Erkennen,

was dahinter steckt.

Online-Module, Oktober 2022 bis Juni 2023
Glauben mit Herz & Hirn
Theologische Module
Inhalt:

Mit Herz und Hirn
Die Emmausjünger sagten nach ihrer Begegnung mit Jesus zueinander: "Brannte nicht unser Herz in uns, als er unterwegs mit uns redete und uns den Sinn der Schriften eröffnete"? (Lk 24,32). Sie hatten eine intensive Erfahrung gemacht, die das Verstehen sucht: Wer ist dieser Jesus wirklich? Welchen Sinn hatte sein Kreuzestod? Was bedeutet Auferstehung? - In gleicher Weise ist auch für uns der Glaube eine Herzenssache, mitunter begeisternd, oft auch in Treue nüchtern ausharrend. Zugleich braucht der Glaube auch das Hirn, um verstehen, bekennen und argumentieren zu können. Und schließlich geht Glauben nicht ohne "Hände": Der Glaube will gelebt, getan werden.
Warum Theologie?
Die"Theologischen Module" bieten theologisches Basiswissen und Argumente in der Pluralität der Meinungen; sie fördern einen Glauben, der (selbst)kritisch bleibt und sich auf ein Engagement in Kirche und Gesellschaft hin öffnet. Sie zielen auf einen Glauben, der tragfähig und gesprächsbereit ist - nach innen wie nach außen.
Die Theologischen Module"Glauben mit Herz und Hirn" bieten einen roten Faden durch die Theologie und richtet sich an "religiös musikalische" Glaubende und Zweifelnde inner- wie außerhalb der Kirche. Der Kurs hat eine doppelte Zielsetzung: Nach "Innen" soll er eine Hilfe bei der Reflexion von Glaubensfragen sein und gleichzeitig den eigenen Glauben/die eigene Gottesbeziehung vertiefen. Nach "Außen" will er die Fähigkeit fördern, jedem "Rede und Antwort zu stehen, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die euch erfüllt." (1 Petr 3,15)

 

Module:
Kirche in der Welt von heute - Den Glauben ins Wort bringen: Was Christ*innen glauben - Den Glauben feiern: liturgische und spirituelle Tradition - Den Glauben leben in einer pluralen Welt - Die Bibel: Das Grundbuch des Glaubens - Die Geschichte der Kirche: Erbe und Auftrag - Sinn-Suche - Begegnung mit den Weltreligionen

 

Termine der Online-Meetings:

Dienstag, 15.11.2022, 18.00 - 19.30
Dienstag, 13.12.2022, 18.00 - 19.30
Dienstag,10.1.2023, 18.00 - 19.30
Dienstag,14.2.2023, 18.00 - 19.30
Dienstag,14.3.2023, 18.00 - 19.30
Dienstag,11.4.2023, 18.00 - 19.30
Dienstag, 16.5.2023, 18.00 - 19.30
Dienstag, 13.6.2023, 18.00 - 19.30

Referierende:
Dr. Elisabeth Birnbaum
Österreichisches Katholisches Bibelwerk » zur Person
Mag. DDr. Ingrid Fischer
THEOLOGISCHE KURSE » zur Person
Dipl.-Theol. Mag. Lothar Handrich
Dozent der THEOLOGISCHEN KURSE » zur Person
Dr. Stephanie Höllinger
Johannes Gutenberg-Universität Mainz » zur Person
Dipl.-Theol. Dr. Piotr Kubasiak
THEOLOGISCHE KURSE » zur Person
Mag. Erhard Lesacher
Leiter THEOLOGISCHE KURSE » zur Person
Dr. Annemarie Pilarski, BA
Universität Regensburg » zur Person
Termine:
Dienstag, 15. November, 18:00 - 19:30
Dienstag, 13. Dezember, 18:00 - 19:30
Dienstag, 10. Januar, 18:00 - 19:30
Dienstag, 14. Februar, 18:00 - 19:30
Dienstag, 14. März, 18:00 - 19:30
Dienstag, 11. April, 18:00 - 19:30
Dienstag, 16. Mai, 18:00 - 19:30
Dienstag, 13. Juni, 18:00 - 19:30
Ort:
Beitrag:
175 Beitrag 157 Beitrag für FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 15.10.2022 an!
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Das Online-Team der THEOLOGISCHEN KURSE berät Sie gerne: online@theologischekurse.at
Kurskonzept:
Dipl.-Theol. Dr. Piotr Kubasiak, Mag. Erhard Lesacher,

 

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: office@theologischekurse.at
Elisabeth Birnbaum » zur Person
Dr. Elisabeth Birnbaum
Österreichisches Katholisches Bibelwerk
zur Person

Elisabeth BIRNBAUM war nach ihrem Gesangstudium zunächst als freiberufliche Sängerin und Autorin tätig.
Von 1999 bis 2004 studierte sie in Wien Theologie und war nach ihrer Promotion 2007 bis 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin am dortigen Institut für Bibelwissenschaft/Altes Testament. Auf eine Lehrstuhlvertretung in Dresden folgte ab 2013 ein Forschungsprojekt zu Salomo-Rezeptionen. Seit September 2017 ist sie Direktorin des Österreichischen Katholischen Bibelwerks. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören biblische Rezeptionsfragen sowie Salomo und die Bücher Kohelet, Hohelied und Judit.

»Reiseführerin durch die Bibel«

Lehrendeninterview

Ingrid Fischer » zur Person
Mag. DDr. Ingrid Fischer
THEOLOGISCHE KURSE
zur Person

Ingrid FISCHER hat in Wien Psychologie, Humanbiologie (Promotion 1984) und Theologie (Promotion sub auspiciis praesidentis 2012) studiert. Seit 2001 im wissenschaftlich-pädagogischen Team der THEOLOGISCHEN KURSE (Liturgiewissenschaft und Kirchengeschichte), ist ihr die für einen mündigen Glauben elementare theologische Erschließung liturgischer Ausdrucksformen in Geschichte und Gegenwart ein primäres Anliegen. Als Programmleiterin der AKADEMIE am DOM möchte sie - katholisch mit Respekt für Andersdenkende - Menschen und Überzeugungen einander näherbringen.

 

»... wo Gottes Geist in Freiheit setzt.« (Lehrenden-Interview)

 

Kontakt:
+43 1 51552-3704
ingrid.fischer@theologischekurse.at

Lothar Handrich » zur Person
Dipl.-Theol. Mag. Lothar Handrich
Dozent der THEOLOGISCHEN KURSE
zur Person

Lothar HANDRICH begann im Spielwarenbereich als Einzelhandels- und Bürokaufmann, fuhr einige Jahre als Marinesoldat zur See und kam über die Militärseelsorge zur Theologie. Diese studierte er in Deutschland und Indien. Ein Studium der Religionspädagogik absolvierte er in Wien, wo er sich zudem auf religionswissenschaftliche Themen spezialisierte. Er arbeitet heute als AHS-Lehrer und im Bereich der Erwachsenenbildung in Wien. Darüber hinaus ist er auch Landesreferent für Schulschach.

 

»Das Kleine und Ängstliche in einem selbst überwinden ...« (Lehrenden-Interview)

Stephanie Höllinger » zur Person
Dr. Stephanie Höllinger
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
zur Person

Dr. Stephanie HÖLLINGER studierte katholische Theologie und Germanistik (Lehramt) an der Universität Wien. Von 2014 bis 2018 war sie Assistentin am Lehrstuhl für Theologische Ethik an der Universität Wien. Seit 2018 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Moraltheologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. 2018 wurde sie mit der Arbeit "Gelingen von Ehe und Partnerschaft angesichts der Herausforderung überhöhter Ansprüche. Ein theologisch-ethischer Beitrag zu einer Ermöglichungsethik im Rückgriff auf kognitionspsychologische Erkenntnisse" zur Doktorin der Theologie promoviert. Die Arbeit wurde mit dem Dissertationspreis der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien und dem Roland Atefie-Preis der Österreichischen Akademie der Wissenschaft (ÖAW) ausgezeichnet. Aktuell arbeitet Stephanie Höllinger an ihrem Habilitationsprojekt, in dem sie sich mit der Gestalt, Funktion und Wirkung von Emotionen angesichts sittlichen Urteilens und Handelns auseinandersetzt.

Piotr Kubasiak » zur Person
Dipl.-Theol. Dr. Piotr Kubasiak
THEOLOGISCHE KURSE
zur Person

Piotr KUBASIAK hat Philosophie und Theologie in Krakau, Regensburg und Wien studiert (Promotion 2019 an der Universität Wien mit einer Dissertation über "Europa und Geschichte im Denken von Krzysztof Michalski"). Seit 2017 ist er als Studienleiter für die AKADEMIE am DOM sowie als Wissenschaftlicher Assistent bei den THEOLOGISCHEN KURSEN und seit 2018 am Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft der Universität Regensburg tätig. Piotr Kubasiaks Interessen gelten vor allem der politischen Theologie, dem christlichen Zeitverständnis und der historischen Theologie. In seinem nächsten Forschungsprojekt beschäftigt er sich umfassend mit Credo-Formeln und Glaubensbekenntnissen quer durch die Theologiegeschichte.

»Der Glaube hat eine Geschichte ...«

Piotr KUBASIAK im Gespräch (mehr)

Kontakt:
+43 1 51552-3707 

piotr.kubasiak@theologischekurse.at

Erhard Lesacher » zur Person
Mag. Erhard Lesacher
Leiter THEOLOGISCHE KURSE
zur Person

Erhard LESACHER studierte Katholische Fachtheologie in Wien. Nach mehrjähriger Assistententätigkeit am Institut für Dogmatische Theologie an der Universität Wien wurde er 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter und 2001 Leiter der THEOLOGISCHEN KURSE (Wiener Theologische Kurse und Institut Fernkurs für theologische Bildung). In seinem Fach "Dogmatik" geht es ihm darum, die großen Themen des Glaubens wie "Gott", "Erlösung", "Vollendung" lebensrelevant und in heutiger Sprache zu erschließen.

 

Kontakt:
+43 1 51552-3700
erhard.lesacher@theologischekurse.at

Annemarie Pilarski, BA » zur Person
Dr. Annemarie Pilarski, BA
Universität Regensburg
zur Person

Annemarie PILARSKI hat Katholische Theologie und Klassische Philologie an der Universität Regensburg studiert und lehrte als Teaching Assistant in Sogndal (Norwegen). Seit 2017 zunächst Assistentin, ist sie heute promovierte Akademische Rätin am Lehrstuhl für Alte Kirchengeschichte und Patrologie der Universität Regensburg. Ihre Schwerpunkte sind die christliche Dichtung sowie die Geschichte und Theologie der Alten Kirche und des Frühmittelalters. Ihre Dissertation beschäftigte sich mit der conditio humana in der Dichtung Eugenius II. von Toledo.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: