Mittwoch 18. Juli 2018

Erkennen,

was dahinter steckt.

Im Gespräch - Wege aus der Angst
Angst vor dem Anderen?
Die biblische Botschaft angesichts gesellschaftlicher Realitäten
Mittwoch, 11. April 2018, 18:30 - 21:00 Uhr
Mittwoch, 11. April 2018, 18.30 - 21.00 Uhr
Hans Rauscher
Der Standard
Univ.-Prof. DDr. Paul M. Zulehner
Universität Wien

Die Angst geht um im "christlichen Abendland": Viele Politiker und Bürger, Kirchenvertreter und Gläubige sehen europäische Werte und ihre kulturell-gesellschaftlichen Errungenschaften durch Migration und Zuwanderung aus dem islamischen Raum zunehmend gefährdet. Grenzen zu setzen scheint geboten. Die biblische Botschaft hingegen fordert eine dezidiert fremdenfreundliche Haltung - und Ent-Grenzung: Ist sie ein praktikables Gegenmodell zur Politik oder doch mit ihr in Einklang zu bringen? Wenn ja, zu welchen Bedingungen?

Hans Rauscher:
Die Furcht vor der Islamisierung
Es ist die bedeutendste gesellschaftliche Veränderung seit 1945, die uns noch lange beschäftigen wird: Der Einbruch einer ziemlich anderen Kultur in unsere Lebensverhältnisse. Ja, der Islam gehört zu Österreich: Aber nur, wenn er sich auf die europäischen Werte einlässt. Somit liegt das eigentliche Problem in der Integration.

Paul M. Zulehner:
Angst haben wir alle. Das hat Folgen.
In der gegenwärtigen Weltentwicklung spielen Emotionen eine entscheidende Rolle (Dominique Moisi). Eine ihrer Hauptquelle ist Angst. Franklin D. Roosevelt formulierte als 33. Präsident der USA inmitten der Großen Depression: "The only thing we have to fear is fear itself." - Oder, gut wienerisch: Zu Tode gefürchtet, ist auch gestorben.

Ort:
1010 Wien, Wollzeile 2, Festsaal des Erzbischöflichen Palais
Beitrag:
15,- / 12,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
04.04.2018 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Hans Rauscher
Hans Rauscher
Der Standard
zur Person

Hans RAUSCHER ist ständiger politischer Kolumnist bei DER STANDARD ("RAU") und wurde für seine journalistische Arbeit bereits mehrfach ausgezeichnet. Zu seinen Schwerpunkten gehören u. a. Rechtspopulismus und Rechtsextremismus, Einsatz für die liberale Demokratie, Probleme der Zuwanderung und Integration sowie europäische Zeitgeschichte. Literatur: H. Rauscher, Was gesagt werden muss, aber nicht gesagt werden darf, Salzburg 2017.

Paul M. Zulehner
Univ.-Prof. DDr. Paul M. Zulehner
Universität Wien
zur Person

Paul M. ZULEHNER, promovierter Philosoph und Theologe, war von 1984 bis 2008 Professor für Pastoraltheologie an der Universität Wien. In seinen religionssoziologischen Forschungen widmet er sich der Rolle der Religion im Alltag, den Werten sowie gesellschaftlichen und strukturellen Veränderungen in der Kirche. Paul Zulehner war langjähriger Berater der Konferenz der Europäischen Bischofskonferenzen und ist Mitglied führender Forschungseinrichtungen. Mehrfach ausgezeichnet erhielt er zuletzt 2015 die Ehrendoktorwürde der Universität Erfurt. Literatur: Paul M. Zulehner, Entängstigt euch! Die Flüchtlinge und das christliche Abendland, Ostfildern 2016.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
https://www.theologischekurse.at/
Darstellung: