Donnerstag 23. November 2017

Erkennen,

was dahinter steckt.

Vortrag & Lesung - krankheitsbedingt ABGESAGT
ABGESAGT: Die Bibel im Koran
Grundlagen für das interreligiöse Gespräch
Dienstag, 12. September 2017, 18:30 - 21:00 Uhr
Dienstag, 12. September 2017, 18.30 - 21.00 Uhr
em. Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. Karl-Josef Kuschel
Universität Tübingen

Die Heiligen Schriften von Juden, Christen und Muslimen, die Bibel und der Koran, scheinen aus verschiedenen Welten zu stammen. Dabei führt eine genaue, vergleichende Lektüre zu der für viele überraschenden Erkenntnis, dass im Koran in großer Tiefe und Breite Stoffe und Motive rezipiert und neu gedeutet werden, die Juden und Christen aus ihren Überlieferungen kennen: Adam und die Schöpfungs- und Paradiesgeschichte gehört dazu, Noah und die Erzählung von der großen Flut, Moses und sein Kampf mit dem ägyptischen Pharao, Abraham und sein Ringen um den einen Gott gegen die Vielgötterei. Aber auch Geschichten um die Geburt Jesu mit Maria und Johannes ("dem Täufer") im Zentrum hat der Koran aufgenommen, um seine Botschaft zu veranschaulichen. Diese sich überschneidenden Überlieferungen könnten eine gute Grundlage für das heute dringend nötige interreligiöse Gespräch sein.
Karl-Josef Kuschel, seit Jahren einer der führenden Vertreter eines "Trialogs" im deutschsprachigen Raum, hat soeben mit "Die Bibel im Koran" ein Standardwerk vorgelegt und an konkreten Beispielen gezeigt, wie fruchtbar und spannend zugleich ein solcher Dialog geführt werden kann. Erstmals liest er aus diesem Werk am 12. September in Wien.

Ort:
1010 Wien, Stephansplatz 3
Beitrag:
15,- / 12,- für Mitglieder der FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmeldung erbeten bis:
05.09.2017 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Mitveranstalter:
Kardinal König-Stiftung, Katholisches Bildungswerk Wien, Buchhandlung Herder
Anmeldung
Persönliche Daten
Anmerkungen
AGB: Mit dieser Anmeldung erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der THEOLOGISCHEN KURSE einverstanden.
Karl-Josef Kuschel
em. Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. Karl-Josef Kuschel
Universität Tübingen
zur Person

Karl-Josef KUSCHEL, Germanist und für "Ökumenische Theologie" habilitierter Theologe, lehrte an der Universität Tübingen von 1995 bis 2013 "Theologie der Kultur und des interreligiösen Dialogs". Er forscht und publiziert u. a. zum Verhältnis von "Religion und Literatur" sowie zur "abrahamischen Ökumene von Juden, Christen und Muslimen" und wurde für sein Engagement im interkulturellen und interreligiösen Dialog mehrfach ausgezeichnet. Karl-Josef Kuschel gehört dem Kuratorium der Stiftung Weltethos und seit 2015 dem Stiftungsrat zur Vergabe des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels an. Bücher von Karl-Josef Kuschel: - Die Bibel im Koran. Grundlagen für das interreligiöse Gespräch, Ostfildern 2017. - Leben ist Brückenschlagen. Vordenker des interreligiösen Dialogs, Ostfildern 2011. - Streit um Abraham. Was Juden, Christen und Muslime trennt - und was sie eint, Ostfildern [1995] 2001.

THEOLOGISCHE KURSE

Stephansplatz 3
1010 Wien
+43 1 51552-3703
office@theologischekurse.at
http://www.theologischekurse.at/
Darstellung: