552-3708

 

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: office@theologischekurse.at
230.000 Dachziegel
230.000 Dachziegel
Toni Faber » zur Person
Toni Faber
Dompfarrer St. Stephan
zur Person

Toni FABER ist Dompfarrer der Dompfarre St. Stephan und Dechant für das Stadtdekanat 1. Er gehört dem Domkapitel an und ist (nur für liturgische Funktionen im Dom) Zeremoniär bei Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn. Neben seinen pastoralen Tätigkeiten (u. a. Wiedereintritte) ist er auch für moderne Kunstprojekte im Dom zuständig.

Annemarie Fenzl » zur Person
Dr. Annemarie Fenzl
Kardinal-König-Archiv
zur Person

Annemarie FENZL, langjährige persönliche Sekretärin von Kardinal Franz König, hat bis 2013 das Diözesanarchiv der Erzdiözese Wien geleitet und widmet sich heute dem Kardinal-König-Archiv. Sie engagiert sich in besonderer Weise für den Stephansdom und ist im Verein "Rettet den Stephansdom" für kunsthistorische Belange zuständig.

Ingrid Fischer » zur Person
Mag. DDr. Ingrid Fischer
THEOLOGISCHE KURSE
zur Person

Ingrid FISCHER hat in Wien Psychologie, Humanbiologie (Promotion 1984) und Theologie (Promotion sub auspiciis praesidentis 2012) studiert und ist seit 2001 Mitglied im wissenschaftlich-pädagogischen Team der THEOLOGISCHEN KURSE mit Schwerpunkt Liturgik und Kirchengeschichte. Ihr primäres Anliegen ist die für einen mündigen Glauben elementare theologische Erschließung liturgischer Ausdrucksformen in Geschichte und Gegenwart. Buch zum Thema: Ingrid FISCHER, Die Tagzeitenliturgie vor Ostern. Feier - Theologie - Spiritualität, Tübingen 2013.

 

»... wo Gottes Geist in Freiheit setzt.« (Lehrenden-Interview)

 

Kontakt:
+43 1 51552-3704
ingrid.fischer@theologischekurse.at

Reinhard Gruber » zur Person
Reinhard Gruber
Domarchiv
zur Person

Reinhard GRUBER hat in Innsbruck und Wien Theologie studiert und kam im Herbst 1995 an den Stephansdom: als Aufseher und Mesner, in der Türmerstube und im Domshop gewann er vielfältigen Einblick und hat den bis heute existierenden und in zwölf Sprachen übersetzten offiziellen Domführer für St. Stephan verfasst. Seit 2000 ist der Autor mehrerer Bücher über den Dom (zuletzt: Der Wiener Stephansdom. Porträt eines Wahrzeichens, Wien 2011), Archivar des Domarchivs.

Johann Hisch » zur Person
HR Dr. Johann Hisch
Bildungsinitiative PILGRIM
zur Person

Der promovierte Theologe Johann HISCH war seit 1970 als Religionspädagoge und Autor religionspädagogischer Behelfe im Schuldienst tätig sowie von 1996 bis 2007 Direktor des Religionspädagogischen Institutes der Erzdiözese Wien. Im Ruhestand nimmt er Lehraufträge an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik und an der Universität für Bodenkultur wahr und leitet seit 2003 die von ihm gegründete Bildungsinitiative PILGRIM.

Renate Kohn » zur Person
Dr. Renate Kohn
Österreichische Akademie der Wissenschaften
zur Person

Renate KOHN hat in Wien Geschichte und Kunstgeschichte studiert und gehört seit ihrer Promotion 1993 der Österreichischen Akademie der Wissenschaften an. Bis 2003 an der Forschungsstelle für Geschichte des Mittelalters und seit 2004 am Institut für Mittelalterforschung, ist sie heute Stellvertretende Institutsdirektorin und Leiterin der Arbeitsgruppe Inschriften des Mittelalters und der frühen Neuzeit. Ihr Hauptinteresse gilt der Edition der Inschriften des Wiener Stephansdoms.

Markus Landerer » zur Person
Prof. Mag. Markus Landerer
Dommusik Wien
zur Person

Markus LANDERER ist seit 2007 Domkapellmeister am Wiener Stephansdom. Er leitet die Chöre, die Choralschola und das Orchester der Dommusik St. Stephan und ist verantwortlich für die musikalischen Belange an der Domkirche. Der aus Bayern stammende Musiker studierte Kirchenmusik, Chorleitung und Orchesterdirigieren in München und Stuttgart. Von 2003 - 2011 war er Professor am Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch. Gastdirigate führen ihn regelmäßig zu renommierten Chören und Orchestern. www.dommusik-wien.at

Johanna Schwanberg » zur Person
Dr. Johanna Schwanberg
Dom Museum Wien
zur Person

Johanna SCHWANBERG hat Literaturwissenschaft, Russisch und Kunstgeschichte an der Universität Wien sowie Kunsterziehung, Hauptfach Malerei, an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien studiert. Von 1996 - 2013 war sie Universitätsassistentin für Kunstwissenschaft und Ästhetik am Institut für Kunstwissenschaft und Philosophie der Katholischen Privatuniversität (KU) Linz. Seit 2013 ist sie Direktorin des Dom Museum Wien.

Philipp Stastny » zur Person
Philipp Stastny
Dombauhütte
zur Person

Philipp STASTNY, von klein auf für Modellieren und Zeichnen begeistert, hat seine 1972 begonnene Steinmetz/Steinbildhauerlehre 1980 mit der Steinbildhauermeisterprüfung abgeschlossen. Bereits seine ersten Werkstücke als Lehrling waren für den Stephansdom bestimmt, wo er von 1981 bis 2017 in der Dombauhütte sowohl für Rekonstruktionen als auch Neuanfertigungen von gotischen Ornamenten und Bauplastik zuständig war. Der Bauforschung speziell an St. Stephan und der Ausübung alter Handwerkstechnik galt sein besonderes Augenmerk. Auch sonst ist sein künstlerisches Interesse breit gefächert und reicht vom Musizieren "Alter Musik" als Zinkenist in diversen Ensembles bis zum Landschaftsaquarell.

Ernst Wally » zur Person
Ernst Wally
Dommusik St. Stephan Wien
zur Person

Ernst WALLY hat das Wiener Musikgymnasium absolviert und anschließend Orgel, Komposition, Kirchenmusik und Musikerziehung in Wien und Paris studiert. Zunächst als liturgischer Organist an renommierten Kirchen Wiens tätig, wurde er 2007 an den Wiener Stephansdom berufen, wo er seit 2016 die Stelle eines (von zwei) Domorganisten zu St. Stephan/Wien innehat. Internationale Konzertreisen und Werkaufführungen seiner vielfältigen Kompositionen aus dem sakralen wie weltlichen Bereich weisen in als weltweit anerkannten und gefragten Musiker aus.

Wolfgang Zehetner » zur Person
Dipl.-Ing. Wolfgang Zehetner
Dombaumeister
zur Person

Der Architekt Wolfgang ZEHETNER ist Dombaumeister am Dom zu St. Stephan und ehrenamtlich engagiertes Vorstandsmitglied im Verein ?Unser Stephansdom?. Die Dombauhütte widmet sich seit dem Mittelalter dem Bau und der Erhaltung des Wiener Stephansdoms, Wolfgang Zehetner leitet seit 1994 die Restaurierungsarbeiten am und im Dom.

Franz Zehetner » zur Person
MMag. Franz Zehetner
Dombauhütte
zur Person

Franz ZEHETNER ist Archivar der Dombauhütte von St. Stephan. Bis 2001 war in dem von der EU im Rahmen des Programmes "Kultur 2000" mitfinanzierten IT-Projektes zur Erhaltung europäischer Kathedralen (Regensburg, Urbino, Wien) mit der Projektdurchführung und kunstgeschichtlichen Betreuung am Wiener Stephansdom befasst. Die konkrete denkmalpflegerische Arbeit einer Bauhütte stellt er vor Ort in Sonderführungen am Dom, aber auch in universitären Lehrveranstaltungen (u. a. für die Universität Bamberg) dar.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
https://www.theologischekurse.at/
Darstellung: