Thursday 25. April 2019

Erkennen,

was dahinter steckt.

Kursdauer

Der Theologische Kurs dauert zwei Jahre. An einem Tag in der Woche besuchen Sie zwei Kurseinheiten zu je 90 Minuten. Sie können zwischen Abend-, Nachmittags- und Vormittagskursen wählen.
Für jedes Fach erhalten Sie ein Skriptum.

Prüfungen

In allen Fächern sind Prüfungsgespräche vorgesehen. Sie sind nicht verpflichtend, aber eine Chance, sich mit den Inhalten intensiver auseinanderzusetzen und in eigene Worte zu bringen.

Kursabschluss

Wenn Sie alle Prüfungen abgelegt haben, erhalten Sie ein Zeugnis, das in einigen kirchlichen Ausbildungen anerkannt wird (Diakonat, PastoralassistentIn, JugendleiterIn, Krankenhausseelsorge).

Lehrende im Wiener Kurs
Christina Traxler Wien
Kirchengeschichte
» zur Person
Mag. Dr. Christina Traxler
Institut für Historische Theologie - Kirchengeschichte
Wien
Kirchengeschichte
zur Person

Dr. Christina TRAXLER, geb. 1987, wurde an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien promoviert und arbeitet als Mitarbeiterin am dortigen Institut für Historische Theologie (Kirchengeschichte). Ihre Dissertation verfasste sie zu den anti-hussitischen Bemühungen der Wiener Universität im ersten Drittel des 15. Jahrhunderts. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der (Anti-)Hussitismusforschung, der Wiener Universitätsgeschichte, der Konzilien von Konstanz (1414-1418) und Basel (1431-1449) sowie der theologischen Streitgespräche im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Seit 2019 lehrt sie bei den THEOLOGISCHEN KURSEN Kirchengeschichte.

Hubert Philipp Weber Wien
Dogmatik
» zur Person
Univ.-Lekt. Dr. Hubert Philipp Weber
Erzbischöfliches Sekretariat Wien
Wien
Dogmatik
zur Person

Univ.-Lekt. Dr. Hubert Philipp WEBER, geb.1969, studierte in Wien Theologie. Er leitet das erzbischöfliche Sekretariat der Erzdiözese Wien und ist Lehrbeauftragter am Institut für Dogmatische Theologie der Katholisch-Theologischen Fakultät Wien. Seine inhaltlichen Schwerpunkte sind das Verhältnis von Theologie und Naturwissenschaften insbesondere nach den Texten des Ersten und Zweiten Vatikanischen Konzils, die Theologie des Augustinus sowie Grundfragen der theologischen Erkenntnislehre und die mittelalterliche Theologie. Seit 1999 lehrt er bei den THEOLOGISCHEN KURSEN Dogmatik.

Michaela Richter Wien
Spiritualität
» zur Person
MMag. Dr. Michaela Richter
Wien
Spiritualität
zur Person

MMag. Dr. Michaela RICHTER, geb. 1964, war nach ihrem Studium der Handelswissenschaften und der Assistententätigkeit an der Wirtschaftsuniversität Wien zunächst in der internationalen Unternehmensberatung und Industrie tätig. Ab 2008 übernahm sie bei der Diakonie Österreich die Verantwortung für den Bereich Unternehmenskooperationen und wechselte 2015 zum Diakonie Flüchtlingsdienst. Daneben studierte sie 2006 bis 2013 an der Universität Wien katholische Fachtheologie mit Schwerpunkt Fundamentaltheologie und Spiritu-alität. Zu ihren Forschungsinteressen gehören die Mystiker des Mittelalters, insbesondere Meister Eckhart, sowie die monastische Spiritualität. Ihre Disser-tation am Institut für Systematische Theologie und Ethik beschäftigt sich mit Christian de Chergé, Prior von Tibhirine, Algerien, und der Frage der Teilhabe, u. a. im Kontext des Dialogs mit dem Islam. Sie lehrt seit 2018 bei den THEOLO-GISCHEN KURSEN Spiritualität.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
https://www.theologischekurse.at/
Darstellung: