Sonntag 19. November 2017

Erkennen,

was dahinter steckt.

Lektüreseminar - Wege aus der Angst
Mit Furcht und Zittern
Der "Einzelne" und das "Allgemeine" im Denken Sören Kierkegaards
Dienstag, 17. Oktober 2017, 15:00 - 17:00 Uhr
Dienstag, 17. Oktober 2017, 15.00 - 17.00 Uhr
Dienstag, 07. November 2017, 15.00 - 17.00 Uhr
Dienstag, 14. November 2017, 15.00 - 17.00 Uhr
MMMag. Dr. Christopher Meiller
Universität Wien

Mit dem dänischen Philosophen, Theologen und Schriftsteller Sören Kierkegaard (1813-1855) verbindet sich eine ideengeschichtlich zentrale Neuorientierung in der modernen Philosophie: So gilt der sensible christliche Denker doch als maßgeblicher Wegbereiter der Existenzphilosophie. Nicht zuletzt sein Verständnis des Phänomens "Angst", das er eng mit der Bestimmung des "Einzelnen" verknüpft denkt, weist ins Zentrum seines - ebenso originellen wie radikalen - Denkens.
Im Lektüreseminar werden in gemeinsamer Textarbeit Auszüge aus einigen wichtigen philosophischen und theologischen Arbeiten Kierkegaards gelesen, interpretiert und diskutiert. Im Mittelpunkt stehen dabei sein Werk "Furcht und Zittern" (1843) - mit einer Interpretation von Genesis 22, der Erzählung der geplanten Opferung Isaaks durch seinen Vater Abraham - sowie Kierkegaards "Reden" u. a. Der Kurs führt in Kierkegaards provokantes Denken ein und stellt damit die Grundlagen der Existenzphilosophie überhaupt vor.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
24,- / 19,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
AGB: Mit dieser Anmeldung erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Christopher Meiller
MMMag. Dr. Christopher Meiller
Universität Wien
zur Person

Christopher MEILLER hat Philosophie, Katholische Theologie sowie Religionspädagogik an der Universität Wien studiert, wo er mit seiner Dissertation "Vom unangepassten Leben: politisch-religiöse Motive bei Kierkegaard" (2010) promoviert wurde. Seit 2004 als wissenschaftlich-pädagogischer Assistent im Österreichischen Jüdischen Museum Eisenstadt tätig, war Christopher Meiller von 2011 bis 2017 "post doc"-Assistent am Institut für Christliche Philosophie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien und ist heute Lehrbeauftragter im Fachbereich Theoretische Philosophie an der KU Linz. Sein Forschungsinteresse gilt insbesondere Fragen und Themen der Religionsphilosophie.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
http://www.theologischekurse.at/
Darstellung: