Erkennen,

was dahinter steckt.

Wann? – Kurszeiten/Kurstypen

 

Der Theologische Kurs dauert zwei Jahre.

  • 4 Semester
  • einmal wöchentlich zwei Kurseinheiten zu je 90 Minuten
  • wahlweise Abend-, Nachmittags- und Vormittagskurse
  • Für jedes Fach erhalten Sie ein Skriptum zur persönlichen Vertiefung.

 

Der Theologische Kurs wird in zwei Kurstypen angeboten.

  • Beide bringen eine umfassende Einführung in die Theologie.
  • Der Unterschied liegt im Aufbau und in der Art der Vermittlung.

 

Kurstyp I
Der Kurstyp I ist nach den Fächern des universitären Theologiestudiums aufgebaut und setzt Matura voraus. Methode: Gesprächsorientierte Vorträge.

 

Kurszeiten ab Herbst 2020 – zur Auswahl:
Montag, 15.00 – 18.15 Uhr
Dienstag, 18.00 – 21.15 Uhr

 

Kurstyp II
Der Kurstyp II besteht aus 18 Teilen, die aufeinander abgestimmt sind. Die Themen werden fächerübergreifend, das heißt in der Zusammenschau der verschiedenen theologischen Fächer, dargestellt. Textarbeiten und Diskussionen ergänzen die gesprächsorientierten Vorträge.

 

Kurszeiten ab Herbst 2020 – zur Auswahl:
Montag, 17.00 – 20.15 Uhr
Donnerstag, 08.30 – 11.45 Uhr

 

Grundstufe
Der Kurstyp II ist zweistufig. Es ist möglich, nur die Grundstufe (erstes Kursjahr) abzuschließen. Die Grundstufe umfasst die Fachbereiche Altes Testament, Neues Testament, Fundamentaltheologie, Kultur und Geistesgeschichte Europas, Kirchengeschichte, Zweites Vatikanisches Konzil. Auf Wunsch können Sie danach auch das zweite Kursjahr belegen.

Lehrende im Wiener Kurs
Gerald Gruber Wien
Kirchenrecht
» zur Person
Dr. Gerald Gruber
Pfarre Ebergassing
Wien
Kirchenrecht
zur Person

Mag. theol. Dr. iur. can. Gerald GRUBER hat in Wien und Freiburg/Br. Katholische Theologie studiert sowie in Rom, Münster und Budapest Kirchenrecht. Er ist Vizeoffizial am eb. Metropolitan- und Diözesangericht Wien und Pfarrmoderator in Ebergassing. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören die Thematik des Kirchenaustritts, die Annullierungsverfahren, das Pfarrrecht und die Selig- und Heiligsprechungsverfahren. Zwei Arbeiten wurden als Monographien veröffentlicht: ?Iudex est iudex peritorum' (2008) befasst sich mit den Sachverständigen im kirchlichen Eheprozess. ?Actu formali ab Ecclesia catholica deficere' (2009) behandelt die Thematik des Kirchenaustritts vor dem Hintergrund neuerer kirchlicher Dokumente. Seit 2010 lehrt er Kirchenrecht bei den THEOLOGISCHEN KURSEN.

Miriam Metze, MA Wien
Philosophie
» zur Person
Miriam Metze, MA
Universität Graz, Forschungsprojekt zum Konnex von Rechtspopulismus und christlichem Fundamentalismus
Wien
Philosophie
zur Person

Miriam METZE, MA, geb. 1987, hat in Wien Philosophie, Norwegisch und Hebräisch studiert und war während ihres Studiums als Tutorin und Studienassistentin im Forschungsbereich Antike Philosophie tätig. Ihre Masterarbeit (Betreuer: Kurt Appel, 2018) schrieb sie zu der Frage nach der Bedeutung des Schweigens in Zeugnissen von Shoah-Überlebenden im Hinblick auf Martin Heideggers Sigetik. Ihre Forschungsinteressen sind Phänomenologie, Religionsphilosophie (jüdische und christliche), politische sowie antike Philosophie. Seit Jänner 2020 arbeitet sie als Junior Fellow an einem Forschungsprojekt zum Konnex von Rechtspopulismus und christlichem Fundamentalismus an der Universität Graz. Seit 2020 lehrt sie Philosophie bei den THEOLOGISCHEN KURSEN.

Tobias Mayer Wien
Dogmatik
» zur Person
Dr. Tobias Mayer
Universität Wien
Wien
Dogmatik
zur Person

Dr. Tobias MAYER, geb. 1984, hat in Freiburg im Breisgau Katholische Theologie (Diplom) und Anglistik (Staatsexamen) studiert. Seit 2012 ist er Assistent am Lehrstuhl für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Universität Wien und Redaktionsassistent der "Internationalen Katholischen Zeitschrift Communio"; seit 2015 koordiniert er zusätzlich die "Poetikdozentur Literatur und Religion". 2019 wurde Tobias Mayer mit einer Arbeit über Schriftauslegung und Geschichtstheologie bei Jean Daniélou und in der "Reformbewegung" Nouvelle théologie zum Dr. theol. promoviert. Weitere Interessensschwerpunkte sind die Begriffs- und Ideengeschichte theologischer Reformprozesse sowie Ästhetik & Theologie. Er ist verheiratet und hat vier Kinder. Seit 2020 lehrt Tobias Mayer bei den THEOLOGISCHEN KURSEN das Fach Dogmatik.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: