Sonntag 19. November 2017

Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag - Kunst & Kultur
Der Kreuzweg
Ein fromme Tradition im Spiegel der (gegenwärtigen) Kunst
Donnerstag, 15. Februar 2018, 18:30 - 21:00 Uhr
Donnerstag, 15. Februar 2018, 18.30 - 21.00 Uhr
Univ.-Ass. Dr. Viera Pirker
Universität Wien

Sie sind in jeder katholischen Kirche anzutreffen: Die 14 Stationen des Kreuzwegs gehen in Europa auf eine spätmittelalterliche Pilger- und Gebetspraxis zurück, den Leidens- und Sterbensweg Jesu meditierend zu begehen - nach dem Vorbild der Jerusalemer Via Dolorosa und von dort "importiert". Der Kreuzweg birgt die anthropologische Urerfahrung des Leidens. In die an den Evangelien orientierten Stationen werden ikonografisch weitere hineingewoben: das Schweißtuch der Veronika oder die Pieta, die Schmerzensmutter mit dem Leichnam des Sohnes auf dem Schoß.
Bleibend aktuell und herausfordernd, wird der Kreuzweg immer wieder neu kontextualisiert - in der Liturgie (etwa bei den Weltjugendtagen oder vom Papst im Kolosseum), in der spirituellen und politischen Praxis in Schulen und Gemeinden, in der Kunst (Malerei, Literatur usw.). Der Abend erschließt den Kreuzweg in seiner Entstehung, Geschichte und Gegenwart. Ein Fokus liegt dabei auf der Betrachtung neuerer, bekannter wie unbekannter Kreuzwege - im Dialog von Kunst, Literatur und Theologie.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
12,- / 9,50 für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
08.02.2018 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
AGB: Mit dieser Anmeldung erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Viera Pirker
Univ.-Ass. Dr. Viera Pirker
Universität Wien
zur Person

Viera PIRKER hat katholische Theologie in Tübingen und Jerusalem studiert und wurde 2013 zum Thema "Identität" in Pastoralpsychologie an der Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt promoviert. Nach einigen Jahren in der Lehrerweiterbildung der Bistümer im Land Hessen arbeitet sie seit 2016 am Institut für Praktische Theologie der Universität Wien an einer religionspädagogischen Habilitation zur Christologie-Didaktik mit dem Thema "Lernen am Kreuzweg". Seit 2007 kuratiert und begleitet sie Ausstellungen und analysiert das spezifische Verhältnis von Gegenwartskunst und Religion.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
http://www.theologischekurse.at/
Darstellung: