Erkennen,

was dahinter steckt.

Kunst & Theologie
Das Körperbild bei Albrecht Dürer
Zum 550. Geburtstag
Wednesday, 19. May 2021, 18:30 - 20:30 Uhr
Mittwoch, 19. Mai 2021, 18.30 - 20.30 Uhr
MMag. Ursula Düriegl
freiberufliche Kunsthistorikerin, Wien » zur Person

Vom Ideal der Antike ausgehend entwickelt Albrecht Dürer im Laufe seines Schaffens eine ganz unverwechselbare Formensprache zur Darstellung des menschlichen Körpers. Seien es der trunkene Silen, Venus auf einem Delfin oder Herkules am Scheideweg - Dürer versteht es, das Körperbild der Antike in die religiöse und profane Ikonografie seiner Zeit zu transponieren. Dabei überzeugen der muskulöse Körper Christi in der Vorhölle und der ausgemergelte Leib des heiligen Hieronymus in der Wüste genauso wie die sinnenfreudigen Frauen und Männer einer zeitgenössischen Badestube.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
18,- / 14,- für Freunde der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
12.05.2021 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Ursula Düriegl » zur Person
MMag. Ursula Düriegl
freiberufliche Kunsthistorikerin, Wien
zur Person

Die Kunsthistorikerin Ursula DÜRIEGL hat Kunstgeschichte und Handelswissenschaft in Wien studiert. Sie ist Kunstvermittlerin in verschiedenen Museen und Privatsammlungen wie dem Kunsthistorischen Museum und den Fürstlichen Sammlungen im Palais Liechtenstein in Wien, Reiseleiterin für Kunstreisen und Universitätslektorin für Kunstgeschichte. Ihre Spezialgebiete sind die antike und christliche Ikonografie.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: