Erkennen,

was dahinter steckt.

Wann? – Kurszeiten/Kurstypen

 

Der Theologische Kurs dauert zwei Jahre.

  • 4 Semester
  • einmal wöchentlich zwei Kurseinheiten zu je 90 Minuten
  • wahlweise Abend-, Nachmittags- und Vormittagskurse
  • Für jedes Fach erhalten Sie ein Skriptum zur persönlichen Vertiefung.

 

Der Theologische Kurs wird in zwei Kurstypen angeboten.

  • Beide bringen eine umfassende Einführung in die Theologie.
  • Der Unterschied liegt im Aufbau und in der Art der Vermittlung.

 

Kurstyp I
Der Kurstyp I ist nach den Fächern des universitären Theologiestudiums aufgebaut und setzt Matura voraus. Methode: Gesprächsorientierte Vorträge.

 

Kurszeiten ab Herbst 2019 zur Auswahl:
Dienstag, 17.30 – 20.45 Uhr
Donnerstag, 15.00 – 18.15 Uhr

 

 

Kurstyp II
Der Kurstyp II besteht aus 18 Teilen, die aufeinander abgestimmt sind. Die Themen werden fächerübergreifend, das heißt in der Zusammenschau der verschiedenen theologischen Fächer, dargestellt. Textarbeiten und Diskussionen ergänzen die gesprächsorientierten Vorträge.

 

Kurszeiten ab Herbst 2019 – zur Auswahl:
Mittwoch, 08.30 
11.45 Uhr
Donnerstag, 17.30
20.45 Uhr

 

Grundstufe
Der Kurstyp II ist zweistufig. Es ist möglich, nur die Grundstufe (erstes Kursjahr) abzuschließen. Die Grundstufe umfasst die Fachbereiche Altes Testament, Neues Testament, Fundamentaltheologie, Kultur und Geistesgeschichte Europas, Kirchengeschichte, Zweites Vatikanisches Konzil. Auf Wunsch können Sie danach auch das zweite Kursjahr belegen.

Lehrende im Wiener Kurs
Manuela Priester Wien
Liturgik
» zur Person
Mag. Manuela Priester
Liturgiereferat der Erzdiözese Wien
Wien
Liturgik
zur Person

Mag. Manuela PRIESTER, geb. 1979, studierte Theologie, Mathematik und Archäologie in Wien, war vier Jahre Assistentin in Ausbildung am Institut für Liturgiewissenschaft der Universität Wien und von 2009 bis 2012 wissenschaftliche Assistentin bei den THEOLOGISCHEN KURSEN. Seit 2010 ist sie im Pastoralamt der Erzdiözese Wien als Referentin für Liturgie und seit 2014 auch im Fachbereich Erwachsenenkatechumenat und Verkündigung tätig. Forschungsschwerpunkte: Christliche Archäologie, Liturgie und Kirchenbau, Feiern von Umkehr und Versöhnung. Bei den THEOLOGISCHEN KURSEN lehrt sie seit 2005 Liturgik.

Peter Schipka Wien
Moraltheologie
» zur Person
DDr. Peter Schipka
Generalsekretariat der Österreichischen Bischofskonferenz
Wien
Moraltheologie
zur Person

DDr. Peter SCHIPKA ist promovierter Jurist (1997) und war Assistent am Institut für Strafrecht und Kriminologie, bevor er 1995 ins Priesterseminar eintrat und das Theologiestudium an der Universität Wien aufnahm. Auf Studienabschluss 2002 und Ordination im selben Jahr folgten einige Jahre als Kaplan und Religionslehrer. 2004 führte ihn sein Promotionsstudium im Bereich der Moraltheologie an die Universität Regensburg, wo er bis 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Moraltheologie war; 2014 wurde er in Graz promoviert. 2010 kehrte Peter Schipka nach Wien zurück, wo er bis zum Sommer 2016 als zuständiger Priester die Pfarre Rodaun in Wien XXIII leitete. Seit Herbst 2016 ist er Seelsorger in Süßenbrunn, Seyring und Gerasdorf bei Wien. 2010 wurde Peter Schipka zum Generalsekretär der Österreichischen Bischofskonferenz gewählt und 2016 in dieser Funktion bestätigt. Seit 2012 lehrt er bei den THEOLOGISCHEN KURSEN das Fach Moraltheologie.

»Kritischen Anfragen gegenüber auskunftsfähig werden.«

Lehrendeninterview

Roland Schwarz Wien
Neues Testament
» zur Person
Dr. Roland Schwarz
Bibelpastoral der ED Wien
Wien
Neues Testament
zur Person

Dr. Roland SCHWARZ war jahrzehntelang Pfarrer der Pfarre "Am Schöpfwerk" in Wien. Er ist Mitarbeiter des Referates für Bibelpastoral der Erzdiözese Wien und lehrte viele Jahre an der Universität Wien zu den Pastoralbriefen des Neuen Testaments. Seit 2016 lehrt er bei den THEOLOGISCHEN KURSEN Neues Testament.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: