Sonntag 19. November 2017

Erkennen,

was dahinter steckt.

Spezialkurs Eisenstadt, Dezember 2017 - Jänner 2018
Alle Jahre wieder?
Der Weihnachtsfestkreis
Inhalt:

Weihnachten in der Kirche dauert nicht nur einen Abend: Nach einer Zeit der Hoffnung auf den Kommenden (Advent) gedenkt die Liturgie zunächst der nächtlichen Verkündigung des als Menschenkind geborenen Messias an sein Volk (Christmette, Feier am Morgen): Er wird zugleich das Leben und das Licht der Menschen sein (Feier am Tag). Dieser Glaube findet Ausdruck in der Feier der Offenbarung der Gottheit Christi vor aller Welt (Epiphanie). Texte und Gesänge bezeugen den "wunderbaren Tausch" der Erlösung im Zueinander von Gott und Mensch, Israel und den Völkern, Krippe und Kreuz - der Erniedrigung Gottes um der Erhöhung des Menschen willen.


Samstag, 2. Dezember 2017, 9.00 - 16.30 Uhr
9.00 - 12.00 Uhr
- "Weihnachten für jedermann?" Frommes, säkulares und innovatives Weihnachtsbrauchtum in Geschichte und Gegenwart
- Entstehungsfragen zum Weihnachtsfest
- Jesus & Maria: Beobachtung zur Christologie und Mariologie im Weihnachtsfestkreis
Referentin: Mag. DDr. Ingrid FISCHER

13.30 - 16.30 Uhr
- "Komm, du Heiland aller Welt": geschichtliche Entwicklung des Advents und Dimensionen der Erwartung des kommenden Herrn
- Adventliche Haltungen in Texten und Gesängen der Liturgie
Referent: Dr. Richard GEIER

Samstag, 13. Jänner 2018, 9.00 - 16.30 Uhr
9.00 - 12.00 Uhr
- "Das Wort ward Fleisch": Der "wunderbare Tausch" in Texten und Gesängen der drei Messen von Weihnachten
- Krippe und Kreuz: theologische Bezüge anhand der liturgischen Psalmenverwendung
Referentin: Mag. Manuela PRIESTER

13.30 - 16.30 Uhr
- Epiphanie: geschichtliche Entwicklung, Festinhalte und die fortwährende Epiphanie des Herrn als Grundlage eines mystischen Christseins
Referent: Dr. Richard GEIER



Referierende:
Mag. DDr. Ingrid Fischer
THEOLOGISCHE KURSE
Dr. Richard Geier
Referat für Liturgie der Diözese Eisenstadt
Mag. Manuela Priester
Liturgiereferat der Erzdiözese Wien
Mag. Michaela Zachs
Termine:
Samstag, 02. Dezember 2017, 09.00 - 16.30 Uhr
Samstag, 13. Januar 2018, 09.00 - 16.30 Uhr
Ort:
Haus der Begegnung
7000 Eisenstadt, Kalvarienbergplatz 11
Beitrag:
80,- / 72,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE (inklusive Unterlagen)
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 16.11.2017 an!
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Sabine Scherbl berät Sie gerne persönlich: 01 51552-3703
Kurskonzept:
Mag. DDr. Ingrid FISCHER
Mitveranstalter:
Haus der Begegnung Eisenstadt

 

Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
AGB: Mit dieser Anmeldung erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Ingrid Fischer
Mag. DDr. Ingrid Fischer
THEOLOGISCHE KURSE
zur Person

Ingrid FISCHER hat in Wien Psychologie, Humanbiologie (Promotion 1984) und Theologie (Promotion sub auspiciis praesidentis 2012) studiert und ist seit 2001 Mitglied im wissenschaftlich-pädagogischen Team der THEOLOGISCHEN KURSE mit Schwerpunkt Liturgik und Kirchengeschichte. Ihr primäres Anliegen ist die für einen mündigen Glauben elementare theologische Erschließung liturgischer Ausdrucksformen in Geschichte und Gegenwart. Buch zum Thema: Ingrid FISCHER, Die Tagzeitenliturgie vor Ostern. Feier - Theologie - Spiritualität, Tübingen 2013.

 

»... wo Gottes Geist in Freiheit setzt.« (Lehrenden-Interview)

 

Kontakt:
+43 1 51552-3704
ingrid.fischer@theologischekurse.at

Richard Geier
Dr. Richard Geier
Referat für Liturgie der Diözese Eisenstadt
zur Person

Richard GEIER hat in Passau, Innsbruck und München Theologie studiert und wurde 1998 in Pastoraltheologie promoviert. Danach war er als Rundfunkprediger, Buchautor und Professor für Pastoral- und Moraltheologie an der Kirchlich Pädagogischen Hochschule "Edith Stein" in Stams (Tirol) sowie intensiv in der kirchlichen Erwachsenenbildung tätig. Heute gehört Richard Geier als Pfarrer von St. Margarethen der Diözese Eisenstadt an. Er ist Geistlicher Assistent der Krankenhausseelsorge und leitet seit 2015 das Referat für Liturgie der Diözese Eisenstadt.

Manuela Priester
Mag. Manuela Priester
Liturgiereferat der Erzdiözese Wien
zur Person

Manuela PRIESTER hat in Wien katholische Theologie studiert. Sie war von 2005 bis 2008 Assistentin in Ausbildung am Institut für Liturgiewissenschaft der Universität Wien und von 2009 bis 2012 wissenschaftliche Assistentin bei den THEOLOGISCHEN KURSEN. Seit 2010 ist sie als Fachreferentin im Liturgiereferat der Erzdiözese Wien tätig.

Michaela Zachs
Mag. Michaela Zachs
THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
http://www.theologischekurse.at/
Darstellung: