Freitag 16. November 2018

Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag
Die Menschenrechte als Religion der Moderne
70 Jahre "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte" (10. Dezember 1948)
Mittwoch, 05. Dezember 2018, 18:30 - 21:00 Uhr
Mittwoch, 05. Dezember 2018, 18.30 - 21.00 Uhr
DDr. Oskar Dangl
Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems

Glauben Sie an die Menschenrechte und die Würde jedes Menschen? Auch ohne Gott führt kein Weg daran vorbei: Selbst wer die Menschenrechte säkular begründet, muss an sie "glauben", denn ihre Geltung "von Natur aus" ist keineswegs evident. Wie aber kann dann die vor 70 Jahren in eine UNO-Erklärung gegossene - weltweit gefährdete - Idee universal gültiger Menschenrechte nachhaltig zur Geltung kommen? Anlass genug, sich der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR) und aktuellen Problemfeldern sowie der schwierigen Frage ihrer Begründung zu widmen: Eine "religiöse" Begründung der Menschenrechte erscheint dabei nicht nur möglich, sondern sinnvoll und notwendig. Auf dieser Basis kann dann nach den biblischen Wurzeln des religiösen Gehalts der modernen Menschenrechte zurückgefragt werden.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
12,- / 9,50 für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
28.11.2018 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Sie erhalten in den nächsten Minuten ein Bestätigungsmail. Wenn dies nicht der Fall ist, wiederholen Sie bitte die Anmeldung oder kontaktieren Sie uns per Mail: akademie-am-dom@theologischekurse.at
Oskar Dangl
DDr. Oskar Dangl
Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems
zur Person

Oskar DANGL studierte Theologie und Pädagogik. Er ist Lehrer an der Kirchlich-Pädagogischen Hochschule Wien/Krems im Bereich Religionspädagogik und Erziehungswissenschaften, Leiter des Forschungsausschusses und Co-Leiter des Kompetenzzentrums für Menschenrechtspädagogik. Weiters ist er Lektor am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien. Seine Forschungsschwerpunkte: Ethisches Lernen/Menschrechtsbildung und Exegese (Habakuk).

 

»Eine positive Beziehung zum Alten Testament aufbauen ...« (Lehrenden-Interview)

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
https://www.theologischekurse.at/
Darstellung: