Mittwoch 18. Juli 2018

Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag
Ehe für alle?
Mittwoch, 02. Mai 2018, 18:30 - 21:00 Uhr
Mittwoch, 02. Mai 2018, 18.30 - 21.00 Uhr
Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff
Universität Freiburg im Breisgau

Nach biblischem Verständnis - und dem Zeugnis nahezu der gesamten menschlichen Kulturgeschichte - ist die Ehe die Lebensgemeinschaft von Mann und Frau, die zur Basis für die Zeugung und Erziehung von Nachkommenschaft wird. Die biblischen, kulturgeschichtlichen, anthropologischen und verfassungsrechtlichen Aspekte dieser Grundthese sollen dargelegt und erläutert werden. Zugleich ist die Realität gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften von der katholischen Kirche ohne Wenn und Aber als moralisch achtenswert anzuerkennen. Nur so kann sie das Recht und die Glaubwürdigkeit zurückgewinnen, das jeweilige Eigenprofil der Ehe und einer gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft zu vertreten.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
12,- / 9,50 für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
3,50 für TeilnehmerInnen von u35 : Junge Akademie
Anmeldung erbeten bis:
25.04.2018 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Mitveranstalter:
Katholisches Bildungswerk Wien, Katholischer Familienverband, Junge Kirche der Erzdiözese Wien
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Eberhard Schockenhoff
Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff
Universität Freiburg im Breisgau
zur Person

Eberhard SCHOCKENHOFF ist seit 1994 Professor für Moraltheologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. In der Dialogmission "Church and Justification" zwischen dem Lutherischen Weltbund und der Römisch-Katholischen Kirche sowie als Mitglied im Nationalen und im Deutschen Ethikrat war und ist er ebenso ökumenisch wie interdisziplinär tätig. Als Autor zahlreicher Publikationen widmet er sich u. a. der Frage nach Wahrheit und Lüge, Toleranz und Freiheit in Kunst und Politik. Literatur: Eberhard SCHOCKENHOFF / Christiane FLORIN, Gewissen. Eine Gebrauchsanweisung, Freiburg im Br. 2009.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
https://www.theologischekurse.at/
Darstellung: