Donnerstag 23. November 2017

Erkennen,

was dahinter steckt.

Spezialkurs St. Pölten, Februar - April 2017
Ostern feiern
Liturgik kompakt
Inhalt:

Einmal jährlich begeht die Kirche das Gedächtnis der Erlösung durch Tod und Auferweckung Jesu Christi intensiv und ausgiebig: in einer nächtlichen Feier, entfaltet an den Drei Österlichen Tagen, während einer ganzen Woche davor und danach und schließlich während der fünfzig Tage bis zum Pfingstfest.
In dieser Hoch-Zeit des Kirchenjahres werden viele Menschen, öfter auch Erwachsene, getauft. Sie erfahren ihr persönliches Ostern, wenn sie mit Christus im Taufwasser sterben und mit ihm zum neuen, unverlierbaren Leben aufstehen: Diese existentielle Lebenswende will vorbereitet und begleitet sein, um dauerhaft wirksam zu werden. Ostern, das sinnlichste aller Feste, dient zugleich allen Gläubigen zur vertieften Erfahrung ihrer eigenen lebendigen Verbindung mit Christus im Licht und im Wort, im Wasser und im gemeinsamen Mahl.
Dieser Spezialkurs kann mit einem Prüfungsgespräch abgeschlossen und auf Wunsch im Theologischen Kurs für das Fach Liturgik angerechnet werden.


Samstag, 18. Februar 2017
9.00 - 12.00 & 13.30 - 16.30 Uhr

- Von der einen Osternachtfeier zum Osterfestkreis
- Das Sakrament der 40 Tage
- Umkehr & Versöhnung in der Gemeinde
- Referierende: MilSup. MMag. Stefan GUGEREL, Mag. DDr. Ingrid FISCHER

Samstag, 1. April 2017
9.00 - 12.00 & 13.30 - 16.30 Uhr

- Die Paschavigil: Licht, Wort, Wasser, Mahl
- Die Drei Österlichen Tage:
- Hauptgottesdienste und Feier der Tagzeiten ("Trauermetten")
- Fünfzig Tage Osterfreude
Referierende: MilSup. MMag. Stefan GUGEREL, Dr. Christoph FREILINGER


Referierende:
Mag. DDr. Ingrid Fischer
THEOLOGISCHE KURSE
Dr. Christoph Freilinger
Österreichisches Liturgisches Institut
MilSup MMag. Stefan Gugerel
Institut für Religion und Frieden, Wien
Termine:
Samstag, 18. Februar 2017, 09.00 - 16.30 Uhr
Samstag, 01. April 2017, 09.00 - 16.30 Uhr
Ort:
Bildungshaus St. Hippolyt
3100 St. Pölten, Eybnerstraße 5
Beitrag:
80,- / 72,- für FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE (inklusive Unterlagen)
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 20.01.2017 an!
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Sabine Scherbl berät Sie gerne persönlich: 01 51552-3703
Kurskonzept:
Mag. DDr. Ingrid FISCHER, MilSup. MMag. Stefan GUGEREL
Mitveranstalter:
Bildungshaus St. Hippolyt, St. Pölten

 

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
AGB: Mit dieser Anmeldung erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Anastasis Ikone
Anastasis Ikone
Ingrid Fischer
Mag. DDr. Ingrid Fischer
THEOLOGISCHE KURSE
zur Person

Ingrid FISCHER hat in Wien Psychologie, Humanbiologie (Promotion 1984) und Theologie (Promotion sub auspiciis praesidentis 2012) studiert und ist seit 2001 Mitglied im wissenschaftlich-pädagogischen Team der THEOLOGISCHEN KURSE mit Schwerpunkt Liturgik und Kirchengeschichte. Ihr primäres Anliegen ist die für einen mündigen Glauben elementare theologische Erschließung liturgischer Ausdrucksformen in Geschichte und Gegenwart. Buch zum Thema: Ingrid FISCHER, Die Tagzeitenliturgie vor Ostern. Feier - Theologie - Spiritualität, Tübingen 2013.

 

»... wo Gottes Geist in Freiheit setzt.« (Lehrenden-Interview)

 

Kontakt:
+43 1 51552-3704
ingrid.fischer@theologischekurse.at

Christoph Freilinger
Dr. Christoph Freilinger
Österreichisches Liturgisches Institut
zur Person

Christoph FREILINGER hat Theologie und Klassische Philologie in Salzburg und Tübingen studiert und das Doktoratsstudium in Liturgiewissenschaft an der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz (KTU) abgeschlossen. Nach Jahren in der Pfarrseelsorge und City-Pastoral der Diözese Linz sowie als Assistent an der KTU ist er heute wissenschaftlicher Mitarbeiter am Österreichischen Liturgischen Institut und in der Schriftleitung der Zeitschrift "Heiliger Dienst".

Stefan Gugerel
MilSup MMag. Stefan Gugerel
Institut für Religion und Frieden, Wien
THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
http://www.theologischekurse.at/
Darstellung: