Erkennen,

was dahinter steckt.

Die Macht der Sprache

„Niemand holt sein Wort wieder ein.“ (W. Busch) Ob Liebeserklärung, Rufmord oder Tabuworte – einmal in die Welt gesetzt, zeigen Worte Wirkung, entfaltet Sprache Macht, ja, entfacht mitunter sogar Gewalt. Zugleich wirkt Sprache nach innen, sie bestimmt die Wahrnehmung der Welt und unser Bewusstsein.
Literaten sind Sprachschöpfer. Journalisten verknappen Sprache, bringen auf den Punkt. Philosophen reflektieren die Grenzen der Sprache. Populisten missbrauchen Sprache. Theologen erkennen: Wir brauchen eine neue Sprache!
Die AKADEMIE am DOM befasst sich 2019/20 mit bemerkenswerten Aspekten von Sprache. Wir freuen uns auf die Verständigung in vielen Sprachen, um Menschen und Überzeugungen einander näherzubringen.

Veranstaltungen Macht der Sprache
Thursday
09. Jan
2020
18:30
Vortrag - Die Macht der Sprache
Von Pius XII. bis Papst Franziskus
em. Weihbischof DDr. Helmut Krätzl
Erzdiözese Wien
details & anmeldung
Friday
10. Jan
2020
15:30
Vortrag - Die Macht der Sprache
Leistung und Last der alten Glaubensformeln
Prof. Dr. Wolfram Kinzig
Universität Bonn
details & anmeldung
Wednesday
22. Jan
2020
18:30
Vortrag - Die Macht der Sprache
Zur Symbolik der Kabbala
Univ.-Prof. Dr. Klaus Samuel Davidowicz
Universität Wien
details & anmeldung
Thursday
30. Jan
2020
18:30
Vortrag - Die Macht der Sprache
Von der Sprachverwirrung zum Wunder der Verständigung
MMag. Dr. Alexander Kraljic
Anderssprachige Gemeinden der Erzdiözese Wien
details & anmeldung
Die Macht der Sprache
Stimmen zur AKADEMIE am DOM

„Die AKADAMIE am DOM sollte vor allem eine Möglichkeit sein, Menschen zu sammeln, die etwas zu sagen haben, und die in einen spannenden, ehrlichen Diskurs miteinander eintreten.“ Erzbischof Dr. Christoph Kardinal Schönborn

„Es schadet den eigenen Überzeugungen nicht, wenn sie mit anderen Überzeugungen in Verbindung gebracht werden, wenn das Wissen erweitert wird und dadurch die Möglichkeit zur Vertiefung und Verfeinerung, aber auch vielleicht zur Vermeidung von Irrwegen geschaffen wird. Ein Wertefundament auf der einen Seite, sowie Offenheit und Pluralismus andererseits, sind keine Gegensätze, sondern ergänzen einander. Und Bildung schafft dem jene Grundlagen, die für diesen wichtigen Prozess besonders wertvoll sind.“ Alt-Bundespräsident Dr. Heinz Fischer

„Dass die Akademie am Dom solch einen zentralen Ort des Zuhörens auf den Anderen, des Impulses für transformative Bildungsprozesse, des argumentativen Aushandelns unterschiedlicher Positionen religiöser und weltanschaulicher Verortung mit dem Ziel des Beitrags für das friedliche Zusammenleben unter demokratischen Bedingungen inmitten einer Stadt pulsierenden pluralen Lebens abgeben kann, sei ihr vom Herzen gewünscht“ Prof. Dr. Andrea Lehner-Hartman

"Gegenwärtig gilt es, die Gottesbilder, die Weltbilder und die Menschenbilder, die in den biblischen Texten gespiegelt werden, mit dem Bildungsdiskurs zu vermitteln, der heute geführt wird. (…) Die Fähigkeit zur Zeitkritik, zur Ideologiekritik, zur Sozial- und Herrschaftskritik bleibt aktuell; sie zu entwickeln, muss auch ein wichtiges Ziel kirchlich kodierter Bildungsarbeit sein. (…) Von Bildung in einem präzisen Sinn des Wortes kann freilich nur deshalb gesprochen werden, weil nicht Drill und Disziplinierung, sondern Überzeugungen und Verstehen die Lernmethode und das Lernziel bilden – jedenfalls programmatisch, wenngleich nicht immer auch faktisch.“ Prof. Dr. Thomas Söding 

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
Darstellung: