Erkennen,

was dahinter steckt.

Basiskurs/Studienreise Christliche Archäologie

WIEN, April – Mai 2013

Anhand baulicher Denkmäler und archäologischer Funde unterschiedlicher Gattungen führt der Spezialkurs „Christliche Archäologie“ in die Entwicklung des Christentums in der Spätantike ein. Einen besonderen Stellenwert nehmen dabei die Christianisierung in Österreich und einige für diese Entwicklung wichtige Städte (z.B. Aquileia und Ravenna) ein. Der Vorbereitung der Studienreise dient das Einführungswochenende, das eine Führung durch die Antikensammlung des Kunsthistorischen Museums Wien inkludiert. Die Exkursion nach Kärnten und Aquileia wird geleitet von ao. Univ.-Prof. Dr. Franz Glaser, Grabungsleiter in Teurnia und am Hemmaberg, der durch alle Ausgrabungsstätten führen wird.

 

Freitag, 12. April 2013, 15.00 – 21.00 Uhr

Thema: Christianisierung des römischen Reiches und der Germanen – Alltägliches Leben der Römer und Goten – Liturgie und Frömmigkeit – Der frühchristliche Kirchenbau und seine liturgischen Orte

Referierende: Mag. Manuela ULRICH, Liturgiereferat der Erzdiözese Wien, Dozentin der THEOLOGISCHEN KURSE

Mag. Dr. Georg ZLUWA, Theologe & Archäologe, Pfarrer in Neuerlaa

 

Samstag, 13. April 2013, 9.00 – 16.30 Uhr

Thema: Die Ausstattung frühchristlicher Kirchen (Fußböden, Wände, Kleinfunde, Ikonographie) – Ravenna als Brückenkopf zwischen Ost und West (dargestellt an ausgewählten Beispielen) Führung durch die Antikensammlung des Kunsthistorischen Museums

Referierende: Mag. Manuela ULRICH, Liturgiereferat der Erzdiözese Wien, Dozentin der THEOLOGISCHEN KURSE

Mag. Dr. Georg ZLUWA, Theologe & Archäologe, Pfarrer in Neuerlaa

Dr. Rotraut KRALL, Kunsthistorikerin, Kunsthistorisches Museum

 

Samstag, 4. Mai – Sonntag, 5. Mai 2013

Exkursion »Das frühe Christentum im Alpen-Adria-Raum«

Begleitung: Mag. Manuela ULRICH, Mag. Dr. Georg ZLUWA, ao. Univ.-Prof. Dr. Franz GLASER, Stv. Direktor des Landesmuseums Kärnten und Leiter des Römermuseums Teurnia, ao. Professor an der Universität Innsbruck (mit Lehraufträgen an den Universitäten Wien und Graz), Leiter der Ausgrabungen in Teurnia und am Hemmaberg

 

Programm Samstag: 5.00 Uhr Abfahrt in Wien – Besichtigung der christlichen Ausgrabungen auf dem Hemmaberg und des archäologischen Pilgermuseums in Globasnitz – Mittagessen – Weiterfahrt nach St. Peter in Holz – Besuch des Römermuseums und der christlichen Ausgrabungen in Teurnia (Bischofs- und Friedhofskirche) – Abendessen und Übernachtung in Spittal/Drau

 

Programm Sonntag: 7.00 Uhr Abfahrt von Spittal/Drau nach Aquileia – Besichtigung des frühchristlichen Museums (inkl. Basilica di Monastero, Mosaiken der Basilica della Beligna), der Hafenanlage und der Bischofskirche (inkl. Baptisterium, Mosaiken, westl. Oratorien) – Mittagessen – Forum und westliche Gräberstraße – Rückfahrt nach Wien – 21.00 Uhr Ankunft

 

Inkludierte Leistungen: – Reise mit modern ausgestattetem Komfortbus – Mittagessen in Globasnitz – Nächtigung mit Frühstück in Spittal/Drau (EZ-Zuschlag: 20,-) – Reisebegleitung und fachliche Führung zu allen Programmpunkten – sämtliche Eintritte – Vorbereitungsseminar und Begleitlektüre

 

Nicht-inkludierte Leistungen: – Zusätzliche Mahlzeiten und Getränke – Trinkgelder 

 

Kursort: Einführung: THEOLOGISCHE KURSE, 1010 Wien, Stephansplatz 3/3

Kosten: 295,- 

Anmeldung: bis 14. Dezember 2012 (begrenzte Teilnehmerzahl!)

Dr. Stephan Rella berät Sie gerne persönlich: 01 51552-3708 oder: wienerkurs@theologischekurse.at

Kurskonzept: Mag. Manuela Ulrich, Mag. Dr. Georg Zluwa

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: