Thursday 25. April 2019

Erkennen,

was dahinter steckt.

Wann? – Kurszeiten/Kurstypen

 

Der Theologische Kurs dauert zwei Jahre.

  • 4 Semester
  • einmal wöchentlich zwei Kurseinheiten zu je 90 Minuten
  • wahlweise Abend-, Nachmittags- und Vormittagskurse
  • Für jedes Fach erhalten Sie ein Skriptum zur persönlichen Vertiefung.

 

Der Theologische Kurs wird in zwei Kurstypen angeboten.

  • Beide bringen eine umfassende Einführung in die Theologie.
  • Der Unterschied liegt im Aufbau und in der Art der Vermittlung.

 

Kurstyp I
Der Kurstyp I ist nach den Fächern des universitären Theologiestudiums aufgebaut und setzt Matura voraus. Methode: Gesprächsorientierte Vorträge.

 

Kurszeiten ab Herbst 2019 zur Auswahl:
Dienstag, 17.30 – 20.45 Uhr
Donnerstag, 15.00 – 18.15 Uhr

 

 

Kurstyp II
Der Kurstyp II besteht aus 18 Teilen, die aufeinander abgestimmt sind. Die Themen werden fächerübergreifend, das heißt in der Zusammenschau der verschiedenen theologischen Fächer, dargestellt. Textarbeiten und Diskussionen ergänzen die gesprächsorientierten Vorträge.

 

Kurszeiten ab Herbst 2019 – zur Auswahl:
Mittwoch, 08.30 
11.45 Uhr
Donnerstag, 17.30
20.45 Uhr

 

Grundstufe
Der Kurstyp II ist zweistufig. Es ist möglich, nur die Grundstufe (erstes Kursjahr) abzuschließen. Die Grundstufe umfasst die Fachbereiche Altes Testament, Neues Testament, Fundamentaltheologie, Kultur und Geistesgeschichte Europas, Kirchengeschichte, Zweites Vatikanisches Konzil. Auf Wunsch können Sie danach auch das zweite Kursjahr belegen.

Lehrende im Wiener Kurs
Michael Weigl, M.A. Wien
Altes Testament
Kuratorium Fernkurs und Wiener Kurs
» zur Person
ao. Univ.-Prof. Dr. Michael Weigl, M.A.
Universität Wien
Wien
Altes Testament
Kuratorium Fernkurs und Wiener Kurs
zur Person

Univ.-Prof. Dr. Michael WEIGL, M.A., geb. 1963, ist Professor für Altes Testament an der Universität Wien. Als studierter Altorientalist und Archäologe ist er seit mehr als einem Jahrzehnt im Nahen Osten tätig und leitet derzeit ein Forschungsprojekt in Jordanien. Sein beruflicher Lebensweg hat ihn als Universitätsprofessor für viele Jahre ins Ausland geführt (Deutschland, Kanada, Vereinigte Staaten, Südafrika, Jerusalem). Seit seiner Rückkehr nach Österreich im Jahre 2010 lehrt er bei den THEOLOGISCHEN KURSEN Altes Testament.

 

»Konstruktives Neuverstehen« (Lehrenden-Interview)

Lothar Handrich Wien
Religionswissenschaft
» zur Person
Dipl.-Theol. Mag. Lothar Handrich
Dozent der THEOLOGISCHEN KURSE
Wien
Religionswissenschaft
zur Person

Dipl.-Theol. Mag. Lothar HANDRICH, geb. 1964, begann im Spielwarenbereich als Einzelhandels- und Bürokaufmann, fuhr einige Jahre als Marinesoldat zur See und kam über die Militärseelsorge zur Theologie. Diese studierte er in Deutschland und Indien. Ein Studium der Religionspädagogik absolvierte er in Wien, wo er sich zudem in religionswissenschaftlichen Themen spezialisierte. Er arbeitet heute als AHS-Lehrer und im Bereich der Erwachsenenbildung in Wien. Darüber hinaus ist er auch Landesreferent für Schulschach. Seit 2008 lehrt Lothar Handrich bei den THEOLOGISCHEN KURSEN Religionswissenschaft.

 

»Das Kleine und Ängstliche in einem selbst überwinden ...« (Lehrenden-Interview)

Martin Sindelar Wien
Liturgik
» zur Person
Mag. Martin Sindelar
Liturgiereferat der Erzdiözese Wien
Wien
Liturgik
zur Person

Mag. Martin Sindelar hat Theologie und Religionspädagogik in Heiligenkreuz und Wien studiert (Schwerpunkte: Liturgie & Kirchenraum, Spirituelle Theologie) und ist Ständiger Diakon der Erzdiözese Wien. In seinen Aufgabenbereich als Zeremoniär des Erzbischofs (seit 2007) fallen Großgottesdienste, Liturgische Gesamtkonzepte, Feiern im öffentlichen Rahmen sowie ORF-Gottesdienstübertragungen (u. a. Mitteleuropäischer Katholikentag, Papstbesuch 2007, Ö-PGR-Kongress, Diözesanversammlungen, Seligsprechung Hildegard Burjan). Beim Neuaufbau des Liturgiereferats der EDW seit 2006 setzt Martin Sindelar insbesondere auf Entwicklung, Service, Ästhetik und eine gemeindeumfassende Ars celebrandi. Er ist als Referent in pastoralliturgischen Belangen, in der Aus- und Fortbildung von Laien und Klerikern und in der Erwachsenenbildung tätig. Bei den THEOLOGISCHEN KURSEN lehrt er seit 2011 Liturgie.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
https://www.theologischekurse.at/
Darstellung: