Dienstag 19. September 2017

Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag - Reihe "Herausforderung Religion" III
Vom Dialog zur Kooperation
Chancen und Risken des Pluralismus der Religionen
Donnerstag, 27. April 2017, 18:30 - 21:00 Uhr
Donnerstag, 27. April 2017, 18.30 - 21.00 Uhr
Prof. Dr. Christoph Schwöbel
Universität Tübingen

Derzeit begegnen einander Religionen und Weltanschauungen in einem bisher unbekannten Ausmaß. Die Globalisierung lässt keine Isolation zu. Das Zusammentreffen hat viele Gesichter: von friedlichen interreligiösen Stadtteilfesten bis hin zur terroristischen Bedrohung im Namen einer zu Machtzwecken missbrauchten Religion. Wir sind an jedem Ort zur Gestaltung der pluralistischen Lebenssituation herausgefordert. Dazu ist der Dialog der Religionen unentbehrlich. In Zukunft kommt es darauf an, von der Begegnung zur Arbeit an gemeinsamen Zielen voranzuschreiten. Für diese Ziele müssen starke, in den jeweiligen Traditionen verwurzelte Begründungen ausgearbeitet werden, zu denen sich religiös Engagierte verpflichten.
Wie ist eine dialogisch verankerte Kooperation für ein gerechtes Zusammenleben möglich, das dem Gemeinwohl dient - in der Weltgesellschaft und in unserem Lebenskontext vor Ort? Welche Risiken müssen erkannt und bewältigt werden, und welche Chancen eröffnen sich uns auf diesem Weg?

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
12,- / 9,50 für FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
20.04.2017 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Mitveranstalter:
Plattform Christen und Muslime. Öffentlicher Vortrag im Rahmen des Spezialkurses "Theologie im christlich-muslimischen Gespräch"
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
AGB: Mit dieser Anmeldung erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Christoph Schwöbel
Prof. Dr. Christoph Schwöbel
Universität Tübingen
zur Person

Christoph SCHWÖBEL ist Professor für Systematische Theologie an der evangelisch-theologischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen und leitet das Institut für Hermeneutik und Dialog der Kulturen. Seit 2001 ist er Mitglied der Internationalen Forschungsgruppe "Fundamentaltheologie in ökumenischer Perspektive" an der Lateranuniversität in Rom und seit 2008 Gründungsmitglied des East-West Theological Forums, Seoul (Südkorea). Seine Vortragstätigkeit reicht von den USA über Europa bis China. Buch zum Thema: Ch. Schwöbel, Christlicher Glaube im Pluralismus. Studien zu einer Theologie der Kultur, Tübingen 2003.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
http://www.theologischekurse.at/
Darstellung: